Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 394
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Trulllla » Do 18. Okt 2018, 19:35

Dass zuviele Proteine schädlich sind, hat wohl auch damit zu tun, dass beim Abbau saueres Milieu entsteht. Hast du mal den pH-Wert gemessen?
-------------------------
Don't feed the trolls.
Heike
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 64
Registriert: Do 23. Aug 2018, 20:47
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Heike » Do 18. Okt 2018, 20:35

Trulllla hat geschrieben:
Do 18. Okt 2018, 19:35
Dass zuviele Proteine schädlich sind, hat wohl auch damit zu tun, dass beim Abbau saueres Milieu entsteht. Hast du mal den pH-Wert gemessen?
Ah, o.k.! Danke für den Hinweis, das wusste ich nicht. Ich hab vor vier Wochen gemessen, da war alles im Rahmen. Ich werde das nochmal wiederholen. Bis jetzt war es glücklicherweise nur ein einzelner Wurm, aber ich werde da jetzt natürlich drauf achten. Ganz schön komplex, so ein kleines Ökosystem...
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 394
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Trulllla » Do 18. Okt 2018, 20:40

Ich bin hier nicht die Erfahrenste, aber pH-Wert messen ist immer gut ;)
-------------------------
Don't feed the trolls.
Heike
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 64
Registriert: Do 23. Aug 2018, 20:47
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Heike » Do 18. Okt 2018, 20:45

Trulllla hat geschrieben:
Do 18. Okt 2018, 20:40
Ich bin hier nicht die Erfahrenste, aber pH-Wert messen ist immer gut ;)
Für mich klang das gerade wie der Tipp einer alten Häsin :) Aber unabhängig von Deinem Outing - für mich klingt das total plausibel und kann ja nicht schaden, das mal wieder zu machen. Also Danke!
Benutzeravatar
Cococolores
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Mi 2. Jan 2019, 21:31
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Cococolores » Fr 4. Jan 2019, 08:06

Guten Morgen Ihr Lieben,
ich leide gerade auch unter Milben. Ich habe eine Wurmkiste aus Holz (seit Mitte November) und bis Mitte Dezember war eigentlich alles soweit gut. Dann kamen die Milben! Auch so kleine, rötlich braune, verdammt schnelle Milben (wie auf dem Bild von Heike). Ich glaube eigentlich, dass das Hornmilben sind, aber wirklich sicher bin ich mir auch nicht.
Die sitzen in Scharen oben in den Ecken und innen am Deckel meiner Kiste rum. Ich habe sie anfangs zerdrückt, aber alle erwischt man ja doch nicht und mittlerweile werden es einfach immer mehr... und leider flitzen sie wirklich überall rum.
Meine Kiste steht in der Küche und vorgestern begrüßte mich eine Milbe auf meinem Wasserkocher. Gestern saß eine Milbe im Seifenschälchen im Bad. Das mag in vereinzelt ja noch niedlich sein, aber ich möchte meine Wohnung an sich für mich haben.
Generell ist mein Substrat recht trocken, habe noch keinen Wurmtee gehabt, scheue mich aber auch vor zu viel Feuchtigkeit, da meine Hanfmatte nach zwei Wochen anfing, weiß zu schimmeln. Seitdem habe ich auch teilweise den Deckel über mehrere Tage komplett offen bzw. immer zumindest einen 2 cm Schlitz offen stehen für zusätzliche Belüftung.
Den Wurmis scheint eigentlich alles ziemlich egal zu sein. Zu Beginn liebten sie die Hanfmatte, auch mit Schimmel, und mittlerweile mampfen sie auch alles andere weg.
Ich wühle ab und an das Substrat durch, gieße auch hin und wieder, aber wirklich nur recht wenig und laut Anleitung gebe ich alle 3 Wochen 2 EL Mineralmix in die Kiste.
Wie habt Ihr den Milben klar gemacht, dass sie bitte in der Kiste bleiben sollen?
Ich habe auch schon irgendwo etwas von absaugen gelesen, aber sterben die im Staubsauger oder verteile ich sie dadurch nur noch mehr in meiner Wohnung?
Ach ja, temperaturtechnisch ist es ja gerade Winter und ich heize so gut wie gar nicht (man munkelt, ich wohne in der kältesten Wohnung Hamburgs...)
Habt Ihr Ideen für mich?
Lieben Dank schon mal im Voraus,
Corinna
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 394
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Trulllla » Fr 4. Jan 2019, 12:41

