Trauermücken Invasion - und nichts hilft

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
Kukac
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 19:29
Wormery: Wurm Cafe

Trauermücken Invasion - und nichts hilft

Beitrag von Kukac » Mo 9. Apr 2018, 10:48

Liebes Wurmforum,
ich brauche bitte dringend Euren Ratschlag, da ich mittlerweile mit meinem Latein am Ende bin.

Wir haben mit unserem Wurmcafé erfolgreich Ostern 2016 gestartet, alles lief hervorragend bis letzten Sommer.
Über (vermutlich) Reste von Anzuchterde habe ich in unsere Kiste Trauermücken eingeschleppt.

Nach dem Sommerurlaub gab es eine explosionsartige Vermehrung der Mücken. Sie waren einfach überall in der Nähe der Kiste. In Löchern und Ritzen in der Wand, in Vliesrollen, unter Schachteln...
2 x habe ich Nematoden Steinernema feltiae in die zwei betroffenen Lagen gegeben. Natürlich war dann alles viel zu feucht.
Ich hatte nicht den Eindruck, dass die Nematoden wirklich geholfen haben. Erst ein permanentes Licht anlassen und das tägliche Aufstellen und Wechseln von 4 Gelbtafeln hat Abhilfe gebracht.
Während dieser Zeit sind alle Erwachsenen Würmer eingegangen.
Da die Schichten allerdings mit sehr vielen Eiern durchsetzt war haben wir jetzt sehr viele kleine Würmer.

Nun geht es allerdings mit den Fliegen wieder los. Ich vermute, dass einige Larven einfach überlebt haben.

Die Kiste steht bei uns ganzjährig im Keller.

Denkt Ihr es wäre sinnvoll, die Kiste einmal komplett von vorne zu starten? Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gehabt und wie habt Ihr es gelöst?
Vielen herzlichen Dank Eure Ratschläge und Tipps
Liebe Grüße von einem verzweifelten Kukac
Antworten