Obstfliegen

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
hajo31
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: Sa 15. Dez 2018, 09:19
Wormery: None (yet)

Re: Obstfliegen

Beitrag von hajo31 » So 16. Dez 2018, 10:17

Trulllla hat geschrieben:
Sa 15. Dez 2018, 15:09
hajo31 hat geschrieben:
Sa 15. Dez 2018, 09:32
Ich hatte auch immer das Problem mit Obstfliegen , jetzt gebe ich alle Obst und Gemüse Reste in einen Dörrautomat , Danach in einen Mixer , einige Haferflocken dazu , Trockenes Brot , dieses Pulver streue ich auf meine Wurmzucht , nun habe ich keine Probleme mehr mit Fruchtfliegen , auch das Problem mit Zuviel Feuchtigkeit ist erledigt , im Gegenteil ich muss regelmäßig Wasser geben damit es nicht zu Trocken wird , Die Vermehrung ist doppelt so hoch wie bei einer Frisch Fütterung , Getrocknet wird bei mir alles zb Kartoffelschalen . Obst und Gemüse Reste , altes Brot . Probiert es einfach mal aus
Ja, hört sich interessant an. Sie Fruchtfliegen überzeugen meinen Mann auch nicht, ich habe bloß keinen Dörrapparat. Da das ja eher im Sommer ein Problem ist, würde ich mir überlegen, wie ich diese Dinge sonst trocknen kann, ohne viel Energieverbrauch. Ob die Sonne da ausreicht, wird sich zeigen und hinge vom Sommer ab.
Was meinst du mit "Die Vermehrung ist doppelt so hoch": Vermehrung der Würmer? Oder Vermehrung des Komposts durch schnelleren Abbau?
Ich habe meinen Dörrautomat in der Metro gekauft für 29 Euro , lohnt sich wirklich , die erzeugte Kompostmenge ist die gleiche , durch das trocknen geht ja nur wasser verloren , die Trockensubstanc ist die selbe, nur die vermehrung der Würmer ist ca doppelt so hoch
Benutzeravatar
tulpinchen
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 88
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 20:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Obstfliegen

Beitrag von tulpinchen » So 16. Dez 2018, 20:52

Finde die Idee gar nicht so schlecht. Ich pürrier' auch immer alles für die Würmer, aber eben frisch und feucht. Je nach Menge, die anfällt, bekomm' ich das alles gar nicht verfüttert und ärger' mich immer, wenn ich das dann wegwerfen muss. Das trockene Zeug kann man ja viel besser verwahren.

Wie werden die Sachen denn im Dörrautomaten? Knusprig wie Gemüsechips oder eher elastisch wie Apfelringe? Letzteres würde ich zumindest in unserem Mixer nicht richtig klein bekommen. :(
...mit Urbalive-Wurmturm 🐛💕
hajo31
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: Sa 15. Dez 2018, 09:19
Wormery: None (yet)

Re: Obstfliegen

Beitrag von hajo31 » Mo 17. Dez 2018, 11:24

Alles kommt sehr knusprig aus dem Dörrautomat , ich habe keine Probleme mit dem zerkleinern im Mixer , übrigens kommt bei mir alles in den Dörrautomat , auch Zitrus Schalen und Brot

ich mische alles gut durch und streue dieses Pulver 1 mal pro Woche auf meine Wurmbox . bei bedarf feuchte ich es an , seid dem habe ich wie gesagt keine Probleme mehr mit Fruchtfliegen
Benutzeravatar
tulpinchen
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 88
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 20:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Obstfliegen

Beitrag von tulpinchen » Mo 17. Dez 2018, 17:20

hajo31 hat geschrieben:
Mo 17. Dez 2018, 11:24
Alles kommt sehr knusprig aus dem Dörrautomat , ich habe keine Probleme mit dem zerkleinern im Mixer
Danke Dir! Eigentlich hab' ich ja schon genug Geräte hier rumstehen, aber ich werd' mal drüber nachdenken...
...mit Urbalive-Wurmturm 🐛💕
hajo31
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: Sa 15. Dez 2018, 09:19
Wormery: None (yet)

Re: Obstfliegen

Beitrag von hajo31 » Sa 29. Dez 2018, 11:29

nun füttere ich seid 5 Wochen nur getrocknetes Futter aus meinem Dörrautomat , Fruchtfliegen sind keine mehr da , meine Würmer vermehren sich supper gut , kein Problem mehr mit zu viel Feuchtigkeit , die vermehrungsrate der Würmer ist stark angestiegen , ich empfehle allen es einmal zu probieren
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 211
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Obstfliegen

Beitrag von Wurm-Bine » Mo 21. Jan 2019, 17:18

Hallo Hajo,

echt interessante Idee. Allerdings muss ich gestehen, dass ich weder Lust auf ein neues Gerät habe noch Strom investieren möchte, wenn es auch ohne geht. Eher feuchte Sachen (Kaffeesatz, Gurke...) lasse ich im Winter ein bisschen auf der Heizung trocknen, im Sommer auf der Fensterbank. Für mich muss es nicht ganz trocken sein.

Großer Vorteil des Dörrautomaten ist aber bestimmt die lange Haltbarkeit der Abfälle.

Schöne Grüße
Bine
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 223
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Obstfliegen

Beitrag von *Ces* » Mo 4. Feb 2019, 15:28

Die Idee mit dem Dörrautomat finde ich gut. Mich stört aber daran, dass ich dafür Strom verwenden muss. Vorteil wäre vielleicht, dass man gefühlt (?) mehr in die Farm gibt.
Man trocknet einfach alles was man hat, dann zerkleinert man es und gibt es in die Farm.
Aber braucht man denn dann noch eine Farm oder kann man das nicht gleich so auf die Erde streuen?
Also wenn man einen Garten hat. Das Pulver dürfte doch Kauf zu sehen sein im Garten.
Antworten