Erst mal: (willkommen)

Hm, das mit den Milben wollte ich auch nicht haben. Es hilft dir nicht weiter, aber wegen der Fliegen etc. lasse ich die Kiste doch so weit wie möglich draußen stehen. Es muss aber eine Lösung geben, da viele Wurmkisten ja explizit für die Wohnung verkauft werden.
Was hast du denn für eine Kiste? Eine selbst gebaute?
-------------------------
Don't feed the trolls.
Benutzeravatar
Cococolores
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Mi 2. Jan 2019, 21:31
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Cococolores » Fr 4. Jan 2019, 16:56

Hallo Trulllla,
Vielen Dank!
Ja, die Milben sind ja irgendwie auch niedlich, also mal eine alleine, aber gerade haben mich bestimmt 10 beim Spülen beobachtet... grrrr...
Ich habe meine Wurmkiste von (Piiiep - hab zwar selbst nachgefragt, aber Links zur Konkurrenz sind hier nicht gerne gesehn... Sorry,Trulllla), also ein Holzkistenbausatz, und den dann selbst zusammengebaut.
Sie wird explizit für Wohnungen angeboten, auch mit Rollen drunter und zusätzlichem Sitzkissen, so dass man sie auch als Hocker benutzen kann.
Natürlich möchte ich da auch momentan niemanden draufsetzen, der würde ja auch direkt von ein paar Milben bekrabbelt werden...
Hab auch schon überlegt, ob ich die ganze Kiste in eine größere Kiste voll Wasser stelle, um die Milben von ihrer Ausbreitung abzuhalten, aber das ist natürlich auch blöd für die Rollen, die da ja dran sind.
War gerade in der Bücherei und habe mir „Kompost aus der Kiste“ ausgeliehen. Vielleicht finde ich da noch Ideen, um den Milben Einhalt zu gebieten, aber tendenziell heißt es ja, das die gut sind...
🤷🏻‍♀️
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 394
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Trulllla » Fr 4. Jan 2019, 20:54

Hi Cococolores.
Vielleicht wirst du in dem Buch ja fündig.Ich drücke die Daumen. Ansonsten haben die Hersteller vielleicht auch einen Support?

P.S.: Habe den Link zur Bezugsquelle oben in deinem Posting entfernen müssen.
-------------------------
Don't feed the trolls.
Benutzeravatar
Cococolores
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Mi 2. Jan 2019, 21:31
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Cococolores » Sa 5. Jan 2019, 08:16

P.S.: Habe den Link zur Bezugsquelle oben in deinem Posting entfernen müssen.

Ohhh, Entschuldigung! Ich bin von meiner Suchmaschine immer direkt auf dieses Forum geschickt worden und habe die eigentliche Homepage dahinter gar nicht wahrgenommen... aber jetzt 😊
CaptainKarin
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 14:07
Wormery: None (yet)

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von CaptainKarin » Sa 5. Jan 2019, 14:20

IMG_20181231_162843.jpg
hallo, bin ganz neu hier und genau wie cococolores seit november besitzerin einer wurmkiste, von der beschreibung her wohl sogar vom selben hersteller ;)
ich vermute, dass wir wohl die selben milben haben und diese so mit den wurmis mitgeliefert wurden?

hat jmd eine ahnung, um welche milben es sich handeln könnte? sie leben bei mir zu haufen am deckel und krabbeln blitzschnell aus der kiste und an mir hoch sobald der deckel auf ist und es macht mich gar nicht glücklich, dass die meine wohnung okkupieren wollen. möchte nur sicher gehen, dass es keine spinn- oder raubmilben sind, weil sonst muss fürchte ich die kiste weg, weil weder möchte ich meine katzen der gefahr von milbenbefall aussetzen noch alle meine pflanzen verlieren. hatte schon mehrere jahre spinnmilben am balkon und das war kein spaß ...

der support des herstellers ist zwar sehr freundlich und nett, aber nicht hilfreich... sie raten mir immer nur die kiste trockener zu halten und mineralmischung dazu zu geben. gefühlsmäßig ist die kiste aber eher trocken (keinerlei wurmtee) und mineralmischung gebe ich mittlerweile mehr zu als in der bedienungsanleitung gefordert wird. von verschiedenen milbenarten wissen die glaub ich nichts :(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten