Wurmtee stinkt => zu wenig Sauerstoff?

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
wubi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 65
Registriert: Do 4. Mai 2017, 13:17
Wormery: Worm Works

Wurmtee stinkt => zu wenig Sauerstoff?

Beitrag von wubi »

Liebe Wurmmamas und -papas,

ich bin vor fünf, sechs Wochen von einer Holzkiste (aus Ö) auf die WormWorks umgestiegen, d.h. die Würmer sind inkl. Substrat in die WormWorks umgezogen. Es gab auch keine Flucht und soweit läuft alles wunderbar. Nur folgendes Problem habe ich seitdem: In der Holzkiste (Ein-Kammer-System) war unten eine Aufgangschale für Wurmtee und ab und an haben sich da natürlich auch ein paar Würmer hin verirrt. Diese haben aber immer gelebt, sind notfalls im Wurmtee „geschwommen“ und ich hab sie lebend wieder in das Substrat gelegt. Der Wurmtee hat auch ganz neutral gerochen und ich konnte ihn gut verwenden. Bei der WormWorks verirren sich auch hin und wieder ein paar Würmer in das Aufgangbecken, allerdings sind diese dann tot und dann stinkt es bestialisch. Die toten Würmer entferne ich einfach. Es ist auch nicht schlimm, denn es sind nur sehr wenige. Allerdings stinkt der Wurmtee auch total eklig und ich mag ihn nicht verwenden. Schade dafür.

Zum Thema "Wurmtee stinkt" habe ich gelesen: "In der gesamten Wurmfarmsind überall aerobe (sauerstoffliebende) und anaerobe (sauerstoffhassende) Bakterien vertreten. (Wir wollen die aeroben Bakterien daher ist es so gut, dass die Würmer die gesamte Wurmkiste ständig durchwühlen). Wenn sich der Wurmtee aber in der untersten Ebene sammelt, verbrauchen die sauerstoffliebenden Bakterien den ganzen Sauerstoff und die anaeroben "Gewinnen". Daher stinkt der Tee und deswegen vergeht der Geruch bei Zufuhr von frischen Sauerstoff auch sofort wieder."

Allerdings stinkt der Wurmtee bei mir auch, wenn er im offenen Glas steht und Sauerstoff hinkommt. Er stinkt halt genauso wie die toten Würmer.

Ich frage mich nun natürlich, woran das liegt: Ist der Grund tatsächlich fehlender Sauerstoff? Sprich, in der Holzkiste kam vergleichsweise viel Sauerstoff in das Innere. Die WormWorks dagegen ist ja relativ dicht, v.a. auch das Aufgangbecken. Ich habe zwar immer den Ablasshahn offen, aber so arg viel Sauerstoff kommt dadurch ja auch nicht rein. Oder ist das Quatsch und es stinkt aus ganz anderen Gründen?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit stinkenden Wurmtee gemacht und kann mir Tipps geben?

Ich freue mich auf eure Antworten.
Wurmige Grüße
Wubi
Benutzeravatar
Peterle
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 66
Registriert: Do 27. Aug 2020, 18:38
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Wurmtee stinkt => zu wenig Sauerstoff?

Beitrag von Peterle »

"Allerdings stinkt der Wurmtee bei mir auch, wenn er im offenen Glas steht und Sauerstoff hinkommt. Er stinkt halt genauso wie die toten Würmer. "

=> ist doch eigentlich logisch. Wenn du z.B. 1l Wurmtee in einer Flasche oder einem Glas hast, hast du eine Oberfläche von wenigen Quadratzentimetern, die Luft abbekommt. Die Bakterien sind aber im ganzen Inhalt drin.
Ich würde mir da keinen Kopf drum machen, ist schliesslich nicht viel anders als Jauche, die aufs Feld gebracht wird und bei der dann der Geruch auch nach kurzer Zeit vorüber geht.
Benutzeravatar
MarionS
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 136
Registriert: Di 20. Apr 2021, 18:20
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmtee stinkt => zu wenig Sauerstoff?

Beitrag von MarionS »

wubi hat geschrieben: Mi 7. Jul 2021, 16:24 Allerdings stinkt der Wurmtee bei mir auch, wenn er im offenen Glas steht und Sauerstoff hinkommt. Er stinkt halt genauso wie die toten Würmer.
Ich muss jetzt mal so blöd fragen: wie stinken denn tote Würmer?
Bei der Ernte meiner Kiste letzten Samstag habe ich ein paar Ecken gehabt, wo ich nach Rücksprache mit dem Service vermute, dass dort keine Luft hinkam und die anaeroben Bakterien zugelangt haben. Das ist so ein Geruch wie Mistmiete, Kanal, Kot und irgendwie auch Gummistiefel :lol:
Tote Tiere oder verdorbenes Fleisch sind eigentlich was ganz anderes.

Sauerstoff zuführen kann man gut mit so einem Aquarienblubber wie bei dem Komposttee-Set des Hausherrn.
LG,
MarionS
Klatschmohn
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 28
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 16:34
Wormery: Wurm Chest

Re: Wurmtee stinkt => zu wenig Sauerstoff?

