Experiment Wurmbox

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von Pfiffikus »

*Ces* hat geschrieben: Di 24. Jul 2018, 16:26Jetzt gleich nach der Arbeit hat mich fast der Schlag getroffen...
Als ich den Decken aufgemacht habe, haben sich am Rand und in der Ecke die Judels getümmelt.
Mal so ins Blaue hinein auf Verdacht geschrieben: Wie gut wird das Innere Deiner Farm durchlüftet? Wie viel Sauerstoff ist da drin?

Jetzt bei den hohen Temperaturen kommen so manche Zersetzungsvorgänge so richtig in Schwung - und verbrauchen dementsprechend mehr Sauerstoff.
Gleichzeitig ist aber bei hohen Temperaturen die Löslichkeit von Sauerstoff in Wasser (also in den Judels) eingeschränkt.

Wenn in meinen unteren Kisten der Sauerstoff knapp wird, versammeln sich die Würmer gerne genau dort, wo die Ritze zwischen den Etagen ist und wo eine kleine Menge Zugluft schon zu einer frischen Brise für die Judels wird. Eventuell ist das der Grund, weshalb sie bei Dir den Rand bevorzugen. Und im Auffangbehälter haben sie auch viel Luft, aber wenige Zersetzungsprozesse. Auch da könnte eine sauerstoffreichere Komfortzone für Deine Würmlis sein, so dass sie deshalb gerne da hinunter steigen.

Es könte aber auch eine gaaaanz andere Ursache vorliegen.


Pfiffikus,
der auf jeden Fall probieren würde, mehr Luft in die Farm zu bringen
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 230
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* »

Wie bekomme ich raus, wie gut das Innere durchlüftet ist?
Ich habe zwar Pappe, Papier Stöcker, Stengel usw drin. Aber ich glaube auch, dass du das nicht meinst.
Die Farm hat nach unten mehrere 5mm Löcher und an den Seiten und nach oben 2mm Löcher.

Was kann ich noch zum Durchlüften machen?
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 749
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von Trulllla »

Wenn sie nicht wandern, leg doch mal den Deckel quer auf. Meine könnten jederzeit raus kommen, machen sie aber nicht.
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 230
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* »

Bei dem Wetter wäre ich mir jetzt nicht mehr so sicher. Normalerweise Lüfte ich ja täglich. Aber ich benötige erstmal ne kurzfristige Lösung
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 857
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von Wurmcolonia »

@Ces: Wenn Du die Möglichkeit hast, stelle sie in einen kühleren Raum. In einem anderen Thread habe ich gerade geschrieben, dass ich das am Sonntag gemacht habe. Ich habe sie sogar außer Haus in Pension gegeben :( , weil ich keinen solchen Raum (auch mein Keller ist nicht geeignet) habe und ich hoffe, dass es dort kühl genug bleibt.

Kurzfristig und vorübergehend helfen Schraubgläser (Deckel richtig fest verschließen, da die Judels sonst reinkriechen) mit kühlschrankkaltem Wasser. Davon musst du aber mehrere in der Farm verteilen, da der Wirkungskreis nur sehr eingeschränkt ist und du musst das Wasser mehrmals am Tag austauschen, sonst hilft es nicht. Vor zwei Jahren habe ich das über einige Wochen gemacht und damit meine Judels gut über den Sommer gebracht. Aber es war längst nicht so heiß wie dieses Jahr.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 230
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* »

Dann werde ich sie über den Urlaub in den Keller stellen in der Hoffnung das alles gut geht. Leider wohnen alle zu weit weg um sie umzusiedeln.
Der Umzug wird dann heute oder Morgen erfolgen. Zum gewöhnen und ich kann noch ein paar Tage nach Ihnen sehen.
An die Gläser habe ich auch schon gedacht. Aber da ich tagsüber auf Arbeit bin, habe ich Angst, dass es sich erhitzt und ich es zu spät mitbekomme.
Danke für eure Hilfe
Bin gespannt wie es ihnen geht wenn ich zu Hause bin
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 230
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* »

So melde mich aus denn Urlaub zurück.

Habe mich gar nicht getraut nach den Würmern zu gucken.

Vor dem Urlaub noch etwas gefüttert, aber nicht wirklich viel, da es vorher schon immer relativ viel gab (u.a. Auch Melonenreste)

Also heute Morgen nach 18 Tagen mal gucken gegangen und mich gefreut wie ein Schneekönig.

So hatte ich es mir vorgestellt. Schöne glatte Erde. *

Es schien alles umgesetzt worden zu sein. Also mit etwas Gurke und Tomate sowie angetauten Möhren gefüttert (Brav auf einer Seite)

Dann noch unten geguckt.

Das Auffangbecken war total voll und hat in einen 3kg-Eimer gepasst. Im Tee nur zwei oder drei tote Judels.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 230
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* »

Da wir einen Wasserschaden haben im Keller, musste ich die Würmer wieder auf den Balkon holen.

Im Auffangbecken waren ca 30-50 Judels. Warum das!?!

(Ich werde mal Morgen früh gucken ob wieder welche da sind. Bzw übermorgen und damit gucken, ob die alleine nach oben klettern, da ich eben die wieder in die Kiste gesetzt habe)

In der Kiste habe ich mal geguckt ob da was passiert ist. Ungewöhnlich war nix. Habe aber noch viele Essensreste im Substrat gefunden.

Warum ist oben alles umgesetzt und innen noch Haufen Reste?

Jedenfalls kann ich entspannt in den Urlaub gehen und weiß, dass nix passiert.

Habe jedenfalls das Frische Futter von heute ganz unten in die Box getan und dann Erde mit Judels oben drauf. Dann noch eine Schicht Papier/Tatü-Mischung und ne Schicht Asche.

Deckel rauf und gut.

(Box scheint jetzt schon fast voll zu sein (nach dem Füllen)

Wenn ich Morgen Lust habe, werde ich vielleicht eine zweite Box holen und die schon mal vorbereiten.
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 230
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* »

Hier noch ein Nachtrag vom vor dem Urlaub.

Nachdem ich einen Tag sehr viele Judels im Auffangbecken hatte, war am nächsten Tag keiner. Also Kiste nicht in den Keller.
Am darauffolgenden Tag wieder Massen an Judels im Auffangbecken. Also Kiste am vierten Tag in den Keller. Nach dem ersten Tag noch mal geguckt und es schien ihnen gut zu gehen. Keine sind gewandert. Damit schien es Ihnen im Keller zu gefallen und ich werde sie glaube da lassen zwecks Temperaturkonstante.

Und warum gab es keine Sprossen in der Erde? Oder habe die Judels die gegessen?
Gartenfee4711
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 52
Registriert: So 29. Jul 2018, 14:50
Wormery: Wurm Cafe

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von Gartenfee4711 »

Wurmtee in Glasflaschen- lieber nicht - EXPLOSIONSGEFAHR!
Lieber in einem anderen Behälter aufbewahren und ein Lüftungsloch rein wegen des Sauerstoffs.
Antworten