Der Vergleich: Holz vs. Plastik, horizontal vs. vertikal, andrei vs. fetida

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 131
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Der Vergleich: Holz vs. Plastik, horizontal vs. vertikal, andrei vs. fetida

Beitrag von Wurm-Bine » Fr 8. Jun 2018, 10:35

Hallihallo!

Ich fange jetzt einfach mal an. So richtig finde ich nicht die Zeit, gleich einen längeren Beitrag zu schreiben. Also erst einmal ein Teil davon:

System 2 - das Neue

Am Montag ist endlich meine Holzkiste fertig geworden:
20180604_215007.jpg
Wie ihr sehen könnt, ist es ein Zwei-Kammer-System. 1,8cm dicke Fichte, also nicht für die Ewigkeit gemacht. Ich bin aber einfach mal neugierig. Der Plan war, dass da heute (Freitag) dann Würmer reinkommen sollen. Leider verschiebt sich die Lieferung jetzt aber auf nächste Woche. Macht nix. Die Vorfreude steigt.

Gleich am Montag habe ich - in Vorbereitung auf heute - auch ein bisschen Wurm-Material angesetzt. Ihr könnt sehen: Im Smoothie-Mixer zerschredderte Pappe und Eierkartons (nur als Leckerli für den Neuanfang)
20180604_220743.jpg
und dazu zerbröseltes Laub, Inneres eines gefällten, morschen Baums, das sich mit der Hand zerbröseln ließ und irgendwo dazwischen eine Handvoll gemisches Wurmfutter.
20180604_220841.jpg
Inzwischen habe ich den Boden der ganzen Hälfte mit Pappstücken bedeckt und ein Häufchen mit Eierschalen versetzten Kaffeesatz ergänzt. Von einer Freundin habe ich auch eine Dose voll Kompost von ihrem Haufen bekommen. Ist inzwischen auch drin. Foto folgt.
Täglich wird mit der Sprühflasche etwas befeuchtet, damit alles möglichst gut auf die Ankunft der Würmer vorbereitet ist.

Soweit der Stand der Dinge. Der Ordnung halber mache ich gleich einen weiteren Beitrag zum bereits vorhandenen System.

Bis gleich
Wurm-Bine
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 131
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Der Vergleich: Holz vs. Plastik, horizontal vs. vertikal, andrei vs. fetida

Beitrag von Wurm-Bine » Fr 8. Jun 2018, 12:06

System 1 - Plastik-Stapelboxen und Eisenia fetida

Seit letztem November betreibe ich schon ein Stapelkisten-System. Darin haben damals ca. 300 Eisenia fetida ein Zuhause gefunden. Nur so wenige, weil ich sie von Privat bekommen habe. Das klappt auch ganz gut. Da ich aber mehr Biomüll zuhause und auf der Arbeit habe als meine Kleinen verarbeiten können, baue ich jetzt ein zweites System. Und möchte Systeme und Wurmarten vergleichen. In die Holzkiste sollen 1000 Eisenia andrei einziehen.

Aber hier erst einmal das erste System:
Der Überblick:
20171202_192711.jpg
Das ganze System besteht aus einer Auffangbox für den Wurmtee, drei Ebenen und einem durchlöcherten Deckel. In das Auffangbecken habe ich als Abstandshalter zwei Gläser gelegt und die mit einem feinmaschigen Gitter bedeckt, damit die Würmer nicht reinfallen können. Die bleiben auf dem Gitter und wandern dann zurück in die Ebene darüber. Ca. alle 2 Monate finde ich mal einen verirrten Wurm in der Wanne, der dann zurückgesetzt werden muss.
20171202_192737.jpg
20171202_192747.jpg
Der Deckel hat auf dem Foto noch keine Löcher, die kamen noch hinzu. Sehrwohl hatten die Ebenen aber schon gleich am Anfang Löcher im Boden, damit die Würmer zwischen den Ebenen wandern können:
20171202_192808.jpg
Die typische Inneneinrichtung: eine Lage Pappe ganz unten, eine Lage aus zerknülltem Papier und Pappstücken, eine Lage Pappe als Bedeckung.
20171202_192848.jpg
20171202_192905.jpg
Nicht bewährt hat sich bei mir, ganz unten eine Lage Pappe reinzulegen. Das hat irgendwann angefangen zu stinken und die Abflusslöcher verstopft. Ich würde stattdessen gleich Papier/Pappstücke reinpacken. Keine unzerkleinerte Lage mehr für mich.

Das wurde dann einen Tag (da war ich noch nicht so klug) angefeuchtet und stehen gelassen.

Aufgrund der maximalen Bilderanzahl oder MB-Menge mache ich hier Schluss. Rest kommt gleich.

Schöne Grüße
Wurm-Bine
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 131
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Der Vergleich: Holz vs. Plastik, horizontal vs. vertikal, andrei vs. fetida

Beitrag von Wurm-Bine » Fr 8. Jun 2018, 12:07

Dann kamen 2 Pakete a 150 Eisenia fetida rein,
20171202_193051.jpg
und auf der ganzen Fläche verteilt:
20171202_193412.jpg
Das war der Beginn. Inzwischen haben die Kleinen sich mächtig vermehrt, die erste Ebene wird gerade geerntet.

