Wurmflucht

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 215
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmflucht

Beitrag von *Ces* » Do 23. Aug 2018, 09:21

Die kannst du ja aussieben vorher.
Aber Ohrenkneifer scdhafen tatsächlich (glaube ich)
Worma
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 186
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Wurmflucht

Beitrag von Worma » Fr 24. Aug 2018, 20:03

Du willst auch Enchyträen und Kugelmilben und Springschwänze und noch vieles mehr haben, denn nur mit diesen Kumpels können die Judels deinen Biomüll zu Humus verwandeln.
Zuerst bin ich erschrocken, als ich entdeckt hab, was sich da noch so alles in der Kiste tummelt. Aber keine Sorge, man kann sich sogar daran gewöhnen ;) !
Viele Grüße
Worma
Worma
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 186
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Wurmflucht

Beitrag von Worma » Fr 24. Aug 2018, 20:10

*Ces* hat geschrieben:
Do 23. Aug 2018, 09:21
Aber Ohrenkneifer scdhafen tatsächlich (glaube ich)
Ohrwürmer leben an der Bodenoberfläche unter Laub etc. Denen ist es in der Kiste vermutlich eh zu nass. Außerdem fressen sie Blütenblätter, Obst, Aas, Fliegen und Kleintiere wie z.B. Läuse. Damit sind sie m.E. keine Gefahr in der Kiste.
Im Gegensatz zu Erdläufern, einer Sorte Tausendfüßer, die auf ihrem Speiseplan Regenwürmer, Enchyträen und andere Würmer stehen haben. (bat)
Viele Grüße
Worma
Ryckmaster
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: So 19. Aug 2018, 17:39
Wormery: Wurm Cafe

Re: Wurmflucht

Beitrag von Ryckmaster » Mo 27. Aug 2018, 10:04

Danke für eure Tipps. Ich hätte vorher nie gedacht, das dieses Thema so umfangreich ist.

Ich habe nun von Donnerstag bis Sonntag die Farm offen gelassen und den kleinen heimgeleuchtet. :D Heute war die erste Nacht mit geschlossenem Deckel und Licht aus. Gegen 2Uhr schaute ich nach, da waren bereits die ersten draußen :/

Ich habe in einem Youtube-Video gesehen, dass dieser den Deckel zusätzlich mit Fliegengitter geschützt hat. Kann das funktionieren? Oder kriechen die nicht einfach durch die Löcher? Ob wohl auch Würmer zwischen den Etagen "Ausbrechen" wenn ich erstmal die zweite Etage aufsetze?

Grüße
Viva21
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 25
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 18:06
Wormery: None (yet)

Re: Wurmflucht

Beitrag von Viva21 » Do 30. Aug 2018, 18:22

Ja tun sie. Hast du auch soviele im Auffangbecken, die dort ertrinken oder was auch immer?
Worma
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 186
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Wurmflucht

Beitrag von Worma » Fr 31. Aug 2018, 09:03

Viva21 hat geschrieben:
Do 30. Aug 2018, 18:22
Ja tun sie. Hast du auch soviele im Auffangbecken, die dort ertrinken oder was auch immer?
Meine Kiste hat seit 6 Wochen die zweite Ebene und - ja, es sind immer noch etliche im Auffangbecken. Ich hol sie alle ein bis zwei Wochen da weg, gefühlt sind es mindestens 100 Stück. Es sind auch immer ein paar Dahingegagene dabei - vielleicht 10 Stück? Ob sie ertrinken und deshalb tot sind, oder ob sie anderweitig sterben und dann im Wurmtee landen, kann ich nicht beurteilen. Ich vermute letzteres, denn die Leichen liegen auch an anderen Stellen.
Da die beiden anderen Ebenen gut laufen, nehm ich da so hin.
Gruß
Worma
tania
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: So 4. Nov 2018, 20:30
Wormery: None (yet)

