Hörnchens Wurmfarm - Das Tagebuch

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Benutzeravatar
Chaoshoernchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 40
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 22:02
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Oberbergischer Kreis nahe GM

Re: Hörnchens Wurmfarm - Das Tagebuch

Beitrag von Chaoshoernchen » Fr 8. Jun 2018, 22:03

Ich weiß, ich weiß. :D

Gatte grummelt grade und meint ich solle ausrichten, morgen würd er dann mit den Würmern ne Runde Gassi gehen, die müßten ja auch mal raus. :D

Er lernt halt noch. Und ich finds niedlich. ;)
Liebe Grüße
Nicky

P.s.: Ich nutze keine DIY Wurmfarm sondern eine (can), kann das aber im Profil nicht einstellen. Daher dieser Kompromiss. Und immerhin hab ich sie ja selbst aufgebaut. ;)
Benutzeravatar
Chaoshoernchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 40
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 22:02
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Oberbergischer Kreis nahe GM

Re: Hörnchens Wurmfarm - Das Tagebuch

Beitrag von Chaoshoernchen » Fr 8. Jun 2018, 22:09

Er hat sich grinsend einen Hopfentee aufgezogen und lässt zurück grüßen. ;)

So, noch eine halbe Stunde, dann gucken wir uns die Wassermelone an. :D
Liebe Grüße
Nicky

P.s.: Ich nutze keine DIY Wurmfarm sondern eine (can), kann das aber im Profil nicht einstellen. Daher dieser Kompromiss. Und immerhin hab ich sie ja selbst aufgebaut. ;)
Benutzeravatar
Chaoshoernchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 40
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 22:02
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Oberbergischer Kreis nahe GM

Re: Hörnchens Wurmfarm - Das Tagebuch

Beitrag von Chaoshoernchen » Do 14. Jun 2018, 15:42

Moin :)

Rumbleteazer, du weißt doch: 30 Minuten und 20cm sind flexible Maßeinheiten. :P

Diesen Dienstag hab ich eine PH-Wert-Messung gemacht. Proben aus allen Schichten und Tiefen. Zusammengerührt. Schnapsglas zur Hälfte gefüllt und mit destilliertem Wasser aufgegossen. Gut, dass ich für meine Carnivoren immer dest. Wasser im Haus hab. :)

Der Wert (5 - 7 sind wohl üblich) lag bei 6. Find ich ganz gut für einen blutigen Anfänger wie mich.

Ich hätte da aber mal 2 Fragen.

1.) Ist das normal, dass die die Hanfmatte wie nix zerlegen? Meine zweite zerfällt schon und ich hab erst Anfang April damit begonnen. Geb ich zu wenig Strukturmaterial oder ist das normal?

2.) Ich trinke gerne Tee. Und die Teebeutel wandern bis jetzt auch in den Turm wenn sie pur sind. Allerdings hab ich früher ganz gerne den Tee in der 1,5l Kanne zusammen mit Ingwer und Milch ziehen lassen... Das sollte ich dann besser nicht reingeben, oder?
Oder wäre es auch ok, wenn ich gründlich ausdrücke?
Liebe Grüße
Nicky

P.s.: Ich nutze keine DIY Wurmfarm sondern eine (can), kann das aber im Profil nicht einstellen. Daher dieser Kompromiss. Und immerhin hab ich sie ja selbst aufgebaut. ;)
Benutzeravatar
Chaoshoernchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 40
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 22:02
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Oberbergischer Kreis nahe GM

Re: Hörnchens Wurmfarm - Das Tagebuch

Beitrag von Chaoshoernchen » Do 14. Jun 2018, 19:35

Hey Dirk,

danke für die Infos.

Ich überlege mir eine Hanfmattenrolle zu holen und selbst zurecht zu schneiden. Zeitungspapier hab ich hier nur einmal die Woche: Den Lokalanzeiger.

Wegen dem Tee: Die Teebeutel sind ohne Klammer und Schnur. So runde Dinger für direkt in die Kanne. Dann mach ich in Zukunft die Milch erst nach dem Ziehen hinzu und nicht direkt gemeinsam mit dem Ingwer und den Teebeuteln. Danke. :)

Morgen steht mal wieder Auffangbecken-Kontrolle an. Ich bin gespannt. :)
Liebe Grüße
Nicky

P.s.: Ich nutze keine DIY Wurmfarm sondern eine (can), kann das aber im Profil nicht einstellen. Daher dieser Kompromiss. Und immerhin hab ich sie ja selbst aufgebaut. ;)
Benutzeravatar
Chaoshoernchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 40
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 22:02
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Oberbergischer Kreis nahe GM

Re: Hörnchens Wurmfarm - Das Tagebuch

Beitrag von Chaoshoernchen » Do 14. Jun 2018, 20:23

Ui, Beinwell hab ich massenhaft in kübeln im Hintergarten. Das kann ich mal austesten. :)
Rhabarber sollte noch neben der Obstweide sein. (Da mochten sie die Schale auch schon) und Brennessel... Na, die trockne ich lieber für Tee. :P

Was ist denn Hexenholz?

Ich find die Hanfmatten ganz nett zum Anheben, so von der Haptik her. :)
Liebe Grüße
Nicky

P.s.: Ich nutze keine DIY Wurmfarm sondern eine (can), kann das aber im Profil nicht einstellen. Daher dieser Kompromiss. Und immerhin hab ich sie ja selbst aufgebaut. ;)
Benutzeravatar
Chaoshoernchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 40
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 22:02
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Oberbergischer Kreis nahe GM

Re: Hörnchens Wurmfarm - Das Tagebuch

Beitrag von Chaoshoernchen » Do 14. Jun 2018, 21:17

Klar, ich mach dir im Herbst Wurzelschnittlinge.

Oder... ich hab vier Wurzelschnittlinge dieses Frühjahr gemacht. Wenn du willst guck ich morgen mal wie es aussieht und wenn einer davon noch nicht zu groß ist schick ich den.

Ich weiß aber nicht ob einer noch klein genug ist, daher ohne Gewähr
Liebe Grüße
Nicky

P.s.: Ich nutze keine DIY Wurmfarm sondern eine (can), kann das aber im Profil nicht einstellen. Daher dieser Kompromiss. Und immerhin hab ich sie ja selbst aufgebaut. ;)
Benutzeravatar
Chaoshoernchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 40
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 22:02
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Oberbergischer Kreis nahe GM

Re: Hörnchens Wurmfarm - Das Tagebuch

Beitrag von Chaoshoernchen » Do 14. Jun 2018, 21:42

Minze hab ich hier auch. Allerdings nur Pfefferminz. Aber das reicht mir. Danke dennoch für das Angebot

Ich grab morgen mal eine aus dem Kübel und guck wie groß sie ist. Theoretisch sind die ja so robust, dass sie auch verkraften sollten wenn ich sie mal kräftig zurück schneide.
Die Mutterpflanze hab ich hier von einer Pflanzentauschbörse bei der die Landfrauen Ableger dabei hatten. Die meinen waren da schon total schlapp und ich bekam sie geschenkt. Die haben innerhalb von wenigen Wochen knapp nen Meter gehabt und geblühlt ohne Ende.

Geb dir morgen Bescheid, wenn ich die Ableger durchgesehen hab.
Liebe Grüße
Nicky

P.s.: Ich nutze keine DIY Wurmfarm sondern eine (can), kann das aber im Profil nicht einstellen. Daher dieser Kompromiss. Und immerhin hab ich sie ja selbst aufgebaut. ;)
Benutzeravatar
Chaoshoernchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 40
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 22:02
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Oberbergischer Kreis nahe GM

Re: Hörnchens Wurmfarm - Das Tagebuch

Beitrag von Chaoshoernchen » Sa 16. Jun 2018, 21:03

So, wurde einen Tag später.
Gestern hab ich mir eine Kiste der anderen Art angesehen: Eine Bienenkiste. Darüber hab ich das dann total verpennt. ;)

Dafür war ich heute an den Kübeln. Und ich denke, das ich einen Beinwell auf die Reise schicken kann wenn ich ihn radikal zurück schneide. Das macht ihm nichts aus, die sind wie bereits erwähnt robust ohne Ende.