Schöne Grüße
Wurm-Bine
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 152
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Der Vergleich: Holz vs. Plastik, horizontal vs. vertikal, andrei vs. fetida

Beitrag von Trulllla » Fr 8. Jun 2018, 12:52

Aber du hast das nicht so direkt auf dem Teppich / Holzboden stehen oder?
Wann hast du mit der ersten Box angefangen?
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 131
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Der Vergleich: Holz vs. Plastik, horizontal vs. vertikal, andrei vs. fetida

Beitrag von Wurm-Bine » Fr 8. Jun 2018, 13:19

Hallo Trulllla,

die Plastik-Farm steht auf einem Eimer. Sonst steht der Ablass-Hahn nach unten über.
Die Holzbox steht momentan auf Holzbrettern, sodass sich 5 cm zwischen ihr und dem Boden befinden. Da werde ich für den Anfang noch eine Plastikmatte oder so drunter legen, bis sich herausstellt, ob alles wirklich dicht ist. Luft von unten schadet bestimmt auch nicht.

Die erste Box läuft seit November.

Schöne Grüße
Wurm-Bine
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 131
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Der Vergleich: Holz vs. Plastik, horizontal vs. vertikal, andrei vs. fetida

Beitrag von Wurm-Bine » Fr 8. Jun 2018, 13:21

Inzwischen habe ich in die Ecken der Plastikboxen Stützstreben reingestellt, damit die darauf stehende Ebene nicht die Erde der darunterliegenden zusammendrückt. Mache ich auch noch ein Foto davon.
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 131
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Der Vergleich: Holz vs. Plastik, horizontal vs. vertikal, andrei vs. fetida

Beitrag von Wurm-Bine » Sa 9. Jun 2018, 08:39

Lieber Dirk,

super. Immer gerne meckern. Mag ja auch was lernen...

Schöne Grüße
Wurm-Bine
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 131
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Haustier versus Nutztier

Beitrag von Wurm-Bine » Sa 9. Jun 2018, 08:43

Was mir gerade einfällt: Eigentlich ging es mir bei der Wurmkompostierung um Müllvermeidung. Ja, ich habe zuhause auch einen kleinen Urwald aus Zimmerpflanzen - Grundidee war aber die Müllvermeidung.

Und dann kamen sie, die Würmer. Und nix mit Nutztiere - das sind definitiv Haustiere! So faszinierend und man denkt eben doch mehrmals täglich an sie und will, dass sie sich wohl fühlen und dass es ihnen gut geht... Und wenn man ein paar Tage weg war, geht der erste Blick in die Kiste - noch alles okay, ihr Kleinen?

Sooo hatte ich mir das nicht vorgestellt. Aber schön isses schon. Wollte eh Haustiere haben, kann aber keine guten Bedingungen liefern für was Größeres.

Also wer sich einbildet, dass das "so nebenbei" läuft, kann sich darauf einstellen, dass es eher ein Hobby wird als Müllvermeidung. Ist zumindest bei mir so.
Pfiffikus
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 466
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Der Vergleich: Holz vs. Plastik, horizontal vs. vertikal, andrei vs. fetida

Beitrag von Pfiffikus » So 10. Jun 2018, 12:38

Hallo Bine,
Wurm-Bine hat geschrieben:
Fr 8. Jun 2018, 12:06
Die typische Inneneinrichtung: eine Lage Pappe ganz unten, eine Lage aus zerknülltem Papier und Pappstücken, eine Lage Pappe als Bedeckung.
welche Ziele verfolgst Du mit der Pappe da unten? Etwas Auflockerung, Belüftung? Wenn ja, dann wirst Du wenig Freude an dieser Gründung haben. Denn in wenigen Wochen wird diese Pappe nicht mehr da sein.


Pfiffikus,
der in Deinem Falle lieber auf schwerer zersetzbares, stabiles Material gesetzt hätte, welches länger halten wird
Pfiffikus
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 466
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Der Vergleich: Holz vs. Plastik, horizontal vs. vertikal, andrei vs. fetida

Beitrag von Pfiffikus » So 10. Jun 2018, 20:36

Rumbleteazer hat geschrieben:
So 10. Jun 2018, 13:24
(fehlendes Strukturmaterial wie Reisig, Laub u.ä.) könnte es zu einer Vergärung kommen.
In dieser Beziehung sind wir uns ja vollkommen einig.

Nur glaube ich, gelesen zu haben, dass Bine ihre Farm betreibt, um Biomüll zu entsorgen. In solchen Fällen wäre es natürlich kontraproduktiv, sich solchen zusätzlichen Biomüll in die Farm zu holen. Hier würde ich nicht Reisig empfehlen, sondern Schalen vom Walnuss, Erdnuss, Haselnuss und solche Sachen. Auch die Schalen von Pistazien sind gut geeignet, wenn man zuvor die Reste vom Salz abwäscht.

In einem Kompost brauchen diese Schalen ewig, bis sie zersetzt sind. Und genau diese Eigenschaft ist es, die wir hier brauchen.


Pfiffikus,
der sich vorstellen kann, dass Bine in der kommenden Adventszeit fleißig Nüsse essen und die Schalen sammeln wird
Antworten