Häufige Fragen eines Anglers

Wie züchtet man Angelwürmer? Wie bekommt man fette Dendros? hier findet Ihr die Antworten...
Wurmangler
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 33
Registriert: Sa 2. Mär 2013, 18:14
Wormery: DIY Wormery

Häufige Fragen eines Anglers

Beitrag von Wurmangler » Mo 11. Mär 2013, 18:07

Hallo Jasper
Hier ist meine Fragen Liste .
Ein grosses und Wurmvorfreudiges Hallo auch an alle andere Forumsmitglieder und Gäste.
Wie Schon gesagt kommen werden nächste Woche 500 Dendros bei mir ein neues Zuhause finden und ich kann es kaum noch abwarten.

Damit ich ja nichts falsch mache und aus meiner wurm zucht kein Wurmfridhof wird, stelle ich hier noch ein paar fragen.

Also ein 15 Liter Farbeimer wird bald die dendros beherbergen ( ist das zu klein?)

Beim Substrat werde ich gleich vorgehen wie Daniel es hier beschreibt viewtopic.php?f=6&t=4&start=80#p6459
Das ist ein echt ein guter beitrag von ihm und absolut lesenswert. (gut)

Also jetzt zu den eigentlichen fragen

- Was ist die Temperatur bei der sich die dendros am Schnellsten vermehren und gut wachsen?
-Da ich die Dendros zum Angeln benutzen werde, gillt meine Interesse vor allem den Würmern selbst muss ich daher trotztem den Wurmeimer manchmal ganz entleren ( also dann wenn man eigentlich den Wurmhumus ernten würde) oder kann man das auch sein lassen?
-Gibt es irgend ein Tierchen das nicht in meiner wurmkiste sein sollte weil es sonst den Würmer schaden würde?
-Wann kann ich das erste mal Würmer entnehmen ohne das die zucht nachher zusamen bricht und wenn die Zucht einmal richtig gut laufen würde wie viel Würmer könnte ich dann ca. pro monat entnehmen?
-Gibt es irgen etwas das ich den Würmern nicht verfüttern darf?
-Muss man der zucht manchmal auch wasser beigeben und braucht es dann irgendeinen Abfluss?
-Wie lange kann ich die würmer zum beispiel in den Ferien nicht Füttern?
-Wenn es sonst noch irgendetwas gäbe was ich falsch machen könnte würde ich mich freuen wenn ihr mich darauf hinnweisst.

So ich glaube das wars
Ich freue mich schon darauf wenn ich eure Antworten lesen darf.

Wurmige grüsse
Wurmangler

(Tut mir leid die Rechtschreibung ist nicht so mein ding)
Zuletzt geändert von Wurmangler am Mo 11. Mär 2013, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1573
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Dassel
Kontaktdaten:

Re: Häufige Fragen eines Anglers

Beitrag von Wurmmann » Mo 11. Mär 2013, 21:08

stelle ich hier noch ein paar fragen.
Nur zu, ich war so frei und habe Sie mal Inline beantwortet...
Also ein 15 Liter Farbeimer wird bald die dendros beherbergen ( ist das zu klein?)
Farbeimer? Da werde ich schon hellhörig! Ist die Farbe wasserlöslich gewesen? Ist der Eiemr wirklich sauber? Lieber eien alten Ketchupeimer von der Frittenbude...
15 Liter sind genug um sie zu hältern, nicht groß genug um sie zu mästen.
- Was ist die Temperatur bei der sich die dendros am Schnellsten vermehren und gut wachsen?
25°Celsius
-Da ich die Dendros zum Angeln benutzen werde, gillt meine Interesse vor allem den Würmern selbst muss ich daher trotztem den Wurmeimer manchmal ganz entleren ( also dann wenn man eigentlich den Wurmhumus ernten würde) oder kann man das auch sein lassen?
Ab und zu must Du ein drittels der Erde des kompletten Eimers durch frische Futtererde ersetzten, bzw. immer die Hälfte damitd er Schock nicht zu groß ist.
-Gibt es irgend ein Tierchen das nicht in meiner wurmkiste sein sollte weil es sonst den Würmer schaden würde?
Elefanten. Elefanten meinen es oft gut, aber zertrampeln doch alles. :P Aber Spaß beiseite. Ameisen und Hundertfüsser sollten vermieden werden, aber im Zweifelsfall mach ein photo und lade es hier hoch...
-Wann kann ich das erste mal Würmer entnehmen ohne das die zucht nachher zusamen bricht und wenn die Zucht einmal richtig gut laufen würde wie viel Würmer könnte ich dann ca. pro monat entnehmen?
Der erste Mal frühstens nach 3 Monaten, besser 4. Danach alle 4-6 Wochen kleinen Mengen. Nie mehr als ein drittel. Ich würde die gesamte Menge der Würmer einmal im Jahr wiegen. Um die Menge im Überblick zu behalten. Um Würmer besonders fett zu bekommen, nimm wenige davon in ein größeres Gefäss und füttere bis zu 6 Wochen lang Wurm Wachs Pulver um richtig fette Würmer zu bekommen.
-Gibt es irgen etwas das ich den Würmern nicht verfüttern darf?
keine Fisch, Fleisch und Milchprodukte. Vermeide Chili und Knoblauch und Zwiebelgewächse. Du willst die Würmer ja als Angelköder haben.
-Muss man der Zucht manchmal auch wasser beigeben und braucht es dann irgendeinen Abfluss?
Das Substrat sollte feucht, aber nicht matschig sein. Etwa 1/3 Kokosfaser 1/3, alte Erde und 1/3 neue Futtererdepro Eimer macht ein gutes Substrat.
-Wie lange kann ich die würmer zum beispiel in den Ferien nicht Füttern?
Bis zu 2 Wochen wenn Du etwas nasse Zeiting verfütterst. Länger in einem größeren Gefäß.

Bei weiteren Fragen zögere nicht zu Fragen, immerhin bauen wir gerade an der Wurmwelten FAQ mit Antworten auf Häufige Fragen rund um Kompostwürmer.
Wurmangler
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 33
Registriert: Sa 2. Mär 2013, 18:14
Wormery: DIY Wormery

Re: Häufige Fragen eines Anglers

Beitrag von Wurmangler » Mo 11. Mär 2013, 21:51

Vielen dank für dein schnellen und guten Antworten.
Momentan habe ich gerade keine Fragen mehr das wird sich jedoch sicher ändern sobald ich die Würmer habe.
Du schreibst : ,, 15 Liter sind genug um sie zu hältern, nicht groß genug um sie zu mästen." ( Wie Funktioniert das genau mit dem zitieren?) Mit hältern meinst du da züchten? oder ist hältern nur das die Würmer zwar am leben bleiben aber sich nicht vermehren? und wie gross müsste der Eimer zum mästen mindestens sein?

Ich hoffe ich übersehe den Elefanten nicht fals mal einer in meiner Wurmkiste ist sonst würde er sicher all meine Würmchen zertrampeln und das würde mir gar nicht gefallen :D

Wurmangler
Wurmangler
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 33
Registriert: Sa 2. Mär 2013, 18:14
Wormery: DIY Wormery

Re: Häufige Fragen eines Anglers

Beitrag von Wurmangler » Mi 13. Mär 2013, 17:06

Hallo
In dem Eimer waren noch ein paar Farbreste und die gehen trotz schrubben nicht ab also ist dieser Eimer wohl eher ungeeignet.
Das einzige gefäss das sich eventuell noch dafür eignen könnte ist ein altes Plastik Regenfass es ist ziemlich gross so schätzungsweise zwischen 80 und 100 Liter ist das zu gross? Und wie würde man bei so einem grossen Fass die würmer ernten oder soll ich die obere Hälfte abschneiden und nur die untere nutzen?
Wenn ihr mir einen Tipp geben würdet was ich jetzt tun könnte würde ich mich sehr freuen.
Lieben Gruss

Jacob (Wurmangler)
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Häufige Fragen eines Anglers

