Welcher Wurm ist das?

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
WoormNoob
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 22:43
Wormery: None (yet)

Re: Welcher Wurm ist das?

Beitrag von WoormNoob »

Danke für's Gärtnerkippe durchwühlen, Rüdiger!

Ich war auch nicht ganz untätig und bin gestern mit meiner Jüngsten mal bei uns in den Wald, bewaffnet mit Grabgabel und Joghurteimer.
Gefunden haben wir auch ein paar nette wurmische (würmische?) Exemplare, aber ich glaube L.rubellus ist nicht dabei... (cry)

Stelle ich mir den Rubellus überhaupt richtig vor, so als etwas kleineren Tauwurm mit (dunkel-)roter Färbung, also nicht so bräunlich-grau wie der Tau...?! :?
Nach längerer Recherche im Netz bin ich mir nicht mehr so sicher, man sieht ja so allerhand Bilder die unmöglich alle korrekt sein können, auch die Grössenangaben sind nicht einheitlich...
Rüdiger
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 159
Registriert: So 5. Feb 2017, 17:17
Wormery: Industrial Wormery

Re: Welcher Wurm ist das?

Beitrag von Rüdiger »

Ja das mit der Bestimmung der Würmer ist sehr schwierig und was für Experten. Regenwürmer werden ja gerne für Ökotoxikologische Untersuchungen herangezogen, auch in diesen Bereichen fehlt es oft an der genauen Bestimmung der Art und die Ergebnisse sind nicht immer ganz sicher reproduzierbar.

Da geht man mittlerweile mit DNA-Bestimmung auf Nummer sicher.

Viele Würmer werden wohl fälschlicher Weise als Lumbricus rubellus bezeichnet.

Ich glaube der Lumbricus rubellus ist recht zierlich schlank und von rötlicher Färbung. Man müsste die Segmente und Borsten zählen.

Es wird wohl aber seine Ursache haben das der Lumbricus rubellus nicht gezüchtet wird, da wird wohl die Effektivität nicht die Beste sein.
WoormNoob
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 22:43
Wormery: None (yet)

Re: Welcher Wurm ist das?

Beitrag von WoormNoob »

Ehrlich gesagt arbeite ich in einem molekularbiologischen Labor, will sagen generell hätte ich schon die Möglichkeit mittels Sequenzierung Würmer zu bestimmen. Aber ich könnt's nicht über's Herz bringen dafür einen Wurm zu opfern....

Also gezüchtet wird er kommerziell (zumindest behaupten das verschieden Anbieter z.B. in der Schweiz: 'Wir haben Würmer' und 'rubellis'. Im asiatischen Raum scheint er auch gezüchtet zu werden wobei die Seiten nie auf Englisch sind...)

Ich versuch's einfach weiter, aber vielen Dank für deine/eure Hilfe!
Rüdiger
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 159
Registriert: So 5. Feb 2017, 17:17
Wormery: Industrial Wormery

Re: Welcher Wurm ist das?

Beitrag von Rüdiger »

Die "Rubellis" kenne ich persönlich, die haben Eisenia foetida. Wenn man bei den Asiaten mal auf Bilder schaut sieht man hier und da gelbe Schwänze, was auch nicht zum Lumbricus rubellus passt. Es gibt ja gute Bestimmungsschlüssel da muss man halt nur gewissenhaft mit der Lupe kucken.
Benutzeravatar
Peter_86
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 242
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:26
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Dresden

Re: Welcher Wurm ist das?

Beitrag von Peter_86 »

Hier gibt es unten eine Tabelle mit den Merkmalen der einheimischen Regenwurmarten
http://hypersoil.uni-muenster.de/1/02/07.htm
Für die genauere Bestimmung gibt es unter http://hypersoil.uni-muenster.de/1/02/10.htm einen einfachen Bestimmungsschlüssel, mit dem man die einheimischem Regenwürmer bis zur Gattung bestimmen kann (also ob es z. B. Eisenia ist oder doch Lumbricus). Dazu braucht man allerdings eine Lupe, um z. B. zu erkennen, ob die Borsten eng zusammenstehen oder weiter auseinander.

Hier https://en.wikipedia.org/wiki/Lumbricus_rubellus und https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Waldregenwurm steht auch noch etwas, z. B. dass man Lumbricus rubellus häufig in Dung findet (dort kommt allerdings auch Eisenia fetida häufig vor). Laut Wikipedia findet man Lumbricus rubellus aber auch häufig unter Falllaub. Lumbricus rubellus ist ca. 60 bis 150 mm lang, 4 bis 6 mm breit und hat 95–105 Segmente, das Clitellum reicht von Segment 26 bis 32. Im Gegensatz zum Kompostwurm [Eisenia fetida] kann er Gänge im Erdboden bauen und auch in tiefere Schichten vordringen.

Wenn Lumbricus rubellus tiefer reichende Gänge baut, dann zieht er wahrscheinlich auch Laub in diese Gänge, so wie Lumbricus terrestris (Tauwurm).
Eisenia andrei, fetida u. hortensis („Dendros“) tun so etwas nicht, da diese Würmer nur in der Streuschicht und den obersten cm des Oberbodens leben und keine stabilen Gänge bauen, die längere Zeit genutzt werden.
Die ganze Masse des oberflächlichen Humus ist durch die Körper der Regenwürmer hindurchgegangen. Man kann bezweifeln, dass es noch viele andere Tiere gibt, welche eine so bedeutende Rolle in der Geschichte der Erde gespielt haben. (Charles Darwin)
almiundsalvi
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 19:15
Wormery: Wurm Cafe

Re: Welcher Wurm ist das?

Beitrag von almiundsalvi »

Hallo zusammen!

Ich habe eine neue Wurmfarm und habe einige Eier (oder Kokons) entdeckt, die länglicher und dunkler sind als Wurmkokons sonst sind. Kennt die jemand?

Zweitens habe ich auch eine grosse Raupe/Larve/Engerling gefunden (deutlich dicker als die Würmer). Was ist das und kann man das drinn lassen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rüdiger
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 159
Registriert: So 5. Feb 2017, 17:17
Wormery: Industrial Wormery

Re: Welcher Wurm ist das?

Beitrag von Rüdiger »

Das "braune" Ei ist eine vepuppte Fliegenmade, die solltest du an die frische Luft setzen.
Wurmfried
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 145
Registriert: So 20. Dez 2015, 21:13
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Ostfriesland

Re: Welcher Wurm ist das?

Beitrag von Wurmfried »

Hallo,
beim umsetzen eines Grassodenhaufens sind mir heute 2 Würmer in die Hände gefallen.
1 L rubellus 1.JPG
1 L rubellus 2 von unten.JPG
2 L rubellus 1.JPG
2 L rubellus 2.JPG
Ich bin eigentlich sicher, das wir hier zwei L. Rubellus sehen, sind sehr lebhaft und jetzt in meiner Aussenanlage. Man sieht die 25 Segmente vor dem Clitellum und kann auch erkennen, von 26-32 reicht das Clitellum.
Sauschwer zu fotografieren, es sollte ja schnell gehen und ich hatte auf etwas bessere Fotos gehofft.

Gruß Wurmfried
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 841
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Welcher Wurm ist das?

Beitrag von Trulllla »

vermulich kann man bloß aufgrund dieser Fotos nichts sagen, aber ich habe meine Würmer halt geschenkt bekommen und wüsste schon gerne, was für welche das sind (und da ist jetzt auch ein Kokon dabei). Probier'n mers mal:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 841
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Welcher Wurm ist das?

Beitrag von Trulllla »

Ich kann aber nicht bis 130 zählen (irre)
Antworten