Dungmücken bekämpfen

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Gao
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 165
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:29
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Dungmücken bekämpfen

Beitrag von Gao »

Hab den Thread wohl übersehen war noch vor meiner Zeit hier im Forum.

Nach vielen Versuchen mit hochgelobten Tips aus dem Netz und deren zahleicher Opfer haben die Judels ne Gewerkschaft gegründet. :o
Darf nur noch mit Nützlingen und Bakterien nachhelfen :lol:
Die Biologische Bekämpfung hält meist sowieso länger.
Hab da nen guten Lieferanten der auch Bio-Landwirte beliefert und ne anständige Beratung macht.
Lui16165
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 15:39
Wormery: None (yet)

Re: Dungmücken bekämpfen

Beitrag von Lui16165 »

Hallo an Alle.

Ich habe auch mit Dungmücken zu kämpfen und habe mir Neemöl besorgt. Wie verdünnt Ihr das? Nur mit Wasser? Meins ist reines Neemöl, Bio, und das ist sehr zähflüssig und verbindet sich nicht richtig mit dem Wasser. Im netz habe ich gelesen, dass man es mit Milch oder Spüli emulgieren soll, aber schadet das nicht den Würmern?
Bin für jede Hilde dankbar....
wubi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 65
Registriert: Do 4. Mai 2017, 13:17
Wormery: Worm Works

Re: Dungmücken bekämpfen

Beitrag von wubi »

Ich hab das Neemöl nur mit Wasser verdünt, in so ein Pflanzensprühdings rein und dann vor dem Sprühen immer gut geschüttelt.

Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 722
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Dungmücken bekämpfen

Beitrag von Trulllla »

Lui16165 hat geschrieben: Do 12. Dez 2019, 12:16 Hallo an Alle.

Ich habe auch mit Dungmücken zu kämpfen und habe mir Neemöl besorgt. Wie verdünnt Ihr das? Nur mit Wasser? Meins ist reines Neemöl, Bio, und das ist sehr zähflüssig und verbindet sich nicht richtig mit dem Wasser. Im netz habe ich gelesen, dass man es mit Milch oder Spüli emulgieren soll, aber schadet das nicht den Würmern?
Bin für jede Hilde dankbar....
Wenn du eine Emulsion mache willst: Milch wird sicher nicht schaden, höchstens - je mach Menge - riechen. Spüli würde ich nicht unbedingt nehmen, und wenn dann nur 100% biologisch abbaubares. Oder halt saponinhaltige Pflanzen, Efeu oder Kastanien zum Beispiel. Aus denen kann man wegen des Saponins auch Waschmittel machen. Ich weiß, dass Kastanien dafür zwerschnitten und eingeweicht werden. Ist bei Efeu wahrsch. ähnlich.
Efeu ist für Menschen zwar auch giftig, aber bei den Würmern würde ich mir da keine Sorgen machen. Oder was meinen die anderen?
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1206
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Dungmücken bekämpfen

Beitrag von Pfiffikus »

Trulllla hat geschrieben: Fr 13. Dez 2019, 09:01Efeu ist für Menschen zwar auch giftig, aber bei den Würmern würde ich mir da keine Sorgen machen. Oder was meinen die anderen?
Steht schon auf der To-Do-Liste für die Fressversuche.


Pfiffikus,
der das allerdings nicht bei den Kompostwürmern probieren wird
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 828
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Dungmücken bekämpfen

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Trulla und Pfiffikus,

habe mal hier im Forum gesucht, ob es bereits etwas zum Thema Efeu gibt und bin fündig geworden:

viewtopic.php?f=3&t=87&p=751&hilit=Efeu#p751
Wurmmann hat geschrieben: Do 18. Mär 2010, 22:26 Generell sind alle Blätter OK, solange sie in kleinen Mengen gegeben werden. Die Wurmfarm ist eigentlich für Küchenabfälle gedacht und Blätter pappen schnell zusammen und stinken dann! Bei Efeu und Eiche wird es etwas länger dauern, deswegen bitte darauf achten das nicht überfüttert wird.
Die Würmer lieben Blätter allerdings, also sind die glücklich damit!
Da scheint nichts gegen Efeu und andere Blätter zu sprechen, außer hinsichtlich der Menge.

LG und ein schönes drittes Adventswochenende, trotz des Regens
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Sophie0816
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 283
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Dungmücken bekämpfen

Beitrag von Sophie0816 »

Zur Bekämpfung von Dungmücken kann ich derzeit nichts beitragen. Der Einsatz von Raubmilben hat bei mir nicht funktioniert, was vielleicht an der Art der Zugabe lag und nicht an den Raubmilben selbst. Aber ich weiß es nicht wirklich.

Einige Beobachtungen kann ich teilen.

Nach der letzten Abfallzugabe, einen Tag später bei geschlossenem Deckel, sah ich unter dem Deckel zum ersten Mal diese kleinen Tierchen. Kleiner als braune Milben. Ungefähr so groß wie Springschwänze. Schwarz. Sehr langsam.

P1040098.JPG
P1040099.JPG
P1040095.JPG

Seit dem ich sie nicht mehr töte, also seit einer Woche kann ich folgende Beobachtungen machen.

Es sind am Fliesrand nicht immer mehr geworden, wie ich dachte.
Sie kommen irgendwo raus und sind sehr zahlreich in der Küche, vor allem am Fenster.
Sie leben nicht lange in der Küche. Sterben nach ca. 3-6 Tagen. Wahrscheinlich auch im Eimer, weshalb die Anzahl am Eimerrand nicht zunimmt.

20200212_191018.jpg
20200211_121758.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten