Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Alberta
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 15
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 11:55
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Alberta » Di 1. Aug 2017, 20:08

Hallo Rumble
unbedrucktes Zeitungspapier umschreibt eine Qualität des Papiers, welches ein gewisses Gewicht bietet aber auch eine geringe Haltbarkeit. Unbedrucktes Zeitungspapier oder auch viele Arten an Packpapier haben eine geringe Haltbarkeit im qualitativen Sinne und bieten für die Wurmfarm eine schnelle Zerrottbarkeit. Wenn Du eine Zeitung und parallele dazu ein Blatt für Deinen Drucker einlegst, wird das Zeitungs- und auch Packpapier schneller zersetzt.

Alberta
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 15
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 11:55
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Alberta » Sa 5. Aug 2017, 21:49

Leider habe ich Fliegenmaden und -puppen in meinem Wurm Cafe, welches ich nun täglich kontrolliere und sorgfältig auslese. Die Beute kommt in ein Schälchen in das Vogelhaus, welches täglich von den Amseln inspiziert wird.
Kommt das noch aus der Zeit, wo ich den Deckel offen ließ und beleuchtete oder habe ich eventuell eierbelegte Waren eingefügt? Eigentlich nehme ich das Gemüse aus der Kühlung, koche etwas davon und gebe die Abschnitte meinen Würmern. Seit geraumer Zeit lasse ich den Deckel nicht mehr auf. Ich bin schon etwas irritiert.
Wie lang dauert noch der Durchgang vom Ei über Made und Puppe zur Fliege? 2-3 Wochen?

Wurmfried
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 58
Registriert: So 20. Dez 2015, 21:13
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Ostfriesland

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Wurmfried » Sa 5. Aug 2017, 23:05

Hallo Alberta,
Du hast irgendwo geschrieben, das Du Walderde in Dein Wurm Cafe getan hast. Ich könnte mir vorstellen, das Du damit Eier oder Puppen importiert hast. Dein Cafe steht doch in der Wohnung (habe nur auf die Schnelle die vorherigen "Posts" durchgesehen). Meine Kisten stehen draussen und ich habe mir Eier oder Puppen durch Kompost von meinen Wurm-Aussen-anlagen eingeschleppt, ist nicht so tragisch, weil nicht in der Wohnung. Die Entwicklung Ei - Puppe - Larve ist temperaturabhängig. Unter für die Fliege günstigen Bedingungen (20° - 25°) kann die gesamte Entwicklung vom Ei zur Fliege in 8 -10 Tagen abgeschlossen sein. Ich habe auch 2 Kisten, die ich mit Wurmhumus und etwas Gartenerde (eher sandig) gestartet habe, in denen sind keine Fliegen.
Wenn Du Fliegen in der Wohnung hast, finden die bei geöffnetem Deckel allerdings ein beliebtes Mileu zur Eiablage.
Im letzten Winter hatte ich kurzzeitig Fliegen in einer Kiste, die in meiner Küche stand. Ursache war warscheinlich auch der Kompost aus meinen Aussenanlagen. Ich habe dann bei geöffnetem Deckel 2 Fliegenfänger(diese gelben klebrigen Teile)
direkt über der Kiste aufgehängt. Da sind sie dann gleich dran, bevor sie wieder Eier gelegt haben.
Gruß Wurmfried

Alberta
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 15
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 11:55
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Alberta » Di 8. Aug 2017, 16:50

Hallo Wurmfried,
danke für Deine Antwort und Deine Tipps!
Die Erde hatte ich Anfang Juli in die Kiste gegeben, daher könnte es also nicht kommen. Wahrscheinlich habe ich, wie Du schriebst, den Deckel zu lange aufgelassen und Fliegen haben das genutzt. Mittlerweile finde ich weder Maden noch Puppen, somit müsste der Spuk auch wieder vorbei sein.
Diese klebrigen Fliegenfänger wären sicher noch eine Idee, wobei es mir davor immer schaudert.
Gruß Alberta

Alberta
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 15
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 11:55
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Alberta » Fr 18. Aug 2017, 20:41

Gestern erlebte ich den bisher größten Schiffbruch meines Wurm Cafes. Beim Abheben des Deckels bemerkte ich einen üblen Geruch. Beim näheren Hinsehen schmatzten nicht nur die Würmchen, sondern unzählige Fliegenmaden. Ich nahm die obere Etage der Station runter und war gut 4 Stunden auf dem Balkon damit beschäftigt meine junge Wurmbrut von Maden zu trennen. In der oberen Etage befand sich nämlich nicht nur die Fliegenbrut sondern auch hunderte an jungen Würmern. Ich wusch also das Gemüse vorsichtig aus und sammelte mit Hilfe von Zahnstochern meine jungen Würmchen ab. Die Maden und Puppen stellte ich meinem Amselhahn hin, der sie begeistert verputzte.
Ich hatte einen entscheidenden Fehler gemacht: Eine Kartoffel war angefault und ich dachte, die Würmchen würden die locker aufschlürfen. Wahrscheinlich hatte eine fleißige Fliege dort ihre Eier abgelegt.
Mittlerweile schaue ich wieder 2x am Tag nach meinen Würmchen und freue mich über jeden Miniwurm, den ich gestern aufwändig gesichert hatte.
Quintessenz:
Kein angefaultes Gemüse, welches offen lag, nie den Deckel abnehmen ohne Fliegennetz, 2x am Tag nach dem Rechten sehen.

Antworten