Bokashi und Nager - Mäuse, Ratten

Bokashi: Das kompostieren mit effektiven Mikroorganismen (EM)
Antworten
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 681
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Bokashi und Nager - Mäuse, Ratten

Beitrag von Trulllla »

Hi Zusammen,
lockt man mit Bokashi Nager an? Im Netz finde ich unterschiedliche Aussagen, deswegen frage ich mal nach euren Erfahrungen.
Ich würde alles Fleisch und Fisch weglassen. Fällt eh so gut wie nichts an.
Ich hab nämlich keinen Bock auf die Viecher, die eh schon im Kompost sind. Auch wenn jetzt jemand sagt, die gehören halt dazu. Wir haben Probleme mit Herbstmilben, und Mäuse sind deren Wirte. (bat)
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 681
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi und Nager - Mäuse, Ratten

Beitrag von Trulllla »

Weiß niemand was dazu?
Eberhard
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 414
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Bokashi und Nager - Mäuse, Ratten

Beitrag von Eberhard »

die Viecher, die eh schon im Kompost sind
Bei mir nicht, und ich messe den Kompost eher in Kubikmetern.
Mäuse gibt es im Umfeld (viele Mäuselöcher in der umgebenden Wiese und auch im Garten, die Katzen haben voll zu tun), aber im Kompost stelle ich da nichts fest. Da gibt es eher mal eine Blindschleiche oder auch Maulwurfsgänge.
Ratten sind mir (bewusst) mein ganzes Leben noch nicht begegnet.

Aber es wird schon sehr darauf ankommen, was man so an Zutaten hinzufügt. Alwin Seifert (Buch "Gärtnern, Ackern ohne Gift") musste sich mal eine Beschwerde anhören, dass der Kompost so stinken würde. Dieser Meckernde war Metzgermeister und warf ganze Schweinsköpfe in diesen Kompost.
Bei mir ziehen freilaufende Hunde, Katzen und anderes Getier beim Kompost hungrig und beleidigt wieder ab.

Bokashi: Wenn man einen Komposthaufen in der Nähe hat, kann man meiner Meinung nach auf diese Küchenkompostierung verzichten.
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 681
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi und Nager - Mäuse, Ratten

Beitrag von Trulllla »

Ja nun sind aber schon Mäuse drin, wenn auch keine Schweinsköpfe. Also ich sehe die Gänge , und habe auch schon ein Viech gesehen, aber es war zu schnell weg um zu sagen, ob es Maus oder Ratte war.
Deswegen wollte ich ja Küchenabfälle (sprich Gemüsereste) nicht mehr einfach so drauf werfen.
Und nu?
Eberhard
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 414
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Bokashi und Nager - Mäuse, Ratten

Beitrag von Eberhard »

Wir haben ja noch keinen Winter. Also könnte man sich einen angenehmen Tag suchen, der Katze Bescheid sagen und den Kompost einfach mal umsetzen. Den ungeliebten Bewohnern nimmt man da sicher die Geborgenheit.
einfach so drauf werfen
Bei mir findet öfters ein oberflächliches Einmischen statt, kritischere Materialien kann man dann auch tiefer eingraben - eine entsprechende Masse des Kompostes vorausgesetzt.
Daneben ist bei mir der Kompost nicht nur Ablagerungsstätte von Abfällen, die man gerade hat, sondern Stätte der Humus-/Boden"erzeugung". Da kann es an Vielfalt an Stoffen und Mikroorganismen nicht genug sein, so dass ich selbstverständlich weiteres hinzufüge, gestern z.B. den letzten Grasschnitt von einer Wiese mit etwas Obstlaub drin, auch so Laub (gerne Obstlaub, Holunder, Haselnuss, Birke). Mit Beginn der Heizungsperiode fällt auch wieder Holzasche an.
Das alles macht es (für mich) sinnvoll und notwendig, neue Zugaben oberflächlich ein- und durchzumischen. Damit wird das Gesamtsubstrat homogener, rottet sauberer und bietet den Gästen weniger Einladung.
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 681
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi und Nager - Mäuse, Ratten

Beitrag von Trulllla »

