Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
tulpinchen
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 20:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von tulpinchen » Mo 7. Jan 2019, 22:23

Könnte man die inneren oberen Kistenkanten nicht mit Doppeklebeband versehen, um diese Milben in Schach zu halten?
...mit Urbalive-Wurmturm 🐛💕
Heike
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 64
Registriert: Do 23. Aug 2018, 20:47
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Heike » Mo 7. Jan 2019, 23:13

tulpinchen hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 22:23
Könnte man die inneren oberen Kistenkanten nicht mit Doppeklebeband versehen, um diese Milben in Schach zu halten?
Wären meine Judels nicht ebenfalls so umtriebig wäre das eine schöne Idee! So hätte ich Sorge, dass ich morgens erstmal ein paar festgeklebte Würmer von dem Band abkriegen müsste..... :o
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 647
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Pfiffikus » Di 8. Jan 2019, 00:03

tulpinchen hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 22:23
Könnte man die inneren oberen Kistenkanten nicht mit Doppeklebeband versehen, um diese Milben in Schach zu halten?
Lass es!

Meine Würmer (nicht die Dendros, sondern die Eisenia) leben in Bäckerkisten mit seitlicher Verkleidung aus Panzertape. Und da stelle ich fest, dass die Bande gerne mal irgendwelche Ritzen oder schwache Klebestellen sucht, um da drunter zu kriechen. Keine Ahnung, ob die da drin ungestört Hochzeit machen wollen oder was auch immer?
Letztendlich hält das Klebeband aus diesem Grunde nicht ewig.
Heike hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 23:13
So hätte ich Sorge, dass ich morgens erstmal ein paar festgeklebte Würmer von dem Band abkriegen müsste..... :o
Festgeklebt ist da noch keiner.


Pfiffikus,
der bei seinen neuen Dendros bekanntlich ein System völlig ohne Klebeband ausprobiert
Benutzeravatar
tulpinchen
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 20:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von tulpinchen » Di 8. Jan 2019, 16:49

Ah, ok. Dann war das 'ne doofe Idee. :lol:
...mit Urbalive-Wurmturm 🐛💕
Benutzeravatar
Cococolores
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Mi 2. Jan 2019, 21:31
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Cococolores » Fr 11. Jan 2019, 16:39

Kleines Update aus meiner Kiste.
Ich habe immer noch Milben, allerdings werden sie braver und tummeln sich nur noch in und auf der Kiste.
Ich glaube, mein Substrat war dann doch etwas zu feucht (gefühlt hat die eigentliche Verwertung jetzt gerade erst so richtig Fahrt in meiner Kiste aufgenommen, wodurch dann doch einiges an Feuchtigkeit zusammengekommen ist)
Habe Pappschnipsel untergemischt und erst einmal die Futtermenge reduziert. Jetzt übe ich mich im Warten.
Hatte an einem Morgen nur eine einzige Milbe auf meinem Kistendeckel - voll der Fortschritt!
Bestimmt wird irgendwann alles gut :)
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 215
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von *Ces* » Mi 6. Feb 2019, 18:04

Wie sieht es jetzt bei dir aus?
Heike
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 64
Registriert: Do 23. Aug 2018, 20:47
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Heike » Di 12. Feb 2019, 19:53

*Ces* hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 18:04
Wie sieht es jetzt bei dir aus?
Hallo Ces,

ich hab immer noch recht viele Milben. Vielleicht ist es immer noch zu feucht. Andererseits hab ich in 6 Monaten immer noch keinen Tropfen Wurmtee ernten können. Die "Feuchtigkeitspressprobe" ist eigentlich o.k., allerdings hab ich schon lange nicht mehr in den unteren Schichten gewühlt, weil meine Würmer darauf immer ein wenig verstört reagieren. Die waren in der Vergangenheit oft feuchter. Ich lass es jetzt erstmal so laufen.

