Wurmflucht nach Kaffee-Exzess

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
wurmolingo
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 22:44
Wormery: Industrial Wormery

Wurmflucht nach Kaffee-Exzess

Beitrag von wurmolingo » Mo 26. Jun 2017, 23:07

Hi

mein Erster Post hier und ein gleich ein altbekanntes Thema in neuer Auflage..


Hol mal kurz aus :

Die Würmchen sind vom Kompost unseres Gemeinschaftsgartens - hauptsächlich foetida, denk ich.. ein paar Tauwürmer haben sich schon nach ein paar Tagen bis Wochen freiwillig in ihre selbstverordnete asketische EInsamkeit begeben, bzw. es erkennen lassen, dass sie dies wünschen..

Als Wurmbox hab ich einfach 3 Milch/Joghurteimer mit je 10l, die ineinandergesteckt sind.

Der unterste hat keine Löcher, in dem kann sich dieser Wurmsaft/ tee sammeln.
der mittlere ( mit Löcher ) is inzw. ~5 cm mit zersetztem Material befüllt, weswegen ich einen dritten ( ebenfalls mit löchern ) draufgesteckt habe.
Dieser wird seit ungefähr einem Monat langsam befüllt , nur Mitte letzter Woche hab ich vom Biomarkt, der mich für ein Austerpilzzucht-versuch mit kaffeesatz supportet, den Kaffeesatz , der zuviel war, oben drauf gekippt..

Das hat ihnen offensichtlich nicht gefallen.. heute früh war noch alles ok, heut abend kommm ich heim guck da mal rein und ein Großteil der Würmer hingen am Deckel oder waren auf dem Weg dorthin.

Groß und klein - jung und alt.

Wie gesagt - hab den Kaffeesatz in Verdacht . hab die Würmer mit m Pinsel nun oben vom Deckel abgestreift und mit ihnen quasi eine 2te Wurmbox gestartet - also umgesiedelt in andere Eimerkonstruktion ( wie oben ) , die unbelastet vom Kaffee ist.. theoretisch könnt ich daraus auch eine 2te Box machen...hab den Kaffeesatz nun ein bisschen mit kalkhaltiger Erde vermischt sogut es ging .

was ich nun wissen wollt :

Nach ein paar tagen sollten doch da die Bakterien schon am Werk sein und den Kaffeesatz "entschärfen" ..
Kann ich die Würmer dann wieder zurücksetzen ?


und noch was :

der untere Eimer mit dem gutzersetzten Material muffelt ein bisschen. Schimmel is keiner dran, aber ein leichter Fäulnisgeruch, find ich..

würd den ja gern ernten / entleeren und habs auch schon versucht, aber da sind noch so viel Würmer drin , dass das die reinste Sisyphos-Arbeit ist..wie kann ich die motivieren ihren Aufenthaltsort zu wechseln ?


vielen Dank , hoff das is ok, dass ich da gleich mehrere Fragen in eine pack..




Grüße, fuji
Antworten