Babyschnecken

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Blub
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 92
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Babyschnecken

Beitrag von Blub »

Ich hab nun Babynacktschnecken in der Wurmkiste entdeckt.
Sie sind grau, vlt Tiegerschnecken?
Foto wird nachgereicht
Ich hab schon bisschen gesucht, aber so ansich keine klare Antwort gefunden, ob die Schnecken denn überhaupt schädlich für den Wurmkompost/für die Würmer sind?
Das blöde bleibt natürlich so oder so, dass man Schneckeneier im Wurmdünger hat. Ob die durchs durchtrocknen der Erde kaputt gehen?

Oder hoffentlich so einer Tiegerschnecke keine Würmer frisst ^^ Sie frisst ja andere Schnecken auch.
Ich kann mir das in der Realität nur schwer vorstellen, weil so eine Schnecke jetzt nicht die schnellste ist, so ein Regenwurm aber durchaus gutes Tempo erreichen kann.... Aber vlt frisst sie auch nur tote Würmer, das wäre Ideal.
Zuletzt geändert von Blub am Sa 5. Dez 2020, 12:26, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Blub
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 92
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Re: Babyschnecken

Beitrag von Blub »

Benutzeravatar
Blub
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 92
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Re: Babyschnecken

Beitrag von Blub »

Also vlt kam das nicht richtig rüber, jedenfalls ist meine frage, ob die Schnecken denn eigentlich dem wurmkompost/würmern schaden oder ich die eig gut koexistieren lassen kann? Im Gartenkompost wird man ja auch so manche Schnecke haben, aber so eine Wurmkiste ist nochmal was anderes.
(Wurmkompost misst mittlerweile ca. 30l)
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 290
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Babyschnecken

Beitrag von Worma »

Hallo Blub,
wenn ich deine Bilder richtig interpretiere, sind das Schnegel, keine Schnecken. Ich vermute das aufgrund der Farbe und weil der Rückenpanzer (oder wie der Teil obern hinter dem Kopf korrekt heißen mag) weiter zurückgezogen ist, als das bei "normalen" Wegschnecken der Fall ist.
Im Garten sind die Schnegel sehr gut, weil sie u.a. die Gelege der Wegschnecken fressen und die Salatpflänzchen eher uninteressant finden. Ob sie auch die Kokons der Judels fressen, weiß ich nicht.
Ob Schnecke oder Schnegel, wenn ich die in meiner Kiste finde, kommen sie ganz schnell nach draußen, denn nicht alles, was in einem Komposthaufen am Platz ist, will ich in der Kiste haben.
Sonnige Grüße
Worma
Benutzeravatar
Blub
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 92
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Re: Babyschnecken

Beitrag von Blub »

Danke für deine ausführliche Antwort. 'Ja, dass die die wurmeier anknabern ist meine Angst. Allein deshalb werd ich sie schon raus machen.
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 1056
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Babyschnecken

Beitrag von Pfiffikus »

Worma hat geschrieben: Sa 5. Dez 2020, 18:19 Im Garten sind die Schnegel sehr gut, weil sie u.a. die Gelege der Wegschnecken fressen und die Salatpflänzchen eher uninteressant finden.
Das trifft vor allem für Tigerschnegel zu. Die sind aber mehr als 10cm lang.

Die hier gezeigten Tiere sehen eher nach diesen Schnecken aus, die sich gerne an Blumen und Gemüse vergehen. Ja, die können auch bei der Zerkleinerung und beim Abbau von Abfällen helfen, wie auch andere Insekten und Krabbler. Aber deren Eier magst Du gewiss nicht im Wurmhumus haben. Also sollten sie eher ausziehen!


Pfiffikus,
der sie natürlich als Fischfutter nutzt
Benutzeravatar
Blub
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 92
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Re: Babyschnecken

Beitrag von Blub »

danke für die antwort.
ich werd sie aufjedenfall raus machen.
als mitbewohner mach ich da dann lieber kellerasseln rein ^^
Benutzeravatar
Oberwurm
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 14
Registriert: So 18. Okt 2020, 09:48
Wormery: DIY Wormery

Re: Babyschnecken

Beitrag von Oberwurm »

Ich habe im Frühjahr eine Maurerwanne mit Kaninchenkot gefüllt. Das hat Kompostwürmer magisch angezogen. Im Herbst habe ich die Maurerwanne mit tausenden Würmern in den Keller gestellt, da mein eigentlicher Wurmturm die anfallenden Biomüllmengen nicht schafft. Mit dem Umzug in den Keller habe ich auch solche kleinen Nacktschnecken importiert und konnte noch keine negativen Auswirkungen auf die Würmer erkennen. Die Schnecken oder Schnegel bekommen bei mir Asyl bis es draußen wieder wärmer wird - Leben und leben lassen
Benutzeravatar
Blub
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 92
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Re: Babyschnecken

Beitrag von Blub »

Mh, interessant.

Ich hab sie jetzt immer alle raus gemacht, aber wenn ich noch eine seh, lass ich sie einfach mal. die eine schnecke wird ja nix machen.
Hier ein größeres Exemplar

UND die können sich auch an einen Faden irgendwo runter lassen, wie eine Spinne.
Also ist es jetzt sicher so eine Tigerschnegel oder was meint ihr?

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Blub am Mi 23. Dez 2020, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 1056
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Babyschnecken

Beitrag von Pfiffikus »

Für einen Tigerschnegel ist das Tier viel zu klein. Allenfalls ein Jungtier.


Pfiffikus,
der gerne mal die Oberseite der Schwanzspitze sehen würde, weil sie spitz sein müsste
Antworten