Haben wir nicht alle ein "Inzestproblem"?!?!?

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Benutzeravatar
Kokon
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 48
Registriert: So 31. Jan 2021, 16:16
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Istanbul
Kontaktdaten:

Haben wir nicht alle ein "Inzestproblem"?!?!?

Beitrag von Kokon »

Hallo!!!

Ich grübel die ganze Zeit. Sehe überall "Wurmfarmen" und wie stark sich die Kleinen vermehren.

Kriege den Gedanken nicht lost, dass die ganzen Würmer kaum genetische Vielfalt haben. Sind die nicht alle Verwandte? So wie es alles von 1-3 Farmen kommt.

Gibt es da nicht irgendwann echte Probleme? Ich habe extra einige aus dem Garten (30 Stk) zu den 500 gekauften gemischt. Überlege noch mehr zu besorgen, wenn dem Genpool.

Oder gilt so was nicht bei dem Stamm der Ringelwürmer?

DANKE!
Liebe Grüße,

Chris(tian)
Der der Müll vermeiden will & ehrenamtlich ein Straßentierportal für die Türkei ins Leben gerufen hat. HILFE ist immer erwünscht -> EN Name: Bustedtails.com (About Us - https://KirikKuyruk.com/aboutus)
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 792
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Haben wir nicht alle ein "Inzestproblem"?!?!?

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Chris,

ja, die Frage nach der mangelnden genetischen Vielfalt ist ein guter Gedanke und absolut nicht unberechtigt.

Ich habe über seine Website mitbekommen, dass der "Wurmmann" Jasper Rimpau, der dieses Forum beteibt und hauptberuflich Wurmhändler ist, (regelmäßig?) Würmer von anderen Wurmhaltern, die ihre Würmer nicht von ihm bezogen haben, kauft, um sie unter seine Würmer zu mischen damit sie sich mit ihnen paaren.

Ich kann mir vorstellen, dass auch andere gute Wurmhändler dies tun.

Was aber passiert, wenn in einer Wurmfarm sich jahrelang die Würmer nur untereinander vermehren, kann ich bislang nicht sagen.

Herzliche Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Kokon
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 48
Registriert: So 31. Jan 2021, 16:16
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Istanbul
Kontaktdaten:

Re: Haben wir nicht alle ein "Inzestproblem"?!?!?

Beitrag von Kokon »

Ups, hatte noch gar nicht geantwortet!

Vielen lieben Dank für die Info @Wurmcolonia !
Wurmcolonia hat geschrieben: Mo 8. Feb 2021, 15:35 Was aber passiert, wenn in einer Wurmfarm sich jahrelang die Würmer nur untereinander vermehren, kann ich bislang nicht sagen.

Wirklich sehr intressant und ich frage mich auch was passiert, wenn sich nur untereinander vermehren.
Ich bin mir sicher, dass die Großhändler hier so was nicht beachten. Habe extra 500 hier und 500 da bestellt.

Im Garten waren es dann wohl doch eher Eisenia hortensis - oder sehr große E.Fedita. Habe sie in einer simplen separaten Kiste. Mal sehen.
Liebe Grüße,

Chris(tian)
Der der Müll vermeiden will & ehrenamtlich ein Straßentierportal für die Türkei ins Leben gerufen hat. HILFE ist immer erwünscht -> EN Name: Bustedtails.com (About Us - https://KirikKuyruk.com/aboutus)
Benutzeravatar
MinnaS.
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 239
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Haben wir nicht alle ein "Inzestproblem"?!?!?

Beitrag von MinnaS. »

einen wunderbaren guten Morgen auch hier (wave) .

Also, Christian, ich hab' mir diese Frage sehr zu Herzen genommen & auf Grund dessen meine Würmchen auch von zwei unterschiedlichen Anbietern bestellt & hoffe, damit dem (potentiellen) Inzestproblem ein wenig vorgebeugt zu haben.

Es wäre vll zu recherchieren, ob die Würmchen einer derart "primitiven" Art angehören, dass Vermehrung untereinander eventuell keinerlei Auswirkungen hat?

Möglicherweise wissen da Andere mehr dazu ...

Genießt einen glücklichen & wunderschönen Sonntag :-). Lieben Gruß, Minna.
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 1146
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Haben wir nicht alle ein "Inzestproblem"?!?!?

Beitrag von Pfiffikus »

Meine Wurmfarm (Eisenia foetida) besteht seit 2007 und hatte seitdem keinerlei Blutaustausch mit der Außenwelt. Die Würmer wissen nichts von Inzest. Ob sie ihn praktizieren, konnte ich noch nicht herausfinden.


Pfiffikus,
der das auch weiterhin nicht plant
Benutzeravatar
MinnaS.
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 239
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Haben wir nicht alle ein "Inzestproblem"?!?!?

Beitrag von MinnaS. »

;-) jaaaaa, du bist da einfach wesentlich pragmatischer als ... ich zum Beispiel :-D.
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Benutzeravatar
Blub
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 123
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Re: Haben wir nicht alle ein "Inzestproblem"?!?!?

Beitrag von Blub »

Wie ist das denn in der Natur?
Findet dort eine so großartige Durchmischung statt?
Oder sind diese nicht auch eher an ihren Ort isoliert und paaren sich dort unereinander.

Oder wandern diese Würmer auch mal etwas weiter herum?
Benutzeravatar
MinnaS.
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 239
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Haben wir nicht alle ein "Inzestproblem"?!?!?

Beitrag von MinnaS. »

*hmmmm* gute Frage ...
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Benutzeravatar
MinnaS.
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 239
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Haben wir nicht alle ein "Inzestproblem"?!?!?

Beitrag von MinnaS. »

„Obwohl es schwierig ist, die Geschwindigkeit eines Wurms in freier Natur zu messen, wissen wir, dass Gemeine Regenwürmer nur wenige Meter pro Jahr wandern“, schreibt die Naturautorin Amy Stewart in ihrem aktuellen Buch „Der Regenwurm ist immer der Gärtner“. (https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt ... raben.html)
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Benutzeravatar
MinnaS.
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 239
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Haben wir nicht alle ein "Inzestproblem"?!?!?

Beitrag von MinnaS. »

demnach ... dürfte kein allzu großer Austausch stattfinden ...
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Antworten