Würmer in der Regentonne

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
zwergnase
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 43
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer in der Regentonne

Beitrag von zwergnase »

also meine regentonne löchern wollt ich nicht... (und ja, sie ist voll)
in den nächsten tagen werd ich die würmer in der tonne ruhen lassen und mir gleichzeitig einen plan machen wie ich mir meine kiste zurechtbastel.
bin kein grosser fan von plastik, deswegen überleg ich mir ob ich bei den kisten eine ausnahme mache. schliesslich will ich nicht jedes jahr neue kisten bauen müssen.
so ein paar holzbretter hat man doch eigentlich immer im haus und wenn nicht geht man mal bei den nachbarn schaun ob da nicht irgendwo ein bett aufn speermüll steht. die bestehen aus vollholz und wenn man glück hat sind die billigen rahmen (einfache kieferlatten) auch noch dabei.
beim holzbau käme mir der schiffbau von früher noch in den sinn. da hat man den rumpf mit einer bestimmten teerart eingesuhlt. wär aber auch etwas umständlich. zumahl man das zeug auch noch heiss bekommen muss, und die sauerei nicht vergessen^^ (aber lassen wir das)

fotos mach ich morgen, falls ich zeit für finde. heut geh ich einfach nur noch ins bett.
gut nacht (wave)
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Würmer in der Regentonne

Beitrag von Wurmmama »

Ich habe eine Kiste aus unbehandeltem Holz (irgendwelche unpraegnierte Latten) gebaut, sehr unfachmaennisch und genagelt (Ich kann nicht mit Werkzeug, sollte ich vielleicht mal lernen...). Die steht seit 2009 unbeweglich im Freien (Osten, eine Laengsseite bekommt Sonne von Sueden) ohne Deckel, Sturm und Regen ausgesetzt. Einen Umzug vor drei Jahren hat sie auch mit gemacht.

Naja, sie steht noch und laeuft erstaunlicherweise sogar im Winter (ist zwar grade eingefroren, aber ringsum die Kiste sind die Wuermer schon wieder aktiv, ist der Kisteninhalt aufgetaut, sind die wieder in Massen IN der Kiste) und dafuer, dass sie, bis auf die Naegel und ein bisschen Zeit, nix gekostet hat, ist sie ein echtes Wunderwerk.
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
dynamind
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 812
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 21:48
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer in der Regentonne

Beitrag von dynamind »

Unser amerikanischen Kollegen bauen sich ja gerne aus Plastiktonnen "Flow Through Komposter"
Vielleicht inspiriert das ja
http://forums.gardenweb.com/forums/load ... 21641.html
Ob man da aber wirklich gut unten ernten kann?

Ich könnte mir aber vorstellen, dass in einer Regentonne ohne Luftlöcher deftige Fäulnis entsteht und die Kompostierung dann vermutlich ohne die Würmer ablaufen wird...
zwergnase
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 43
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer in der Regentonne

Beitrag von zwergnase »

dynamind hat geschrieben:Unser amerikanischen Kollegen bauen sich ja gerne aus Plastiktonnen "Flow Through Komposter"

die füllen die tonne nicht mal bis oben hin.
ich bin dann aml weg und rette meine würmchen doch lieber heut als morgen. ich hab da noch drei 10 litereimer.
dann mach ich nebenbei auch ein paar fotos und stell die mal rein.
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Würmer in der Regentonne

Beitrag von derdaniel1972 »

dynamind hat geschrieben:...Ich könnte mir aber vorstellen, dass in einer Regentonne ohne Luftlöcher deftige Fäulnis entsteht und die Kompostierung dann vermutlich ohne die Würmer ablaufen wird...
Die Befürchtung hätte ich auch!
zwergnase hat geschrieben:...ich bin dann mal weg und rette meine würmchen doch lieber heut als morgen. ich hab da noch drei 10 litereimer...
Ich denke auch dass das die beste Lösung ist & bitte stelle gerne mal ein paar Fotos ein!
Und hier noch ein Link zu einem sehr informativen Beitrag zum Thema Wurmzucht und der Eimermethode.

Gruß Daniel
zwergnase
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 43
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer in der Regentonne

Beitrag von zwergnase »

hier kommen die (foto)

wohl doch nicht :?
ich schau mal wie das funktioniert
zwergnase
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 43
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer in der Regentonne

Beitrag von zwergnase »

nun endlich die (foto)

warum auch immer, aber das erste und letze bild zeigt meine regentonne wie sie vorher war.
irgendwie wurde das durcheinander geschmissen (die bilder sind von hinten nach vorn dargestellt :/ ).
also weiter das 3. bild zeigt etwas weiter unten die 10 cm dicke zeitungsschicht.
beim 2. bild kann man sehen das sich gleich nach der zeitungsschicht stauwasser gebildet hat. das war so ganz und garnicht gedacht. so ist es ein gutes das ich am umsiedeln bin.
dann kommen endlich die tremenors, das bild mit dem massband ist das erste was ich schoss, es ist ein kleines zusammengezogenes exemplar. davor sind die etwas gösseren, mein finger ist ca. 9 cm lang und nichts zum messen in der hand, ausserdem war mir kalt.
achja nach dem massband kommen dann die fotos wie die regentonne zuerst aussah. ich hoffe ich bekomme das beim nächsten mal besser hin.
1.JPG
das ist meine regentonne wie sie vorher war, prallgfüllt!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von zwergnase am So 9. Feb 2014, 18:04, insgesamt 1-mal geändert.
zwergnase
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 43
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer in der Regentonne

Beitrag von zwergnase »

so hier nochmal das gleiche spiel wie eben, die letzten fotos kommen zuerst.
das erste zeigt die ganzen eimer und töpfe mit deckel indem ich sie umgesiedelt hab,
dann meine regentonne jetzt mit einem restklumpen reis in der mitte. Und dann nochmal die eimer und tonen ohne deckel. in der anderen ecke steht auch noch ein farbeimer voll aber der ist nicht fotogen^^

so würd sagen denen hab ich erst einmal einen schrecken eingejagt. soweit ging es denen ganz gut. bis zur papierschicht war nur einer vorgedrungen, die anderen hab ich alle aufgeschrocken als ich wie ein irrer am buddeln war. mit jeder ladung kamen wohl um die zehn würmer in dem eimer.
oh, mein frau hat gekocht nun muss ich essen.
...und zwar die, die nicht überlebt haben :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
dynamind
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 812
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 21:48
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer in der Regentonne

Beitrag von dynamind »

Die Tonne war mit Erde gefüllt?
Dann bestand vermutlich immerhin keine akute Fäulnisgefahr.
Kann es sein, dass du recht euphorisch und ohne wirklich die Grundlagen der Kompostwurmzucht gelesen zu haben einfach mal losgewerkelt hast? :P
zwergnase
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 43
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer in der Regentonne

Beitrag von zwergnase »

dynamind hat geschrieben:Die Tonne war mit Erde gefüllt?
Kann es sein, dass du recht euphorisch und ohne wirklich die Grundlagen der Kompostwurmzucht gelesen zu haben einfach mal losgewerkelt hast? :P
ja, so könntte man es auch sagen.
eine wurmfarm stand irgendwie schon immer auf meiner liste, nur war das hauptproblem wo die würmer herbekommen? die anglergeschäfte hier in der gegend hatten immer nur so ein paar zum verkauf, und aus unserem erdreich wollt ich keine entführen.
ab und an denkt man mal darüber nach, wie mans machen würde. da der wurm sich bis zu 3 meter tief eingraben kann, und da ich ihm das nicht nehmen will, hielt ich die regentonne für das beste. jahre später bin ich auf diese "wurmfarm" gestossen und hab mir gleich ein kilo bestellt. regentonnen waren auch grad im angebot und erde hatte ich noch vom letzten und vorletzten jahr übrig.
tja, und wenn man dann auf seine würmer wartet, und die frau vor diesem thema davonrennt, schaut man mal in die elektrokiste. hier hab ich dann euch gefunden, sah was man alles hätte besser machen könne, bemerkt das man einiges falsch macht, und an sowas wie luftzufuhr hat man überhaupt nicht gedacht .
aber damit, das das wasser nicht vernünftig abfliest, damit hab ich garnicht gerechtnet.
Antworten