Tausendpro kann ich es aber erst sagen wenn ich ihn aus dem Kübel geholt habe und gecheckt habe wie groß die Wurzel ist. ;)

Für das morgige Sonntagsfrühstück hab ich jetzt mal einen halben Eierkarton, Kaffeesatz, Tee und die klein geschnibbelten Schalen eines Radies in einer großen Suppendose mit Alufolie abgedeckelt parat gestellt. Morgen abend kommt noch etwas Rest vom morgigen Slowcooker "Pulled Pute" Gelage.
Dabei gibts nämlich Pute in Salsasauce aus dem Slowcooker - so zart das sie zerfällt - auf einem Wrap, zusammen mit Salat, Frühlingszwiebeln, Paprika und Käse.
Den Käse und den Wrap lass ich natürlich weg aber vom Salat, den Frühlingszwiebeln und der Paprika bleibt mit Sicherheit einiges über. :)
Liebe Grüße
Nicky

P.s.: Ich nutze keine DIY Wurmfarm sondern eine (can), kann das aber im Profil nicht einstellen. Daher dieser Kompromiss. Und immerhin hab ich sie ja selbst aufgebaut. ;)
Benutzeravatar
Chaoshoernchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 40
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 22:02
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Oberbergischer Kreis nahe GM

Re: Hörnchens Wurmfarm - Das Tagebuch

Beitrag von Chaoshoernchen » Mi 20. Jun 2018, 21:50

Heute hab ich den ersten Wurmtee geerntet!

Also, eigentlich wollte ich mir aus der unteren der beiden aktiven Ebenen etwas noch nicht ganz reifen Kompost holen, verdünnen und damit meine zwei Kürbisse gießen. Grad mein Butternut will nicht so wie ich das will.
Und dabei dachte ich mir: Ach, kontrollier doch mal wieder das Auffangbecken.

Beim letzten Mal hatte ich so ca. 8 - 10 Würmer drin. Diesmal lag ich bei vier. Allerdings hatte einer davon im Wurmtee das Zeitliche gesegnet (obwohl in der Lombrico diese Rettungsinsel drin ist, war wohl ein Suizidwurm). Den Rest hab ich oben rein geworfen.

Dann hab ich den Wurmtee abgelassen, den toten Wurm dazu geworfen, den Matschkompost in den Wurmtee gegeben und mit etwas Leitungswasser aufgefüllt. Davon gabs je die Hälfte auf einen der Kürbisse. Mal gucken, was die in den nächsten Tagen so sagen werden. :)

Schätze, die Wassermelone hatte mir dieses kleine Düngegeschenk beschert. :)
Liebe Grüße
Nicky

P.s.: Ich nutze keine DIY Wurmfarm sondern eine (can), kann das aber im Profil nicht einstellen. Daher dieser Kompromiss. Und immerhin hab ich sie ja selbst aufgebaut. ;)
Benutzeravatar
Chaoshoernchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 40
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 22:02
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Oberbergischer Kreis nahe GM

Re: Hörnchens Wurmfarm - Das Tagebuch

Beitrag von Chaoshoernchen » Sa 23. Jun 2018, 10:09

(wave)

Für die meisten hier wohl nichts besonderes, aber ich hab mich heute früh darüber gefreut, dass hier gefunden zu haben:
36188622_2299930553350743_6756406069720776704_n.jpg
:D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Nicky

P.s.: Ich nutze keine DIY Wurmfarm sondern eine (can), kann das aber im Profil nicht einstellen. Daher dieser Kompromiss. Und immerhin hab ich sie ja selbst aufgebaut. ;)
Antworten