Beitrag von Klatschmohn »

guten morgen -
ich habe seit langem eine wormworks und auch gelegentlich das phänomen, dass der wurmtee/das auffangbecken etwas muffelt, aber das vergeht immer wieder von allein.
auch bei mir sind immer wieder würmer in der auffangschale, aber idr lebendig. dass der stinkt, wenn ein toter wurm drin ist bzw war, ist ja klar, die entsprechenden stoffe schwimmen da drin (was denke ich nicht nur anaerobe bakterien sind, die an der luft eingehen).
ich würde die auffangschale saubermachen u lüften und dann weitersehen. kann durchaus sein, dass der geruch jetzt in der schale hängt und der jeweils neu entstehende wurmtee deshalb riecht.
wenn der rest von der kiste gut ist (würmer vital und geruch gut erdig), würde ich mir erstmal keine sorgen machen und es nur beobachten.
viele grüße
wubi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 65
Registriert: Do 4. Mai 2017, 13:17
Wormery: Worm Works

Re: Wurmtee stinkt => zu wenig Sauerstoff?

Beitrag von wubi »

Guten Morgen,

vielen Dank für eure hilfreichen Antworten. Das beruhigt mich sehr, dass offensichtlich erstmal alles in Ordnung ist und ich mir keine Gedanken machen muss. Ich werde das ganze mal weiter beobachten und gucken, wie sich das entwickelt.
@MarionS: Ja, genauso wie du es beschreibst, riecht es im Auffangbecken: Mist, Kanal, Kot. Gummistiefen konnte ich jetzt (noch) nicht rausriechen ;)

Was mich halt noch wundert ist, warum in dieser Kiste die Würmer im Tee zum Teil verenden, in der anderen Kiste allerdings nie. Gut, vielleicht liegt das auch daran, dass weniger Sauerstoff hinkommt.

Viele Grüße
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 806
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Wurmtee stinkt => zu wenig Sauerstoff?

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo wubi,

du hast dir deine Frage, warum die Würmchen in der einen Auffangschale verenden, in der anderen aber nicht, bereits selbst beantwortet. Es liegt am Sauerstoff. Die Würmchen können in sauerstoffreichem Wasser atmen und dort auch viele Tage lang überleben. Forscher haben sogar mal festgestellt, dass Regenwürmer in einem überschwemmten Gebiet über 50 Tage in sauerstoffreichem Wasser überlebt haben.

Herzliche Grüße
Wurmcolonia
Zuletzt geändert von Wurmcolonia am Do 8. Jul 2021, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
wubi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 65
Registriert: Do 4. Mai 2017, 13:17
Wormery: Worm Works

Re: Wurmtee stinkt => zu wenig Sauerstoff?

Beitrag von wubi »

Vielen Dank für deine Antwort, Wurmcolonia. Man lernt ja nie aus - das ist auch das schöne hier im Forum. Selbst wenn man hier nur mitliest, lernt man immer eine Kleinigkeit dazu :)
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 323
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Wurmtee stinkt => zu wenig Sauerstoff?

Beitrag von Worma »

Ich habe auch eine Worm works, die seit 3 Jahren gut läuft. In der untersten Ebene sind IMMER Judels. Diese Ebene räume ich ca. alle 6 Wochen aus, d.h. alles, was drin ist, kommt in eine der oberen Ebenen. Danach lege ich in die Auffangschale eine Schicht Wellpappe. Die saugt die Flüssigkeit auf und es gibt keine Pfütze, in der ein Wurm ertrinken könnte. Trotzdem gibt es immer auch ein bisschen Wurmtee.
Im Laufe der Zeit verschwindet die Pappe in den Wurm-Mägen und die Schale füllt sich mit Wurmhumus, den ich dann bei Gelegenheit wieder hochräume...
Zur Sauerstoffversorgung habe ich sowohl den Hahn immer offen als auch den Deckel verdreht aufgesetzt. Es scheint zu funktionieren :D
Sonnige Grüße
Worma
wubi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 65
Registriert: Do 4. Mai 2017, 13:17
Wormery: Worm Works

Re: Wurmtee stinkt => zu wenig Sauerstoff?

Beitrag von wubi »

Danke für die Tipps. Ich habe an einer andere Stelle gelesen, dass man auch einige Kieselsteine unten in die tiefste Stelle des Auffangbeckens legen kann, damit die Würmer sich notfalls darauf retten können. Muss man sie wie Inseln im Meer vorstellen. Das habe ich auch gemacht und scheint ganz gut zu funktionieren - bisher.

@Worma: Hast du keine (Wurmflucht, wenn du den Deckel verdreht auf die oberste Kiste drauflegst?

Liebe Grüße
Wubi
Benutzeravatar
Peterle
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 66
Registriert: Do 27. Aug 2020, 18:38
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Wurmtee stinkt => zu wenig Sauerstoff?

Beitrag von Peterle »

wubi hat geschrieben: Di 13. Jul 2021, 10:17Hast du keine (Wurmflucht, wenn du den Deckel verdreht auf die oberste Kiste drauflegst?
Wenn eine Wurmkiste einmal eingespielt ist, kannst du den Deckel tagelang komplett offen lassen, ohne dass auch nur ein einziger ausbüxt. Auch ganz ohne das berühmte Elixier.
Antworten