Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Bei Fragen zu unseren Plastik Wurmfarmen seid Ihr hier richtig.
yasin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 114
Registriert: Do 26. Dez 2013, 16:08
Wormery: Wurm Cafe

Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Beitrag von yasin » Mo 3. Feb 2014, 10:13

Eierschalen pulverisieren und mit Wasser zu einem Brei umgerührt? ich hab die neulich einfach über die Farm gestreut. Ist das falsch?
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 705
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Kann man zuviel Kaffeesatz geben?

Beitrag von Pfiffikus » Mo 3. Feb 2014, 11:43

Hallo Yasin,
yasin hat geschrieben:Eierschalen pulverisieren und mit Wasser zu einem Brei umgerührt? ich hab die neulich einfach über die Farm gestreut. Ist das falsch?
die Säure greift das Kalziumkarbonat in der Eierschale an und löst sie auf. Und je größer die Oberfläche ist, an der die Säure wirken kann, desto wirksamer kann die Säure angreifen und die Karbonathärte aus dem Kalk heraus lösen.

Lässt Du die Schalen in großen Stücken, hast Du weniger wirksame Oberfläche. Der pH-Wert geht langsamer hoch und die Schalen zersetzen sich langsamer. Schlimmstenfalls wirst Du, so wie ich, noch Eierschalen im fertigen Kompost finden. Wenn Du im Endprodukt nur Eierschalenkrümel findest, kannste eher damit leben.


Das Aufschlämmen zu einem Brei kannst Du Dir schenken, das wurde nur zum Zwecke der pH-Messung gemacht.
Fazit: Du hast es zwar nicht falsch gemacht, hättest die Eierschalen aber etwas wirksamer einbringen können.


Pfiffikus,
der Eierschalen inzwischen in ein Küchentuch einpackt und darin ordentlich zerschlägt
yasin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 114
Registriert: Do 26. Dez 2013, 16:08
Wormery: Wurm Cafe

Re: Kann man zuviel Kaffeesatz geben?

Beitrag von yasin » Mo 3. Feb 2014, 16:28

Danke Pfiffikus,

die Eierschalen hatte ich auch so klein wie möglich gemacht. Bin da mit nem Hammer vorgegangen :P vllt gibts da best practices, aber mitm Hammer hats recht gut funktioniert, dauert nur bissle bis man 3 Eierschalen klitzeklein haut.

Gruß
Yasin
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Kann man zuviel Kaffeesatz geben?

Beitrag von Wurmmama » Mo 3. Feb 2014, 20:12

Mixer geht super! ...oder ne elektrische Kaffeemuehle, da kommt dann Pulver raus.
wurmige Grüße
Wurmmama
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 705
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Kann man zuviel Kaffeesatz geben?

Beitrag von Pfiffikus » Mo 3. Feb 2014, 22:42

Hallo Yasin,
yasin hat geschrieben:die Eierschalen hatte ich auch so klein wie möglich gemacht. Bin da mit nem Hammer vorgegangen :P
dann nehme ich alles zurück. Viel kleiner geht es ja kaum noch. Und wenn doch, so steht die Frage im Raum, ob es die Mühe und den Verschleiß an der Kaffeemühle wert ist. Also viel effektiver geht es wohl kaum.

Ich packe die Schalen in ein Küchentuch ein. Holzschneidebrett drunter. Und weil gerade der Nussknacker bereit liegt, setzt es heftige Schläge mir dem Nussknacker, jeweils kurz unterbrochen vom Sammeln und Wenden der Schalen.

Auf diese Weise behandelt erscheinen die Eierschalen noch in größeren Stücken, die sich aber mit den bloßen Fingern zerstören lassen. Praktisch klebt an der Innenseite noch eine Eihaut, die die Bruchstücke elastisch verbindet. Für unsere Zwecke stört diese Haut nicht. Das wird zu einem sehr frühen Zeitpunkt das Objekt der Begierde für unsere Lieblinge sein.


Pfiffikus,
bei dem sich die Eierschalen nur sehr langsam lösen
yasin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 114
Registriert: Do 26. Dez 2013, 16:08
Wormery: Wurm Cafe

Re: Kann man zuviel Kaffeesatz geben?

Beitrag von yasin » Di 4. Feb 2014, 17:14

yep, passt ganz zu dem wie es bei mir auch war, Eierhaut usw.

Kann man eigentlich zuviel von den Eierschalen verfüttern? Denn ich vermute meine Würmer hängen unten im Auffangbehälter rum weil es in der Farm zu säuerlich ist. Deswegen wollte ich mal ein paar mehr Eierschalen zermalmen und über das Substrat streuen. Gute Idee?
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 705
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Kann man zuviel Kaffeesatz geben?

