Fliegen Alarm

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
Deniz
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 21:05
Wormery: Industrial Wormery

Fliegen Alarm

Beitrag von Deniz » Mo 10. Jul 2017, 21:21

:?
Hallo in die Runde!
Ich bin nigelnagel neu hier und hoffe auf eure Hilfe....
Seit vier Monaten habe ich eine selbst gebaute Wurmkiste auf der Terrasse. Vier geschlossene Eurokisten mit reichlich Luftlöchern an der Seite und im Boden. Würmer gedeihen und haben sich von etwa 1000 auf 2000 vermehrt.
Gefüttert wird mit Obst und Gemüse Resten. Kein Fleisch oder sonstiges, was die Würmchen nicht mögen.
Regelmäßige Feuchtigkeitskontrolle und Papier bzw Pappe dazu.
Nun zum Problem: es wimmelt hier von Fliegen!!! Große, kleine, dicke, dünne.... So viele, das ich mich kaum noch auf der Terrasse aufhalten kann.
Die Luftlöcher habe ich mit Fliegengaze überklebt. Alle Schichten innen mit Zeitungen und Pappe abgedeckt. Gelbsticker und Apfelessig Fallen aufgestellt. Regelmäßig Betonit, Eierschalenmehl dazugeben. Ablauf für Wurmtee ist offen, also schwimmt auch nichts. Trauermücken werden etwas weniger, aber die anderen.... Es riecht nix. Es fault nix. Den Würmern geht's gut und tuen ihre Arbeit.
Was mache ich falsch???
Liebe und verzweifelte Grüße
Deniz

Rüdiger
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 117
Registriert: So 5. Feb 2017, 17:17
Wormery: Industrial Wormery

Re: Fliegen Alarm

Beitrag von Rüdiger » Di 11. Jul 2017, 08:15

Hallo Deniz,

verwendest du die "großen" Kisten (40x60 cm)?

Selbige habe ich auch. Mittlerweile ohne Fliegengaze, da die immer abgegangen ist.

Auch ich habe einen Teil im Freien stehen, aber nicht solche "massiven" Probleme, obwohl ich verdorbenes Obst und Gemüse vom örtliche Einzelhändler und abgelagerten Kleintiermist in nicht geringen Mengen kompostiere. In der Kiste tummeln sich manchmal Fruchtfliegen, da reicht schon eine zermatschte Banane um ein "Millionenpublikum" zu erlaben, nach ein paar Tagen ist aber auch fast nichts mehr los. Aber viel Flugverkehr ist da ausserhalb der Kisten nicht festzustellen.

Ist den wirklich die Farm Ursache des Übels?

Nun sind 2.000 Würmer auch noch nicht so viel, da bist du ja gerade am Beginn der Massenvermehrung. Vielleicht ist es ja einfach noch zu viel "Futter"?

Ich denke man bekommt das kurzfristig in den Griff.

Prüfe mal ob du die "Farm" nicht "entfernter" und etwas "kühler" aufstellen kannst. Das fangen von Fliegen im freien macht ja wenig Sinn. Mit Essig lockst du die ja erst auf die Terrasse.

Ich würde dir raten die Abfälle "einzugraben". Lege eine Mulde in der Kiste an. Fülle dort die Biostoffe ein und überdeck das ganze mit Erde von beiden Seiten. Ggf. überpudere die Fläche noch mit Urgesteinsmehl (aber nicht auf die Würmer). Ich streue auch manchmal trockene Hanfschäben dünn drauf.

Das macht die Oberfläche erstmal als Nistplatz etwas unattraktiv und erzeugt weniger "Duft".

Prüfe auch mal die Feuchtigkeit, ich habe festgestellt das bei Trockenheit mehr Fliegen auftreten.

Dann schauen wir mal die Tage was es bringt.

Freundliche Grüße
Rüdiger

Deniz
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 21:05
Wormery: Industrial Wormery

Re: Fliegen Alarm

Beitrag von Deniz » Di 11. Jul 2017, 08:46

Hallo Rüdiger,
Ja, es sind die großen Kisten.
Feucht genug sollte es sein. Ich versuche es mal mit dem Steinmehl.
Ich habe auch angefangen alles zu pürieren und mit Pappe und etwas Erde abzudecken. Gleichzeitig habe ich Nematoden besorgt. Mal sehen, ob es hilft.
Werde deinen Rat befolgen und die Würmer auf "Diät" setzen. Vielleicht liegt es daran....