Herzliche Grüße, Heike
Benutzeravatar
Cococolores
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Mi 2. Jan 2019, 21:31
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von Cococolores » So 5. Mai 2019, 18:02

Hallo Ces, Hallo Heike,
war lange nicht mehr hier... Ich habe mich tatsächlich mittlerweile von der geklebten Schaumstoffdichtung entlang meines Kistendeckels getrennt. jetzt finden meine Milben den Deckel nicht mehr so spannend und gehen auch nicht mehr wirklich draußen spazieren (nur noch sehr vereinzelt. Im Inneren meiner Kiste tummeln sie sich weiter fleißig, aber da ist jetzt - nach einem guten halben Jahr - auch einiges zu tun. Meine Wurmis und Co. fressen mir die Haare vom Kopf (bzw. eher Hanfmatten...) und vermehren sich :)
Benutzeravatar
RandolphCarter7
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 20
Registriert: Di 7. Mai 2019, 20:56
Wormery: Wurm Chest

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von RandolphCarter7 » Sa 11. Mai 2019, 20:51

Hallo an alle,
ich habe der Beschreibung nach zu urteilen auch die gleiche Wurmkiste wie ihr, Cococolores und Kaptain Karin. Aber bei mir wohnen erst seit einer Woche die Wurmis drinnen.

Jedenfalls sammeln sich auch bei mir die besagten Milben unter dem Deckel. In den Ecken, wo die Dichtung weniger dicht ist, gefällt es ihnen besonders gut; da sammeln sie sich zu regelrechten Haufen. Eventuell etwas zu feucht in der Kiste aber ich denke, in meinem Fall muss die Kompost-WG auch erst Fahrt aufnehmen, damit die Bewohner gut miteinander auskommen und kleinere Dissonanzen wieder ins Gleichgewicht kommen.
Erst mal steht trockeneres Material am Speiseplan und bis auf weiteres wird nicht geduscht.

Mir sind die Milben übrigens beim entleeren der Startpopulation in die Kiste schon aufgefallen und ich war gleich mal in Alarmbereitschaft. Da mir aber noch keine Milben außerhalb der Kiste begegnet sind, habe ich mich daran gewöhnt und ihre Leistungen im Dienste der Kompostierung verdienen meine Anerkennung.

Liebe Grüße,
RC7
Benutzeravatar
RandolphCarter7
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 20
Registriert: Di 7. Mai 2019, 20:56
Wormery: Wurm Chest

Re: Bevölkerungsexplosionen unter der Milbenpopulation....

Beitrag von RandolphCarter7 » Mi 22. Mai 2019, 22:41

Nach den letzten Beitrag, hat sich die Milbenpoulation innerhalb weniger Tage rasant vermehrt. Ich beschloss meinen Würmern eine Fastenwoche zu gönnen. Davor haben sie wohl ein bisschen zu viel Aufmerksamkeit in Form von Futter bekommen, darum gab es nun mehr als genug zu essen für die Kistenbewohner.

In der Fastenwoche habe ich ab und zu mal in die Kiste geschaut und mir kam es vor, als würde die Milbenkolonie im Bereich des Deckels stetig wachsen.

Am Ende der Fastenwoche hatte ich ein paar Hypothesen über die Milben.
1. Die Milben sammeln sich am oberen Bereich der Kiste, aber ganz besonders in den Ecken wo der hervorgequollene Holzkleber die Fugen abdichtet. Ähnlich wie bei feuchtem Fensterkitt kann sich auf dem Kleber zwischen den Holzbrettern hervorragend Schimmel bilden.
2. Die Milben lieben diesen leckeren Schimmel.
3. Der Schimmel liebt die Bedingungen auf dem Kleber in den Ecken unterhalb des Deckels.
4. Die Milben sammeln sich zu regelrechten Haufen um weniger Feuchtigkeit zu verlieren und wahrscheinlich auch aus anderen Gründen.
5. Da wo es recht feucht ist, fühlen sich Milben und Schimmel wohl.

Ich habe also erstmal mit dem Staubsauger so viele Milben unter dem Deckel weggesaugt wie ich konnte. Dann habe ich ein paar zerknüllte Seiten Zeitung locker auf die Hanfmatte gelegt um die Feuchtigkeit im oberen Bereich der Kiste zu drosseln.

Es leben jetzt viel weniger Milben unterm Deckel und ich habe das Gefühl, dass das auf die Zeitungsknödel-Methode zurückzuführen ist. Nach einem Tag sind diese Knödel so feucht wie frischer Pfeifentabak, dann nehme ich sie heraus und gebe dafür trockene Zeitungsknödel hinein. Ich bin zufrieden. Vielleicht probiert es ja noch jemand aus, der ähnliche Probleme hat und berichtet dann von seinen oder ihren Ergebnissen.

Liebe Grüße
RC
Antworten