Beitrag von Pfiffikus » Di 4. Feb 2014, 17:25

Hallo Yasin,
yasin hat geschrieben:Kann man eigentlich zuviel von den Eierschalen verfüttern?
wohl kaum. Die Schalen bestehen in der Hauptsache aus Calziumkarbonat, welches weitgehend unlöslich ist. Nur solange im Bodenwasser zu viel gelösrtes CO2 bzw. Kohlensäure drin ist, wird dieses Karbonat angegriffen und gelöst.
Es gibt kalkhaltige Böden, da ist viel Kalkstein drin - chemisch auch nichts anderes als Eierschale. Aber mir ist nicht bekannt, dass solche Böden wurmfrei sein sollten.


yasin hat geschrieben:Denn ich vermute meine Würmer hängen unten im Auffangbehälter rum weil es in der Farm zu säuerlich ist.
Hast Du sie gefragt, was die Ursache für deren Umzug ist? Da kommen viele Sachen als Auslöser in Frage.



Pfiffikus,
der zum Beispiel spontan gerade irgendein scharfes Gewürz in den Küchenabfällen einfällt
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Kann man zuviel Kaffeesatz geben?

Beitrag von Wurmmama » Di 4. Feb 2014, 21:07

Ich streue das Eierschalenpulver ueber das Substrat und wenn ich sehe, dass es laenger liegt, lass' ich's sein. Wenn die Wuermer grossen Bedarf haben, ist das bei mir ueber Nacht verschwunden.
wurmige Grüße
Wurmmama
yasin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 114
Registriert: Do 26. Dez 2013, 16:08
Wormery: Wurm Cafe

Re: Kann man zuviel Kaffeesatz geben?

Beitrag von yasin » Mi 5. Feb 2014, 09:02

Eigentlich dürfte da nichts scharfes sein. Da sind Basilikum- und Petersilienstängel und gelbe Paprika was mir jetzt so in den Sinn kommt was gefährlich sein könnte. Ansonsten sind da „normale“ Sachen wie Birne, Apfel, Mango usw drin. Seit gestern auch die abgefallenen Blätter von unserer Pflanze und gekochter Reis was glaube ich auch nicht schlimm sein sollte.

Ich glaube es liegt an dem etwas trockenen Substrat was auch ein wenig säuerlich sein könnte. Die Kartonage die ich dazugelegt hab weil ich dachte dass die Farm zu feucht ist sind wieder ausgetrocknet. Und nachdem ich gelesen hab dass ein Apfel PH 3-4 hat dachte ich mir dass es zu sauer ist. Hab gestern auch ordentlich Wasser reingekippt.

Eierschalen gebe ich dann auch immer wenn die verschlingt sind. Ich hab mir überlegt ich lege mir noch nen Mörser zu um die Schalen zu pulverisieren.

Grüße
Yasin
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 705
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Kann man zuviel Kaffeesatz geben?

Beitrag von Pfiffikus » Mo 10. Feb 2014, 17:35

Hallo Mama,
Wurmmama hat geschrieben:Wenn die Wuermer grossen Bedarf haben, ist das bei mir ueber Nacht verschwunden.
in der vergangenen Woche versetzte mich dieser Satz noch in Erstaunen. Bis ich eine Entdeckung gemacht habe.

Da bei meinen Dendrobenas nicht mit diesem harten Wasser so viel spüle, wie in meinen Kisten, droht hier die Versauerung. Ich habe ich Eierschalen zerklopft und drüber gestreut. Gestern schaute ich wieder einmal dort hinein. Ein Wurm lag mit der Mundöffnung mittig auf einem ca. 4mm großen Stück Schale. Dieses wiederum dürfte aus Bruchstücken bestehen, die nur noch von der Eihaut zusammen gehalten wurden.
Als der Wurm dann mein Gesicht sah, zug er sich zurück. Soweit ist das noch nicht ungewöhnlich. Aber das Schalenstück blieb am Wurm hängen und wurde mit hinein ins Substrat gezogen.

Variante 1 - Abraspeln von Kalk - halte ich für wenig wahrscheinlich. Davon klebt die Schale ja nicht an.
Variante 2 erscheint mir plausibler. Der Wurm könnte von der proteinreichen Eihaut genascht haben, von der ein paar Millimeter im Schlund stecken blieben.


Pfiffikus,
der sich freut, dass irgendetwas von dieser Schale angenommen wird
Antworten