Ah, irgendwie wird mir das etwas OT.
Halt dich bitte nicht am "drauf" werfen fest.
Ich mache das alles: ich mische unter, ich setze um, ich befeuchte, wenn es trocken ist, und natürlich kommt auch Laub drauf. Und Äste. Und Holzkohle. Und, und und, ...
Mir ging es um die Nager, die trotzdem im Kompost sind und darum, ob Bokashi ggfs. besser ist als unfermentierte Obst und Gemüseabfälle.
Vielleicht fressen sie das Gemüse auch nicht, sondern leben nur drin. Ich will sie trotzdem nicht.
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 289
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi und Nager - Mäuse, Ratten

Beitrag von Kolinahru »

Ratten sind so intelligent, das sie in Anwesenheit eines Menschen wissen, ob sie flüchten müssen oder nicht. Daher denke ich, das sie beim "Standart" Geruch von Nicht fermentierten Biomüll angezogen würden, weil sie Kulturfolger sind und der Müll von Menschen wahrscheinlich einen bestimmten Geruchscocktail bietet, der ihnen "Essen" anzeigt. Daher kann es sein, das sie vom Bokashi Geruch nicht so sehr angezogen werden, weil 1. unbekannt und 2. einseitiger. Allerdings betrifft das nur den Geruch. Wenn es um Ratten geht, die schon dort sind und tatsächlich probieren, kann ich nicht sagen was passiert. Viellelicht haben einige eine Vorliebe dafür, so wie bestimmte Katzen auf Katzenminze reagieren.
Berücksichtigend allerdings, das die Ratten wie Menschen Omnivoren sind und ich den Geruch durchaus lecker finde manchmal, was schon komisch ist, fällt dieses Argument in sich zusammen. Ausser das ich eben nicht meine Ganze Ernährung aus Sauerkraut zusammensetzt.
Allerdings verjagt man mit eine durchgehend sauren Kompost eben auch die Würmer. Selbst wenn man die ganze Oberfläche mit Bokaschi bedeckt, können Nager leider graben und haben durch das Fell einen Schutzschirm gegen die Umgebung- die Würmer die man haben will nicht.
Bei Fleisch und Fisch stimme ich dir zu.

Da ich aber auch gesehen habe das ein Bauer einfach seinen ganzen Kram in den Beeten vergraben hat, würde ich vielleicht vorschlagen, das Bokashi in einer Ecke so tief wie möglich zu vergraben. Viellicht hilft das ja? Dann dringt der Geruch nicht so schnell an die Nasen der Tiere. Und wenn da gänge waren, hast du sie definitiv zerstört.

So, ich hoffe ich hab dir zumindest ein bisschen geholfen auch wenn ich nur Hypothesen aufgestellt habe
Eberhard
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 414
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Bokashi und Nager - Mäuse, Ratten

Beitrag von Eberhard »

... lockt man mit Bokashi Nager an? Im Netz finde ich unterschiedliche Aussagen
Würde es etwas ändern, wenn man ein pauschales Ja oder Nein hinzufügt?

Präzisere Beschreibungen, was da hineinkommt und wie er ausgebracht wird (offen/vergraben, offenes Feld/Blumentopf/Kompost) können da eher eine Entscheidungshilfe sein, aber nicht alles. Der Ungezieferdruck im eigenen Umfeld wird da auch eine große Rolle spielen. Man wird eine andere Situation haben, wenn einem die Mäuse buchstäblich auf dem Kopf herumtanzen als wenn man erst welche "anlocken" müsste, wie auch das umgebende Lebensraum- und Nahrungsangebot.
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
Benutzeravatar
Sophie0816
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 278
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Bokashi und Nager - Mäuse, Ratten

Beitrag von Sophie0816 »

Ich mache dieses Jahr meine ersten Bokashi-Erfahrungen.
Bisher habe ich zweimal Bokashi im Garten einer Freundin vergraben. Einmal als diesen festen Block und einmal in flüssiger Form über eine Fläche verteilt.
Der Block wurde von irgendeinem Tier ausgegraben, jedoch scheinbar nicht verzehrt. Und nach dem wieder eingraben, blieb er unberührt.
Bei dem Bokashi flächig verteilt habe ich keine Tierspuren erkennen können, trotz Mäusen und Ratten im Revier.
Antworten