Würmer in Kiesschicht

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
MarkoSauer
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 9
Registriert: Di 18. Feb 2020, 20:31
Wormery: None (yet)

Würmer in Kiesschicht

Beitrag von MarkoSauer »

Hallo,

ich bin der Marko aus Leipzig 40. Mein Hobby ist Angeln und habe mir gedacht auch eine eigene Wurmfarm zu basteln. Dazu habe ich mir 500 Kompostwürmer (Dendrobena Veneta) gekauft, was mich ein wenig irritiert da ja die normalen Kompostwürmer eigentlich einen anderen Namen haben als der Riesenrotwurm ? Korrigiert mich wenn ich falsch liege 🙊. Jedenfalls kaufte ich mir ein Hochbeet auf dem Baumarkt mit einem Fassungvolumen von 70l. An den Füssen befinden sich auf allen 4 Seiten im Becken Siebe, sodass überschüssige s Wasser abfließen kann. Gefüllt haben ich erstmal mit Kieselsteinen zirka 10cm und darauf 20l Erde. In der Mitte habe ich zu Kontrolle des Wasserstandes ein 5cm dickes Rohr eingearbeitet.

Meine Frage: Ich habe festgestellt das einige Würmer in die Kiesschicht gewandert sind. Man hört Sie auch 🙂Kommen die automatisch zum Fressen hoch? Was machen die sobald Wasser drin steht ? Möchte ja nicht das die dort absaufen ?

Würde mich über Antworten und nützlichen Ratschläge freuen!

Vielen Dank
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wurmpiercer
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 63
Registriert: So 18. Mär 2018, 16:05
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Gevelsberg

Re: Würmer in Kiesschicht

Beitrag von Wurmpiercer »

Hallo Marko,

willkommen im Forum. Welche Erde hast du genommen? Blumenerde aus dem Baumarkt ist meist mit Dünger versetzt und schadet den Würmern.
MarkoSauer
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 9
Registriert: Di 18. Feb 2020, 20:31
Wormery: None (yet)

Re: Würmer in Kiesschicht

Beitrag von MarkoSauer »

Nein ohne Dünger.....war aber glaube mit Ton und Kalk.
Benutzeravatar
Wurmpiercer
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 63
Registriert: So 18. Mär 2018, 16:05
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Gevelsberg

Re: Würmer in Kiesschicht

Beitrag von Wurmpiercer »

Dann sollte alles i.O. sein. Meine baden auch gerne.
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Würmer in Kiesschicht

Beitrag von Pfiffikus »

Hallo Marco,

willkommen im Forum!

MarkoSauer hat geschrieben: Mi 19. Feb 2020, 08:48Jedenfalls kaufte ich mir ein Hochbeet auf dem Baumarkt mit einem Fassungvolumen von 70l.
Du hast ja fast dasselbe Konzept, wie ich es in meiner Dendrobena-Farm habe. Nur ist Deine Variante eher wohnzimmertauglich, als meine.

Gefüllt haben ich erstmal mit Kieselsteinen zirka 10cm und darauf 20l Erde.
OK, zu diesem Zweck habe ich die Nussschalen verwendet. Sollte das Substrat später mal im Garten Verwendung finden, dann werde ich die Schalen nicht ewig vorfinden müssen.

In der Mitte habe ich zu Kontrolle des Wasserstandes ein 5cm dickes Rohr eingearbeitet.
Clever! Auch von mir abgeschaut?

Meine Frage: Ich habe festgestellt das einige Würmer in die Kiesschicht gewandert sind.
Die haben keine Lust, die nächsten Kandidaten für das Piercing zu sein.

Man hört Sie auch 🙂Kommen die automatisch zum Fressen hoch?
Ja wenn sie Hunger haben, klar.

Was machen die sobald Wasser drin steht ? Möchte ja nicht das die dort absaufen ?
Wie soll das bei Deiner Farm passieren? Erstens hast Du ja unten Löcher drin, die mit einem Sieb verschlossen sind. Und außerdem kontrollierst Du mit Hilfe dieses Rohres den Wasserstand. Sobald Du da unten Wasser erkennen kannst, wirst Du ja sofort auf eine Bewässerung verzichten und den Deckel ein paar Stunden/Tage offen stehen lassen, um die Feuchtigkeit zu regulieren. Wie sollen die Würmer da ersaufen?



Pfiffikus,
der keine Angst um das Leben der Würmer hätte, wenn die sich mal kurz in einer flachen Pfütze baden
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 879
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Würmer in Kiesschicht

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Marco,

auch von mir ein herzliches (willkommen) im Forum.
Dass dir Würmer in der Kiesschicht absaufen, darüber musst du dir keine Sorgen machen. Zum Einen können sie unter Wassser atmen, solange ausreichend Sauerstoff im Wasser ist, zum Anderen lieben sie das Wasser und baden für ihr Leben gern.

Zum Thema Sauerstoff habe ich aber noch eine Frage: Wie wird das Hochbeet belüftet? Sind an beiden Seiten größere Öffnungen? Auf dem Foto kann ich das nicht so genau erkennen und ich kenne mich auch mit Hochbeeten nicht aus. Ich frage das, weil die Würmer und ihre Mitbewohner sowie der gesamte Mikrokosmos in einer Wurmkiste ganz schön viel Sauerstoff benötigt. Das wird manchmal stark unterschätzt und dann kommt es zur Wurmflucht. Du fängst zwar gerade an mit 500 Dendros, da hält sich der Bedarf noch einigermaßen in Grenzen. Wenn sie sich aber in nicht allzu ferner Zeit zu einigen Tausend vermehrt haben werden, dann sieht das schon ganz anders aus. Deshalb sollte man am besten von Anfang an für eine gute Belüftung sorgen ;) .

LG Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
MarkoSauer
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 9
Registriert: Di 18. Feb 2020, 20:31
Wormery: None (yet)

Re: Würmer in Kiesschicht

Beitrag von MarkoSauer »

Pfiffikus hat geschrieben: Mi 19. Feb 2020, 12:07
Du hast ja fast dasselbe Konzept, wie ich es in meiner Dendrobena-Farm habe. Nur ist Deine Variante eher wohnzimmertauglich, als meine.
tatsächlich steht es bei mir im Wohnzimmer

OK, zu diesem Zweck habe ich die Nussschalen verwendet. Sollte das Substrat später mal im Garten Verwendung finden, dann werde ich die Schalen nicht ewig vorfinden müssen.
Ich werde das beim nächsten Befüllen beachten

Clever! Auch von mir abgeschaut?
die Siebe befinden sich zirka 5-6cm über Beckenhöhe ...... ich habe das auf einen Video gesehen
MarkoSauer
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 9
Registriert: Di 18. Feb 2020, 20:31
Wormery: None (yet)

Re: Würmer in Kiesschicht

Beitrag von MarkoSauer »

Wurmcolonia hat geschrieben: Mi 19. Feb 2020, 12:35
Zum Thema Sauerstoff habe ich aber noch eine Frage: Wie wird das Hochbeet belüftet? Sind an beiden Seiten größere Öffnungen?
Man hat zur Belüftung oben zwei Öffnungen die mit Schieber geschlossen werden können..
..Rechts und Links sind die Grifföffnungen die ich jetzt vorsorglich mit Klebeband geschlossen habe. Luftlöscher eingestochen,und habe damit eine Luftzirkulation. Da kommt noch ein Metallgitter dran.Die Haupe habe ich von innen verdunkelt.... Das Beet steht wiegesagt in meinem Wohnzimmer aufgrund der optimalen Temperatur und und sieht sich durch Deko auch weg ! Kontrolle findet also jeden Tag statt . Im übrigen hat die Haupe ein großes Volumen und speichert, durch das tägliche öffnen glaube ich auch eine Menge Sauerstoff !?
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 879
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Würmer in Kiesschicht

Beitrag von Wurmcolonia »

Danke, Marko, für deine Rückmeldung.
Wenn es mehrere Belüftungsmöglichkeiten gibt und diese auch genutzt werden, ist es ja gut.
Dass du in Zukunft wirklich täglich nach den Judels sehen und die Haube öffnen wirst, darauf würde ich mich nicht allein verlassen. Bei einer Bekannten kam es zu einer heftigen Wurmflucht (mit einer Menge toten Würmern), weil sie mal 1,5 Tage nicht nach ihren Judels sehen konnte. Die Wurmkiste hatte einen Konstruktionsfehler. Sie hatte keine Luftlöcher. Daher weise ich auf die notwendige Belüftung lieber einmal zu viel als zu wenig hin ;) .
LG Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
MarkoSauer
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 9
Registriert: Di 18. Feb 2020, 20:31
Wormery: None (yet)

Re: Würmer in Kiesschicht

Beitrag von MarkoSauer »

Mich würde halt noch interessieren ob Ihr das Futter verteilt oder auf eine Stelle legt......Ich frage da ich ja meist am Wochenende Würmer entnehme und logischerweise drin rumwühle....
Antworten