zusätzliche Ebenen einbauen

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
Salatwurm
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 09:40
Wormery: Worm Works

zusätzliche Ebenen einbauen

Beitrag von Salatwurm » Mo 31. Jul 2017, 22:20

Hallo,
ich hab seit einiger Zeit eine Lombrico Wurmfarm.
Am Anfang war es sehr schwierig. Ich glaube meine Würmer sind sehr wetterfühlig.
Als es im Frühsommer sehr heiß und schwül war kam es zu einer massenflucht und dann zu Todesfällen.
Inzwische läuft es gut. Wenn ich von der Arbeit komme lasse ich oft den Deckel für 1-2 Stunden auf.
Sie wohnen in der Küche. Ich hab das Gefühl das tut ihnen gut.
Da wir viele Gemüseabfälle haben spiele ich mit dem Gedanken mir auf Dauer Zusätzliche Etagen zuzulegen.
Hat jemand das schonmal gemacht? Schlürfen die Würmer dann auf 2 Ebenen?
Grüße ,Salatwurm
Benutzeravatar
Andrawen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 14
Registriert: So 8. Jun 2014, 21:51
Wormery: Worm Works

Re: zusätzliche Ebenen einbauen

Beitrag von Andrawen » Di 8. Aug 2017, 11:48

Hallo Salatwurm,
ich kenne natürlich weder die Bedingungen die am Aufstellungsort der Farm herrschen noch deine Möglichkeiten bzgl. Aufstellungsort. Wollte dir bzgl. "Wetterfühligkeit" nur mitteilen das meine Würmer draussen (im Schatten) stehen, auch wenn es über mehrere Tage über 35° hatte. Selbst 2 Wochen Urlaub in einer "Hitzeperiode" hat die Population ohne erkennbare Verluste überstanden (kühlt ja nachts auch ab und bis die Farm tagsüber "durchgeheizt" ist dauert ja dann auch wieder...) JETZT fällt mir ein das ich am Spätnachmittag auch mal in der Mitte der Farm die Temp. hätte messen können um mir im klaren zu sein, wie warm es da wirklich ist und ob das für die Würmer "zumutbar" ist :? . Was ich sagen wollte: Ich glaube nicht, das die Temperatur dein anfängliches Problem war...
Bzgl. der zusätzlichen Ebenen: Ich betreibe die Farm schon länger mit zusätzlichen Ebenen und habe positive Erfahrungen gemacht. -> Mehr Platz für Bio Abfälle und Würmer, man kann den "Humus" ausreifen lassen und warten bis alle Wurmbabys aus den Eiern geschlüpft sind weil man die Ebene nicht sofort wieder leer oben einsetzen muss, kann eher feuchte Ebenen mal nach oben auslagern und trockenere nach unten (ich hab die nummeriert, so dass ich weiß was unten/alt/ und oben /neu/ ist),......Außerdem ist die unterste (die über der mit dem Ablasshahn) Etage immer leer und mit einer Hanfmatte ausgelegt. Die Hanfmatte filtert den Wurmtee und verhindert dadurch dass die Ebene/der Ablasshahn verschlammt. Durch den vertikalen Abstand zur nächsten Etage kommen die Würmer wenn überhaupt nur nach unten wenn sie am Rand runter klettern. So fressen Sie mir die Hanfmatte nicht weg bzw. kommen auch nicht so ohne weiteres bis auf die Ablasshahnebene so dass die Würmer durch Ausscheidungen für das verschlammen sorgen könnten.
Bei konkreten weiteren Fragen gerne melden!
Gruß Andrawen
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1581
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: zusätzliche Ebenen einbauen

Beitrag von Wurmmann » Do 10. Aug 2017, 21:20

(gut)
Salatwurm
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 09:40
Wormery: Worm Works

Re: zusätzliche Ebenen einbauen

Beitrag von Salatwurm » Fr 11. Aug 2017, 19:10

Hallo Andrawen,
danke für deine Antwort.Ich habe das mit der freien untersten Ebene ausprobiert. Hat noch nicht so gut geklappt. Nach 3 Tagen waren sowohl im Auffangbecken wie in der "freien" Etage jeweils ca. 100 Würmer. Ich hatte aber auch nur noch eine Hanfmatte, die ich dann unten reingelegt habe. Ich glaube da waren sie malwieder "traurig" ,wo sie die doch so gerne fressen und sind nach unten gewandert. Aber ich werde es nochmal versuchen, denn es scheint mir eine gute Lösung, vor allem gegen das verschlammen des Auffangbeckens.
Und ich werde zusätzliche Ebenen kaufen, da wir sonst immernoch große Mengen unseres Bioabfalls in die grüne Tonne werfen müssen, und wo ich wohne heißt das Biogas. Finde ich zu schade für meinen guten Abfall.Wieviele Ebenen bewirtschaftest du denn?
Mit der Wetterfühligkeit meinte ich nicht die sommerlichen Temperaturen sondern das meine Würmer immer kurz vor einem dieser schlimmen Gewitter, die wir dieses Jahr hatten, in großen Scharen fliehen wollten. Ist das möglich?
Grüße, Salatwurm
Benutzeravatar
Andrawen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 14
Registriert: So 8. Jun 2014, 21:51
Wormery: Worm Works

Re: zusätzliche Ebenen einbauen

Beitrag von Andrawen » Mo 14. Aug 2017, 19:01

Hi Salatwurm!

Thema Ebenen: Ich "bewirtschafte" 5 Ebenen, plus die eine leere. Sind ein 4 Personen Haushalt und der Komposter im freien wird seit 1,5 Jahren nicht mehr gebraucht! Habe das ganze auf einen "Hund" (stabile Metall"platte" in Quadrat oder Rechteckform mit (Gummmi-)Rollen unten dran) stehen. Quillt bei Feuchtigkeit nicht auf und trägt etwas mehr Gewicht als die Runde Original Transporvorrichtung die es zur Lombrico gibt. So kann man die Farm bei sehr großer Hitze oder Starkregen auch mal schnell nach innen holen. Durch Unterlegen (z.B. Dachlatte o.ä.) habe ich der Farm etwas Gefälle in Richtung Ablasshahn gegeben.
Ich weiß nicht wie viel Erfahrung du hast, aber evtl. gibt es einen Grund dass die Würmer nach unten "flüchten"?? Wenn in der "Kiste" alles passt, ist das Entscheidende eigentlich nur der vertikale Abstand (so dass die Würmer keinen Kontakt bekommen wenn sie sich durch die Löcher des oberen Etagenringes nach unten "abseilen" wollen). Wenn die merken das da nix mehr kommt ziehen sich eigentlich immer wieder hoch......Dann bleibt nur der Rand und den sollten nicht so viele Würmer nutzen wie von dir beschrieben - wenn alles passt. Tausche doch mal die beliebte Hanfmatte gegen Kaffeefilter oder irgendwas anderes was sie nicht ganz so gerne fressen. Evtl. könnte man auch mal solche Filter testen die im Haus-Trinkwasser hinter der Wasseruhr hängen oder z.B. Filtermatten für E-Lüfter (z.B. Bad) - Sind spontan Ideen, weder biologisch noch zu Ende durchdacht.... (irre) (irre) :?:
Wetterfühligkeit/Gewitter: Ich komme mit meinen Würmern super klar, sehe mich aber was tiefergehende Kenntnisse zur Biologie oder Sensorik betrifft eher als Laien. Ich meine aber mal gelesen zu haben das die Würmer auf Veränderungen beim Luftdruck reagieren (obwohl sie ja eigentlich in der Erde leben !??) Insofern könnte das ein Grund sein. Andererseits gabs bei uns auch ordentliche Gewitter, meine Würmchen stehen auch draussen und ich konnte weder Fluchtverhalten in der Kiste nach unten oder aus der Kiste raus beobachten. Vielleicht kann uns ja mal einer von den Profi´s die sich hier tummeln erhellen....

Grüße Andrawen
Salatwurm
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 09:40
Wormery: Worm Works

Re: zusätzliche Ebenen einbauen

Beitrag von Salatwurm » Do 24. Aug 2017, 17:15

Hallo Andrawen,
ich habe heute zusätzliche Ebenen bestellt und bin gespannt wie es laufen wird.
Bei der leeren Ebene über dem Auffangbecken hab ich wohl einen Fehler gemacht. Ich habe aus Sorge das die Würmer in der Leerebene hängenbleiben zusätzlich zur Hanfmatte einen Eierkaton hineingestellt.Damit wollte ich den Würmchen, die nach unten gewandert sind, es leichter machen wieder nach oben zu kommen. Aber das ist auch eine "Leiter" nach unten. Ausserdem werde ich beim nächsten mal die Hanfmatte etwas anfeuchtenund und zusammenstauchen bevor ich sie in die Leerebene lege, damit der Rand nichtmehr hochsteht und den Abstieg für die Würmer leichter macht.
Grüße, Salatwurm
Antworten