Würmer mästen

Wie züchtet man Angelwürmer? Wie bekommt man fette Dendros? hier findet Ihr die Antworten...
Antworten
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 362
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Würmer mästen

Beitrag von derdaniel1972 » So 3. Jun 2012, 11:14

Hallo,

ich wollte mal fragen ob und wie ihr eure Angelwürmer mästet?!

Ich packe mittlerweile so 100 Würmer in seperate Behälter und füttere sie mit Kleie, Mehl, Haferflocken, Kalk, Gesteinsmehl und wenig Küchenabfällen. Kaffeesatz kommt nur in die Eimer, da ich Angst habe dass die Würmer nach Kaffee riechen könnten. Bislang geht das mehr schlecht als recht, da die Würmchen schnell Vergiftungserscheinungen wegen zu hoher Proteinaufnahme zeigen... :?
Habe mal gehört das Profi-Wurmzüchter nur Maispolenta als Futter verwenden sollen!?! Hat damit jemand Erfahrungen? Was geht noch und lohnt das sogenannte Wurmwachspulver?

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste

Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Würmer mästen

Beitrag von Flomax » Mo 4. Jun 2012, 10:23

Hallo Daniel,

das ist ein guter Versuch mal ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen! Aber große Erfolgsaussichten räume ich Dir bei dem Versuch nicht ein!! Wer heraus gefunden hat wie man Würmer groß und fett züchtet, der scheint dieses Wissen nicht weiter zu geben! Das läuft scheinbar so ähnlich wie beim Magischen Zirkel bei den Zauberern!

Aber schaun' mer mal - vielleicht irre ich ja auch!?

Gruß
Flomax

Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 362
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Würmer mästen

Beitrag von derdaniel1972 » Mi 6. Jun 2012, 12:33

He Flomax,

dass dieses Wissen von den Großfarmern gut gehütet wird, ist mir bei meinen Recherchen auch schon aufgefallen.
Evtl. hat ja jemand Insiderinfos für uns und tut sie hier kund... ;)

Gruß Daniel

PS: Kuhfladen sollen übrigens auch große Würmer bringen.
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste

Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Würmer mästen

Beitrag von Flomax » Fr 8. Jun 2012, 16:59

Hallo Daniel
derdaniel1972 hat geschrieben:Evtl. hat ja jemand Insiderinfos für uns und tut sie hier kund...
Die Hoffnung stirbt zuletzt - ist klar! :-)

Gruß
Flomax

Benutzeravatar
Scotch
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 16:54
Wormery: None (yet)

Re: Würmer mästen

Beitrag von Scotch » Mi 22. Aug 2012, 13:32

Ich habe fast genau die Fütterungsmittel benutzt, die derdaniel auch verwendet hat und naja, sie sind mir eingegangen. Dabei wollte ixch sie doch als Köder verwenden und mit ihnen meine neue Rute, die ich bei diesem Anglershop gekauft habe, einweihen... :( Ich weiß allerdings nicht, ob es nur am Futter lag oder auch an was anderem. Allerdings müsste man sich doch theoretisch auch in Tier- und Zoohandlungen erkundigen könne, oder? Schließlich werden dort doch auch Mehlwürmer verkauft... und eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass die Leute einem dort Tipps verschweigen würden.
Zuletzt geändert von Scotch am Mi 29. Aug 2012, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
"In die Angel der Wahrheit beißen nur kleine Karpfen; mit dem Netz der Lüge fischt man große Lachse."

Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Würmer mästen

Beitrag von Flomax » Fr 24. Aug 2012, 12:02

Hallo Scotch,

mach Dir da mal keine so großen Hoffnungen! In den Zoogeschäften sitzen zum ersten keine promovierten Bio- oder Zoologen, sondern meist 400-Euro-Tanten und Onkel die schon mit wenig anspruchsvollen Fragen total überfordert sind.

Und selbst die Geschäftsinhaber sind meist nicht sehr gut darin geschult was die Tiere die sie als Futtertiere verkaufen selbst fressen.

In einer klassischen Zoohandlung wir es bestimmt auch keine Kompostwürmer zu kaufen geben. Höchstens in einem auf Terrarien oder/und Amphibien spezialisierten Geschäft. Oder einem Angelladen mit Lebendköder.

Gruß
Flomax

... der immer noch auf der Suche nach dem Geheimnis dicker und großer Zuchtkompostwürmer ist!

Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 362
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Würmer mästen

Beitrag von derdaniel1972 » Sa 25. Aug 2012, 10:03

Hallo Scotch,

also in Zoohandlungen brauchst du wirklich nicht zu fragen, da muss ich Flomax rechtgeben, die kaufen ihre Köder (speziell Würmer) auch nur vom Großhändler. Ausser du kennst einen kleinen Zoo- oder Angelladen auf dem Dorf wo evtl. der Inhaber seine Würmer selber züchtet... Ich habe da, vor einigen Jahren, mal einen an der Küste kennengelernt und der hat mir auch den Tipp mit der Maispolenta gegeben. Er selber hat seine Würmer aber in einem gigantischem, übel stinkendem Misthaufen gezüchtet und sie waren wirklich schön dick.
Ich denke daher das zur richtigen Zucht von extrem großen Würmern auch ein entsprechend großer Lebensraum zur Verfügung stehen muss. Das sehe ich auch beim direkten Vergleich meiner Würmer in den Eimern und im Komposter. Die Kompostwürmer sind richtig fett und dick und in beiden(!) Eimern habe ich dieses Jahr nur übertausende mittelprächtige Würmer... :(

Gruß Daniel

... der auch immer noch auf der Suche nach dem Geheimnis dicker und großer Zuchtkompostwürmer ist!

Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Würmer mästen

Beitrag von Flomax » Sa 25. Aug 2012, 22:20

@Daniel

die Unwissenheit und die Neugierde einigt uns!!

Gruß
Flomax

Benutzeravatar
Scotch
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 16:54
Wormery: None (yet)

Re: Würmer mästen

Beitrag von Scotch » Di 28. Aug 2012, 16:22

Jo, da habt Ihr auch wieder Recht, dass da meist wirklich keine Leute vom Fach sitzen... aber probieren kostet nichts, und vielleicht hat man ja Glück und redet tasächlich mit jemandem, der Ahnung hat.

Die Rechnung "großer Lebensraum = große Würme" könnte sogar aufgehen, das halte ich durchaus für möglich. Vielleicht hängt es aber auch davon ab, wieviel Wasser sie z.B. bekommen, wie gut also die Erde mit Nährstoffen versorgt wird. Gut möglich, dass da mehrere Faktoren eine Rolle spielen...
"In die Angel der Wahrheit beißen nur kleine Karpfen; mit dem Netz der Lüge fischt man große Lachse."

Antworten