Beitrag von derdaniel1972 » Mi 13. Mär 2013, 21:41

Hallo Jacob,

mach dir doch wegen dem nicht ganz sauberen Farbeimer nicht so einen Kopf - du willst in dem Eimer ja keine Lebensmittel lagern sondern nur Angelwürmer hältern... ;) Du kannst ja später immer noch einen anderen Eimer oder ein anderes Gefäß nehmen. Von der Regentonne würde ich dir allerdings abraten wenn diese keinen dicht schließenden Deckel hat und du die Würmer in deinem Zimmer hältern willst. Von der Größe her wäre die Tonne zwar ideal, aber im vollen Zustand lässt sie sich kaum noch bewegen und unterschätze die Wurmflüchtlinge nicht.

Gruß Daniel
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1573
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Dassel
Kontaktdaten:

Re: Häufige Fragen eines Anglers

Beitrag von Wurmmann » Do 14. Mär 2013, 12:01

... sonst bekommst Du bei jeder Pommes Bude einen leeren Ketchup Eimer für umsonst...
Wurmangler
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 33
Registriert: Sa 2. Mär 2013, 18:14
Wormery: DIY Wormery

Re: Häufige Fragen eines Anglers

Beitrag von Wurmangler » Do 14. Mär 2013, 13:46

OK ich frage mal bei einer Pommesbude
und fals die keien Ketchup eimer haben suche ich eine andere lösung
vielen dank für eure antworten
Jacob
Wurmangler
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 33
Registriert: Sa 2. Mär 2013, 18:14
Wormery: DIY Wormery

Re: Häufige Fragen eines Anglers

Beitrag von Wurmangler » Sa 16. Mär 2013, 22:10

Guten Abend alle zusammen
Leider hatte ich bei den Pommesbuden kein glück die einte hatte ihren Eimer gerade entsorg und die andere hatte nur Ketchup in Flaschen.
Also habe ich noch einmal unser ganzes Haus auf den Kopf gestellt und eine Durchsichtige ziemlich grosse Plastik
Box gefunden. Die werde ich morgen mit dem Substrat befüllen und einen Ausbruchsschutz bauen. Und am Montag werden dann meien Würmer einziehen.
Vielen Dank noch mal für alle Antworten und Tipps.
schöne grüsse aus der Schweiz

Wurmangler
Wurmerich
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Mär 2013, 17:31
Wormery: None (yet)

Re: Häufige Fragen eines Anglers

Beitrag von Wurmerich » Sa 23. Mär 2013, 13:59

Ich habe mir vor einiger Zeit ein Tauwurm hälter set gekauft hier im Shop .
Ich tue auch immer e paar andere Tauis zu de schon im Set erhaltene.
Ich nehm auch immer wieder e paar raus und so funktioniert des super.
Dieses beigelieferte Wurmfutter verschlingen die würmer im Nullkomma nichts und deshalb ist schon fast kens mer da.
Es würde mich wunder nehme ob man des auch selber mache kann oder is das Rezept e Firmegehemniss?
Über ne Antwort würde mich sehr freun vieln dank schon mal im Vorraus.

Thomas
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Häufige Fragen eines Anglers

Beitrag von derdaniel1972 » Di 26. Mär 2013, 17:27

Wurmerich hat geschrieben:...oder is das Rezept e Firmegehemniss?
Hallo Thomas,

die genaue Zusammensetzung des Mineralmixes gibt unser Forumschef namens Jasper leider nicht bekannt, aber er hat mal durchblicken lassen, dass es verschiedene gemahlene Getreidesorten mit zugesetzten Mineralien und evtl. noch ein paar kleineren anderen Wunderzutaten beinhaltet. Mein persönlicher Mineralmix besteht aus Kleie, Mehl, Kalk und Urgesteinsmehl. Funktioniert ganz gut nur darf man leider nicht zuviel davon füttern sonst leiden die Würmer an einer Proteinvergiftung (Abschnürungen, Verstümmelungen, ...). (wall)

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Antworten