Faule Würmer

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Goethe14
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 7
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 11:06
Wormery: Wurm Cafe

Re: Faule Würmer

Beitrag von Goethe14 » So 10. Jun 2018, 19:10

Rumbleteazer hat geschrieben:
Sa 9. Jun 2018, 12:23
Hmmm...

ich habe die Bilder der Farm jetzt erst gesehen (warum auch immer).

Sehe ich das richtig, dass die Obere Kiste jeweils auf der "Erdoberfläche" der nächst tieferen aufliegt? Falls dem so ist... keine gute Idee. Wurde hier im Forum schon mehrfach durchgekaut. Irgendwann ist die unterste Kiste platt gedrückt. Der Druck von oben ist nicht zu unterschätzen. Erst recht wenn man Tee haben will. Dann zerquetscht man quasi die Judels in den unteren Schichten.
Wie soll das sonst gehen, wenn nicht übereinander. Ich könnte höchstens die Schale mit dem frischen Kompost unten hin setzen. Ich hab ja gedacht dass die Würmer hochkommen wenn es was frisches gibt. Aber die bleiben lieber unten in der Kiste.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 134
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Faule Würmer

Beitrag von Wurmcolonia » So 10. Jun 2018, 19:38

Rumbleteazer meint damit nur, dass das Gewicht der oberen Kiste nicht direkt auf dem Inhalt der Kiste darunter liegen und damit Druck darauf ausüben sollte, so dass der Inhalt zusammengepresst wird. Vielleicht kannst Du zwischen der unteren und dem Boden der daraufliegenden Kiste einen Abstandshalter einbauen, so dass die obere Kiste nicht mehr direkt aufliegt und vor allem keinen Druck mehr ausüben kann. Abstandshalter könnte irgend etwas Stabiles sein, das das Gewicht der oberen Kiste tragen kann, vielleicht leere, umgedrehte Pflanztöpfe, Ziegelsteine, umgedrehte Gläser oder, oder ,oder... Die Größe müsste passen damit der Abstand zwischen dem Inhalt der unteren Kiste und dem Boden der oberen nicht zu groß ist.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Trulllla
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 97
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Faule Würmer

Beitrag von Trulllla » Mo 11. Jun 2018, 11:23

Meine Kiste ist auch nicht dicht, aber ich sehe da kein Problem !?
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 98
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Faule Würmer

Beitrag von Wurm-Bine » Mo 11. Jun 2018, 21:33

Meine Plastik-Variante war noch nie dicht. Trotzdem ist das kein Problem. Habe ja keinen Dendro-Wanderverein. :P
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 134
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Faule Würmer

Beitrag von Wurmcolonia » Di 12. Jun 2018, 08:48

Ich habe Dendros, die auch gerne mal auf den Wänden und ganz vereinzelt unter dem Deckel herumwandern. Aber die kommen nicht raus aus den Kisten, obwohl die noch nie dicht waren.

In der Anfangsphase habe ich allerdings eine Zeitlang das von Pfiffikus so benannte "Bleib hier Elixier" verwendet. Das ist eine Mischung aus Apfelessig mit Salz, so viel dass sich das Salz im Essig nicht auflöst. Die Judels mögen weder Saures noch Salziges :evil: . Ich habe damit mit einem Wattestäbchen die Oberkanten der Wände eingestrichen. Wenn die Lösung getrocknet ist, bildet sich eine leichte Kruste. Da krabbeln die Judels nicht drüber. Da dies aber eine recht radikale Methode ist, um sie in der Kiste zu halten, sollte man dann aber auch häufiger nach ihnen schauen, um zu sehen und riechen, ob alles in Ordnung ist. Ich weiß nicht, ob sie in Panik da drüber kriechen würden, wenn z.B. das Substrat übersäuert ist oder bei extremen Sauerstoffmangel ( ich habe mal von einem Fall gehört, da gab es in einer selbst gebauten Wurmkiste nicht einmal Luftlöcher und auch der Deckel war total dicht. Da wollten die Judels eines Tages nur noch raus.). Das "Elixier" habe ich aber sicher 1,5 Jahre nicht mehr angewandt und trotzdem keine Umgebungserkundung eines Dendros mehr gehabt.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Goethe14
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 7
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 11:06
Wormery: Wurm Cafe

Re: Faule Würmer

Beitrag von Goethe14 » Di 12. Jun 2018, 17:32

Verstehe. Ich habe trotzdem mal die Schichtung vertauscht. Also die obere Kiste mit dem unfertigen Material nach unten. Jetzt sind die Würme plötzlich da, wo sie vorher hinsollten, aber nicht hingewandert sind. Auch ne Methode.
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 98
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Faule Würmer

Beitrag von Wurm-Bine » Mi 13. Jun 2018, 11:58

Ne, danke für das Angebot. Ich halte mich aktiv vom Wanderverein fern. :P
Goethe14
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 7
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 11:06
Wormery: Wurm Cafe

Re: Faule Würmer

Beitrag von Goethe14 » Mi 13. Jun 2018, 22:34

So dachte ich auch. Aber es hat bei mir nicht funktioniert. Wie schon richtig beschrieben ist eines der Probleme, dass die obere Kiste schnell zu schwer wird und dann bewegen sich die Würmer von unten gar nicht mehr. In der Verdichtung scheint das Problem zu liegen.
Hier der Link zum Kauf nebst Beschreibung.

https://www.amazon.de/Original-Organics ... B008OFHHWC
Goethe14
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 7
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 11:06
Wormery: Wurm Cafe

Re: Faule Würmer

Beitrag von Goethe14 » Sa 16. Jun 2018, 18:13

80 €. Und natürlich sollen die Würmer von Ebene zu Ebene. Aber wenn sie das nicht tun ...
Ich habe jetzt Konservendosen als Distanzmittel reingestellt. Das geht ganz gut. Dann werden die Würmer unten nicht gequetscht und können sich bewegen.
Antworten