Milch in die Wurmzucht?

Wie züchtet man Angelwürmer? Wie bekommt man fette Dendros? hier findet Ihr die Antworten...
Antworten
markus
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 73
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 11:41
Wormery: None (yet)

Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von markus » Di 9. Apr 2013, 12:22

Hallo Wurmfreunde,
Habe beim Stöbern im Net einen Beitrag zum Züchten von Dendros entdeckt, in dem geschrieben stand, daß man ab und zu einen Schuß Milch in die Zuchtkiste kippen soll. Soll das der Kalziumversorgung dienen? Fängt Milch nicht fürchterlich an zu stinken?
Was haltet ihr davon?
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1581
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von Wurmmann » Di 9. Apr 2013, 13:05

Absolut gar nichts. Der Versuch endet meistens in totalem Gestank. (lehrer)
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von derdaniel1972 » Di 9. Apr 2013, 14:31

Aber es ist eine interessante Frage... Bin darüber auch schon gestossen, habe es aber noch nie ausprobiert. Versuch doch mal kleinste Mengen an Milch zu verabreichen und beobachte... ;)
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
markus
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 73
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 11:41
Wormery: None (yet)

Re: Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von markus » Di 9. Apr 2013, 16:10

Ich werde es wohl eher nicht versuchen. In meinem Auto wurde einmal Milch verschüttet. Den Gestank bekommt man nie wieder raus! Habe einen großen Dolomit-Kalk-Schotter Haufen. Das milchige wasser, das unten rausläuft, wenn es regnet, halte ich für optimal. Fall es nur um die Kalziumversorgung geht, gibt es bestimmt bessere Quellen. (irre)
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von derdaniel1972 » Mi 10. Apr 2013, 02:45

Aber mich interessiert die Frage weiterhin... ;)
Die Anleitungen sprechen übrigens sogar von Milch als alleinigem Futter. (irre)
Ich denke kleinste Mengen im Substrat versickert, stinken auch nicht.
Werde mal in einem kleinen Versuchseimer einen Test fahren und weiter berichten!
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Pfiffikus
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 484
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von Pfiffikus » Do 14. Nov 2013, 15:51

derdaniel1972 hat geschrieben:Aber mich interessiert die Frage weiterhin... ;)
Die Anleitungen sprechen übrigens sogar von Milch als alleinigem Futter. (irre)
Ich denke kleinste Mengen im Substrat versickert, stinken auch nicht.
Werde mal in einem kleinen Versuchseimer einen Test fahren und weiter berichten!
Und? Zu welchen Ergebnissen bist Du gekommen?

markus hat geschrieben:In meinem Auto wurde einmal Milch verschüttet. Den Gestank bekommt man nie wieder raus!
Doch doch! Frag mal den Autohändler Deines Vertrauens, ob er Dein Auto mit Ozon behandeln kann. Oder frage ihn, wer in Eurer Gegend diese Behandlung anbietet. Damit kriegste nicht nur den Käsegeruch aus dem Auto. Ein Raucherauto wird dadurch wieder zu einem Neuwagen - jedenfalls geruchsmäßig.

Für eine Wurmbox ist Ozon natürlich nix.


Pfiffikus,
der im Auto lieber nicht raucht und keine Milch verkleckert
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1581
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von Wurmmann » Fr 15. Nov 2013, 00:46

Doch doch! Frag mal den Autohändler Deines Vertrauens, ob er Dein Auto mit Ozon behandeln kann. Oder frage ihn, wer in Eurer Gegend diese Behandlung anbietet. Damit kriegste nicht nur den Käsegeruch aus dem Auto. Ein Raucherauto wird dadurch wieder zu einem Neuwagen - jedenfalls geruchsmäßig.
Über Ozon Behandlung habe ich letztes Wochenende auch erstaunliche Dinge gehört! Da unser Büro vorher von einem starkem Raucher bewohnt wurde, werde ich auch mal in die Richtung recherchieren...
Verena_Hasi
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 11
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 15:40
Wormery: DIY Wormery

Re: Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von Verena_Hasi » Fr 15. Nov 2013, 10:48

Wurmmann hat geschrieben: Über Ozon Behandlung habe ich letztes Wochenende auch erstaunliche Dinge gehört! Da unser Büro vorher von einem starkem Raucher bewohnt wurde, werde ich auch mal in die Richtung recherchieren...

Und dann hier berichten? Auch wenn völlig OT???
Pfiffikus
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 484
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von Pfiffikus » Fr 15. Nov 2013, 12:16

Wurmmann hat geschrieben:Über Ozon Behandlung habe ich letztes Wochenende auch erstaunliche Dinge gehört! Da unser Büro vorher von einem starkem Raucher bewohnt wurde, werde ich auch mal in die Richtung recherchieren...
Wenn Du etwas über Ozon zum Selbermachen erfahren willst, dann ist dieses Forum die allererste Wahl:
http://koiblog.iphpbb3.com/forum/portal ... 1067nx6648

Hier gibt es ein Ozon-Separee, welches aus rechtlichen Gründen nur von registrierten Benutzern einsehbar ist.

In diesem Separee residiert der Ozon-Papst "Pluto". Und dieser gibt sehr gerne Hinweise aller Art über Ozonanwendungen, über Eigenbauten, über Geldsparen und Geldschneiderei und vieles mehr.
Pluto fand über den Weg der Entfärbung seines Teichwassers seinen Weg zu seinen Arbeiten mit Ozon. Auf dem Bild sieht man seinen 3m tiefen Teich.
Seine umfangreichen gesammelten Erfahrungen teilt er gerne mit anderen.

Bild

Ganz gewiss wird er auch Dir gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Pfiffikus,
von dem Du gerne Grüße bestellen darfst
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von derdaniel1972 » Mo 18. Nov 2013, 14:25

Pfiffikus hat geschrieben:
derdaniel1972 hat geschrieben:Werde mal in einem kleinen Versuchseimer einen Test fahren und weiter berichten!
Und? Zu welchen Ergebnissen bist Du gekommen?
Ich muss zugeben dass ich noch zu keinem Ergebnis gekommen bin, da bislang keinerlei Veruche diesbezüglich stattgefunden haben... :)
Werde es aber evtl. mal über den Winter mit einem Dendroeimer versuchen. Danke für die Erinnerung! ;)

Gruß Daniel
Antworten