Deniz
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 21:05
Wormery: Industrial Wormery

Re: Fliegen Alarm

Beitrag von Deniz » Do 13. Jul 2017, 16:14

Hallo an alle!
Würmer sind seit drei Tagen auf Diät. Ich habe mich todesmutig an die Kisten gewagt und alles, aber auch wirklich alles kräftig umgegraben, damit auch genug Sauerstoff überall dran kommt. Nachdem ich dadurch gefühlt zwei Millionen Minifliegen am und im Körper hatte (naja, versuche es unter extra Eiweißnahrung zu verbuchen...), habe ich die SF Nematoden großzügig in der Kiste und den Pflanzenkübeln aufgebracht. Es scheint zu helfen, es werden weniger.
Aber eben nur weniger...
Da die Nematoden nun auch nicht gerade günstig zu buche schlagen - gibt es Möglichkeiten, diese zu "züchten"?? Ich kann und will nicht alle vier Wochen 30€ für Nematoden hinblättern. Das ganze soll ja eigentlich ein selbsttragendes System werden.
Freue mich auf eure Tipps und Erfahrungen :)
Deniz

Rüdiger
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 117
Registriert: So 5. Feb 2017, 17:17
Wormery: Industrial Wormery

Re: Fliegen Alarm

Beitrag von Rüdiger » Do 13. Jul 2017, 17:55

Eigentlich müssten die Fadenwürmer doch dauerhaft in der Wurmkiste leben können du darfst halt nur nicht allen Humus mit einmal entnehmen.

Dann und wann kippe einfach etwas Sickerwasser von unten oben wieder rein. So schnell dürften aber die Nematoden noch nicht wirken.

Es gibt da auch so Bakterien die Mückenlarven parasitieren, dass soll auch für die Wurmkiste gehen. Eigentlich ist das für die Regentonne. Es ist sehr ergiebig.

Du kannst ja eine kleine Schüssel mit Apfel- oder Organgensaft mit einem Spritzer Spülmittel in die obere Kiste stellen. Das ist zwar etwas eklig, aber so kannst du hunderten Fliegen mit einem Streich den süßen Ertrinkungstod bereiten.

Deniz
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 21:05
Wormery: Industrial Wormery

Re: Fliegen Alarm

Beitrag von Deniz » Do 13. Jul 2017, 18:54

Danke für den Tipp, Rüdiger. Du hast recht, Wirkung sollte erst in einer Woche oder so einsetzen. Vielleicht liegt es auch an den seeeeeeehr vielen Gelbtafeln die ich hier einfach überall aufgehangen habe. Die Essigfalle steht bereits seit einer Woche, hat nur leider bisher nichts gebracht. Nicht ein blödes Vieh drin... :( aber dieses Regentonnenzeugs besorge ich mir mal, wenn es den Würmchen nicht schadet. Den Wurmtee schütte ich einfach zu Hälfte wieder Retoure.

Deniz
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 21:05
Wormery: Industrial Wormery

Re: Fliegen Alarm

Beitrag von Deniz » So 6. Aug 2017, 20:25

Kurzes update: alles nichts gebracht. Auch zweite Nematoden Kur verlief nicht ganz zufriedenstellend. Habe alle Kisten ausgeräumt, gewaschen und dreifach Fliegengitter an sämtliche Öffnungen getackert. Jetzt herrscht tatsächlich "fast" Ruhe.
Kommt nur das nächste Problem: Würmer fühlen sich wohl, vermehren sich auch. Allerdings sind mittlerweile drei Kisten voll. Wie kann ich abernten? Oder erst mal totaler Fütterungstopp, bis wirklich alle in die nächste Ebene wandern? Das kann ja gut und gerne Monate dauern. Die Biester ziehen einfach nicht um....

Benutzeravatar
Rumbleteazer
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 217
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 11:58
Wormery: DIY Wormery

Re: Fliegen Alarm

Beitrag von Rumbleteazer » So 6. Aug 2017, 21:19

Wie wäre es, wenn Du die unterste Etage entnimmst, durchsiebst und evt. Spätinsassen in die obere Etage packst? Anders wüsste ich auch nicht weiter.

Wurmfried
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 97
Registriert: So 20. Dez 2015, 21:13
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Ostfriesland

Re: Fliegen Alarm

Beitrag von Wurmfried » So 6. Aug 2017, 22:26

Hallo Deniz,
ich füttere, wenn die Ernte absehbar ist, nur noch auf einer Seite der Kiste. Die Würmer wandern dann zum Futter(Lieblingsspeisen beschleunigen das sicher auch: Kaffee-, Teesatz, die braunen äusseren Schalen von Zwiebeln, feuchte Pappe, du siehst ja, was sie am liebsten mögen). Wenn ich dann 2-3 Wochen später die freie Seite beernte, sind da meist nur noch wenig Würmer. Die Ernte wandert dann meistens in ein anderes Behältnis, wo ich sie nochmal 3-4 Wochen stehen lasse. Dann sind die Nachzügler etwas leichter auszusortieren.
In meinen Kisten habe ich nur kleine Löcher im Boden, was den Vorteil hat, das nur vereinzelt Würmer in den Auffangbehälter
gelangen, aber auch den Nachteil, das die Würmer nicht so leicht nach oben gelangen, wenn ich mehrere Kisten übereinander stelle.
Gruß Wurmfried

Antworten