Re: Wurmflucht

Beitrag von tania » Fr 18. Jan 2019, 14:46

Nur zum Trost: Bei mir gehen auch immer mal einzelne auf Wanderung un dliegen dann vertrocknet auf dem Boden (Zum Unmut meiner Tochter!).
Wurmflucht im Sinne von vielen, die ausrissen gabs einmal und das war nachdem ich einen Haufen alten getrockneten Fpefferminztee in die Kiste getan hatte. Das kam gar nicht gut an!
:(
Benutzeravatar
Wurmtraum
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 101
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmflucht

Beitrag von Wurmtraum » So 4. Aug 2019, 04:55

Wurmflucht.
Wann genau spricht man von einer Wurmflucht?
Als es so heiß war sind meine Würmlis alle schön in de Kiste geblieben, doch nun wo es kühler ist gehen immer so ca. 20 Stück nachts auf Wanderschaft.
Hat es mit den Temepraturen zu tun?
Zu Beginn hatte ich meine Kisten im Küchenschrank untergebracht, alles war gut.
Als es so heiß war stellte ich die Kisten nachts auf den Balkon und tagsüber ins kühlere Wohnzimmer. Alles war gut.
Jetzt sind die Kisten seit gut einer Woche dauehaft auf´m Balkon und die nächtliche Wanderschaft begann.

Die Kiste riecht nicht, ist nicht zu naß oder trocken. Substrat ist schön fein krümmelig.
Futter: abgelagerter Vorkompost gemischt mit Eierschalenmehl, Kalk, Urgesteinsmehl, Sand und Papier. Ist auch gut mit Würmern durchsetzt.
Benutzeravatar
Wurmtraum
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 101
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmflucht

Beitrag von Wurmtraum » Di 13. Aug 2019, 17:49

Was ist mit meinen Würmern nur los?
Heute morgen wieder mehrere Würmer auf Wanderschaft.
ca. 15 St. eingesammelt und zurück in die oberste Ebene wo der Vorkompost drin ist.
Der Kompost war auch gut mit Würmern durchsetzt.
Jedoch waren auch noch viele an den Wänden und nochmehr in der Auffangbox. Alle schön zurück in die Futterbox.
Die Hanfmatte ist auch voll mit den kleinen Scheißerchen.
Ob ich mal das ganze Substrat in der mittleren Etage zur Durchlüftung durchgraben sollte?
In der mittleren Etage füttere ich schon seit längerem nicht mehr.
Kann es sein das es nachts schon etwas zu kalt auf´m Balkon ist?
Wenn die Judels jede Nacht ihr Unwesen treiben kann ich die nie übern Winter in Keller stellen.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 432
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Wurmflucht

Beitrag von Wurmcolonia » Di 13. Aug 2019, 21:02

Meine Würmer habe ich noch nicht draußen stehen gehabt. Ich denke mir aber, dass sie sich eher im (warmen) Substrat verkriechen würden, wenn es ihnen draußen zu kalt ist. Daher scheinen sie die kühle Nacht wohl dafür zu nutzen, die Umgebung zu erkunden. Bei 15 Stück, die auf Wanderschaft gehen, spricht man noch nicht von einer "Wumflucht". Bei einer Wurmflucht wollen Dutzende oder Hunderte raus aus der Farm.

Wenn kein Grund ersichtlich ist, warum die Würmer die Farm besser verlassen sollten, sind sie wahrscheinlich einfach erkundungslustig. Wenn es in letzter Zeit noch zu heiß und zu trocken für Erkundungen war, holen sie diese möglicherweise jetzt nach. Normalerweise gibt sich das recht schnell wieder. Wobei, einzelne Würmer büxen ab und zu auch später noch aus.

Kannst du ihnen nachts ein wenig Licht leuchten (z.B. mit einer kleinen LED-Lichterkette)? Dann würden sie nicht raus kommen und schön brav in ihrem Zuhause bleiben. Voraussetzung ist natürlich immer, dass es ihnen in ihrem Zuhause gut geht :D .
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Antworten