Wurmfarmanfängerin

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
WurmJessi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 63
Registriert: So 16. Sep 2018, 18:39
Wormery: Worm Works

Re: Wurmfarmanfängerin

Beitrag von WurmJessi » So 9. Dez 2018, 14:14

Einen schönen 2. Advent :)

Ich muss es euch berichten: (cry) Der erste Judel hat es gewagt, die Welt außerhalb der Kiste erkunden zu wollen. Dafür hat er mit dem Leben bezahlt. Heute Morgen fand ich ihn vertrocknet auf dem Fußboden vor (cry) Keine Ahnung, was er da wollte. Die anderen verhielten sich normal :(

LG Jessi
Judels sind faszinierend <3
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 417
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Wurmfarmanfängerin

Beitrag von Wurmcolonia » So 9. Dez 2018, 14:40

Mein Beileid, liebe WurmJessi.
was er da wollte, werden wir wohl nie erfahren. Aber unsere kleinen Freunde sind von Natur aus neugierig und Dendros auch noch besonders kletterfreudig. Das was er gemacht hat, ist ganz normal.
Wurmige Grüße und noch einen schönen 2. Advent
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
WurmJessi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 63
Registriert: So 16. Sep 2018, 18:39
Wormery: Worm Works

Re: Wurmfarmanfängerin

Beitrag von WurmJessi » Do 13. Dez 2018, 07:43

Guten Morgen :)

Ich brauche eure Hilfe: ich habe heute morgen einen Judel mit Perleinschnürungen gefunden. Allerdings kann ich mir das nicht erklären, da ich keine proteinhaltigen Abfälle füttere. Weiß da jmd Rat?
Außerdem riecht meine Kiste nicht mehr nach Wald sondern hat irgendwie ein Käsearoma ...

LG Jessi
Judels sind faszinierend <3
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 207
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Wurmfarmanfängerin

Beitrag von Wurm-Bine » Do 13. Dez 2018, 11:57

Liebe Jessi,

mit den Einschnürungen kenne ich mich gar nicht aus. Da kann ich dir leider nicht helfen. Aber es melden sich bestimmt noch andere, da dieses Problem ja schon mehrere Leute hatten.

Die Feuchtigkeit hast du schon gecheckt? Ist es zu feucht? Dann mit trockenem Papier/Pappe nachhelfen, Deckel offen lassen und Jutematte - so du eine verwendest - abnehmen.
Findest du eine faulige Stelle? Dann rausnehmen und entsorgen. Vorher schauen, ob noch Judels in dem Bereich sind. Dann ist es eher nicht so schlimm, die Stelle kann drin bleiben und ich würde durch Pappe trocknen.

Das sind so die ersten Sachen, die mir einfallen. Außerdem lasse ich meine Box immer mal eine Weile in Ruhe, wenn sie nicht mehr so gut läuft. Die Judels sollen dann erst einmal alle Reste essen, auch diejenigen, die nicht mehr an der Oberfläche sind. So 1 - 2 Wochen Fütterpause 2 - 3 mal im Jahr haben sich bei mir bewährt. Natürlich muss man vorher schauen, ob auch noch Reste in der Box vorhanden sind. Nicht dass die Judels dann verhungern. Ich staune aber immer wieder, wie viel Zeug noch in der Kiste rumfährt, auch wenn oben krümeliger Humus zu sehen ist.

Viel Glück
Bine
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 417
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Wurmfarmanfängerin

Beitrag von Wurmcolonia » Do 13. Dez 2018, 17:51

WurmJessi hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 07:43
Guten Morgen :)

Ich brauche eure Hilfe: ich habe heute morgen einen Judel mit Perleinschnürungen gefunden. Allerdings kann ich mir das nicht erklären, da ich keine proteinhaltigen Abfälle füttere. Weiß da jmd Rat?
Außerdem riecht meine Kiste nicht mehr nach Wald sondern hat irgendwie ein Käsearoma ...

LG Jessi
Diese Einschnürungen können auch auftreten, wenn der pH-Wert zu stark schwankt. Daher sollte man mit Kalk und mit extra Saurem immer zurückhaltend sein und nicht zu viel auf einmal geben.

Von Käsearoma in der Farm habe ich noch nicht gehört. Wenn es allerdings säuerlich riecht, spricht das für einen zu niedrigen pH-Wert. Bevor du jetzt versuchst irgendwie etwas zu steuern, würde ich erst einmal an verschiedenen Stellen in der Farm den Wert messen. Der Wert sollte um 7 (+/- 1,5) liegen.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
WurmJessi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 63
Registriert: So 16. Sep 2018, 18:39
Wormery: Worm Works

Re: Wurmfarmanfängerin

Beitrag von WurmJessi » Do 13. Dez 2018, 19:28

Hallo Wurmcolonia & Wurm-Bine,

vielen Dank. Eigentlich hab ich die letzte Zeit nur Bananenschalen, Pappe, Zeitung und höchstens mal n Apfelbutzen reingegeben. Also nix außergewöhnliches Neues ... Ich hänge gleich mal Bilder an, damit ihr das sehen könnt.

LG Jessi
Judels sind faszinierend <3
Benutzeravatar
WurmJessi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 63
Registriert: So 16. Sep 2018, 18:39
Wormery: Worm Works

Re: Wurmfarmanfängerin

Beitrag von WurmJessi » Do 13. Dez 2018, 19:36

Sodele,

beim angehängten Bild erkennt man ganz gut, dass der Wurm Einschnürungen hat. Heute morgen sah ich einen, der sehr extreme Einschnürungen hatte und das Hinterteil nur noch an einem Faden hinter sich her zog ... nachmittags fand ich dann Wurmstücke in der Auffangkiste ... (cry) (cry)

LG Jessi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Judels sind faszinierend <3
Benutzeravatar
WurmJessi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 63
Registriert: So 16. Sep 2018, 18:39
Wormery: Worm Works

Re: Wurmfarmanfängerin

Beitrag von WurmJessi » Do 13. Dez 2018, 19:39

Nochmal ich :D

heute habe ich ebenfalls weitere Mitbewohner der Kiste kennengelernt: es leben mittlerweile Springschwänze, Enchyträen in der Kiste. Die Larven der Fruchtfliege habe ich auch heute das erste Mal gesehen.
Als ich am Nachmittag die Kiste näher unter die Lupe nahm und auch wieder den Auffangbehälter ausgeleert habe, fand ich einen weiteren Kokon, aus dem bald ein Würmlein schlüpft. (party)
Außerdem habe ich 3 ganz helle Kokons gefunden. Sind die dann frisch geleg? :D


LG Jessi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Judels sind faszinierend <3
Heike
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 68
Registriert: Do 23. Aug 2018, 20:47
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmfarmanfängerin

Beitrag von Heike » Do 13. Dez 2018, 20:05

Hallo Jessi,

da sind ja Freud und Leid eng beieinander! Schon komisch, dass hier so viele Würmer mit Einschnürungen ohne erkennbaren Grund haben und dass dann aber auf der anderen Seite die Kiste ja auch gut zu laufen scheint, sonst gäbe es ja keinen Nachwuchs. Bei mir ist das ja seit einiger Zeit auch so. Vielleicht ist das der Balanceakt der jungen Kisten, wo die Gefahr des Überfütterns eben doch immer latent da ist. Ich bin ein bisschen ratlos aber drücke die Daumen, dass die hilfreichen Elemente in Deiner Farm mehr und mehr das Ruder übernehmen!

Sei herzlich gegrüßt, Heike
Benutzeravatar
WurmJessi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 63
Registriert: So 16. Sep 2018, 18:39
Wormery: Worm Works

Re: Wurmfarmanfängerin

Beitrag von WurmJessi » Do 13. Dez 2018, 20:09

Guten Abend Heike,

bisher läuft/lief es ja auch ganz gut, ich habe nie überfüttert und die Judels waren immer ganz schnell mit dem Verputzen. Seit 2-3 Wochen sehe ich auch immer mehr junge Würmer, heute erst wieder einen, der sicher keinen Tag als ist. So winzig war er und dennoch gut von den Enchyträen unterscheidbar.
Ich bin gespannt, ob sich das Problem erledigt. Müsste halt mal schauen, wo ich diese PH-Streifen herbekomme, denn wegen denen eine Bestellung aufzugeben ist ja ein Schwachsinn.

LG Jessi
Judels sind faszinierend <3
Antworten