Vorbereitungen vor Einzug der Würmer..?!

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
Benutzeravatar
Lavendelhonig
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Di 24. Jul 2018, 21:36
Wormery: None (yet)

Vorbereitungen vor Einzug der Würmer..?!

Beitrag von Lavendelhonig » Di 24. Jul 2018, 22:24

Hallo zusammen,

die vergangenen Tage habe ich hier schon so viel wie möglich gelesen, denn ich möchte gerne bald eine Wurmkiste starten. Super interessant, was man hier finden kann! Dankeschön!

Da es momentan zu heiß ist, um Würmchen zu schicken, möchte ich die Zeit bis zum Start gerne zur Vorbereitung nutzen :)

Letzte Nacht hatte ich bereits nen schönen Traum: Kisten mit ganz viel wunderbarem Wurmhumus tauchten vor meinen Augen auf :D Sah toll aus! Hoffentlich wird´s demnächst auch in Realität in diese Richtung gehen... ;)


Was könnte ich denn schon konkret machen :?: Da ich noch keine fertige Wurmkiste habe, hab ich mir gestern mal einen Eimer geschnappt und einige in letzter Zeit gesammelte & getrocknete Kaffeereste & Teebeutel, bisschen Zwiebel- & Knoblauchschalen und frische Abfälle vom Balkon (etwas Lauch und Gundermann, vertrocknete Walderdbeeren & kleingeschnittene Stängel von Dill) reingetan.

Kann ich da nun einfach etwas Walderde zufügen und das schon mal arbeiten lassen?
Offen oder abgedeckt, in der Wohnung oder auf dem Balkon?

Leider hatten wir im Frühjahr einige Probleme mit Trauermücken. Eine ganze Zeit lang waren sie weg, ausgerechnet jetzt sind wieder einige in der Wohnung zu sehen :x Habe nun seit gestern Abend wieder Gelbtafeln hängen, aus den letzten 24h sind dort 18 zu sehen.
Ist das ein Befall bei dem ich mich um Nematoden kümmern sollte? Wäre ja doof, wenn es gleich mit so nem Problem losgehen würde, oder?

Aber insgesamt freu ich mich schon, wenn´s hoffentlich demnächst mit den Würmlis losgehen kann..

Liebe Grüße
Lavendel
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 125
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: None (yet)

Re: Vorbereitungen vor Einzug der Würmer..?!

Beitrag von *Ces* » Mi 25. Jul 2018, 05:36

Also ich habe gute Erfahrungen gemacht mit meiner starterkiste.
Habe Waldboden genommen (ca 2-3 kg vermute ich) und da einiges Obst mit eingegraben. Je nachdem wie viel Würmer du am Anfang dir holst, bitte jedoch bedenken, dass man anfang gar nicht so viel gefüttert wird.
Aktuell habe ich viele Flüchtlinge (Ursache wird noch geforscht). Würde daher dir raten, wenn es so warm ist sie drin aufzustellen. Bei frischeren Temperaturen kann sie ruhig auf den Balkon.
Benutzeravatar
Lavendelhonig
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Di 24. Jul 2018, 21:36
Wormery: None (yet)

Re: Vorbereitungen vor Einzug der Würmer..?!

Beitrag von Lavendelhonig » Mi 25. Jul 2018, 07:30

Hallo Ces,

Danke für Deine interessante Antwort! Wie lange läuft Deine Wurmkiste denn schon?

Den Vorbereitungseimer hatte ich nun angefangen, einerseits um schon was konkretes zu tun und auch in der Hoffnung, dadurch vielleicht die anfängliche Wurmflucht zu vermindern.

Hier ist es leider auch in der Wohnung ziemlich warm, 27 Grad waren nach Mitternacht.

Den Eimer habe ich momentan noch draußen stehen, da ich vermeiden wollte, dass sich da direkt die Trauermücken einnisten..

Liebe Grüße
Lavendel
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 125
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: None (yet)

Re: Vorbereitungen vor Einzug der Würmer..?!

Beitrag von *Ces* » Mi 25. Jul 2018, 10:25

Meine läuft erst einen Monat. Bis jetzt keine Probleme. Erst durch die Hitze.

Schau mal unter „Experiment Wurmbox“ da steht der Anfang drin.
Futter brauchst du am Anfang nicht sammeln. Du wirst schnell merken das gerade am Anfang viel zu viel Futter zur Verfügung steht.
perdita
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 18:00
Wormery: None (yet)

Re: Vorbereitungen vor Einzug der Würmer..?!

Beitrag von perdita » Sa 4. Aug 2018, 16:16

Hallo Lavendelhonig,

Zwiebel, Knoblauch und Lauch sollte man nicht verfüttern, auch Zitrusfrüchte nicht.
Ich schließe mich Ces an, Futter brauchst du nicht sammeln, in dieser Jahreszeit fällt täglich (jedenfalls bei mir) mehr an, als man verfüttern kann. Am Anfang und bei dieser Hitze fressen unsere Würmchen sowieso nicht viel.
Meine Box habe ich auch erst vor 5 Wochen gestartet. Es tut sich bisher wenig, ich habe vielleicht auch nicht genug Bewohner, schätze mal 150 oder 200, wo man doch mit 500 starten sollte. Aber die Spende war halt nicht größer.
Also Geduld ist angesagt.
Ich wünsche dir einen erfolgreichen Start.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 181
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Vorbereitungen vor Einzug der Würmer..?!

Beitrag von Wurmcolonia » Do 9. Aug 2018, 11:06

Hallo perdita und Lavendelhonig,

weitgehend kann ich mich den Aussagen von perdita im Post vom 4. Aug. anschließen.

Was aber das Futter angeht habe ich festgestellt, dass meine kleinen Racker auch Lauch fressen, obwohl es ein Zwiebelgewächs ist. Außerdem lieben sie die braunen, äußeren Schalen von Zwiebeln :D . Es dauert nur eine Weile, bis sie die verdrücken können, da sie von den Mitbewohnern erst "vorgekaut" werden müssen. Gleiches gilt für Lauch :o .

Es gibt so manches Futter, von dem man glaubt, dass sie es nicht mögen. Wenn man ihnen aber ausreichend Zeit lässt, ist es eines morgens (fast) verschwunden. Man wundert sich immer wieder aufs Neue und lernt nie aus.
Meine Dendros habe ich fast 2,5 Jahre und lerne immer noch dazu.

Wenn ich mir nicht sicher bin, ob meine Dendros neues Futter mögen, fütter ich eine kleine Menge separat und beobachte, ob und wie sie darauf reagieren. Wenn sie es nach zwei bis drei Wochen noch nicht zumindest teilweise verdrückt haben, nehme ich es ihnen wieder ab.
Wurmige Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 117
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Vorbereitungen vor Einzug der Würmer..?!

Beitrag von Wurm-Bine » Mi 15. Aug 2018, 15:32

Hallo zusammen,

ich muss gestehen, dass ich sogar Zitrus-Schalen verfüttere. Ganz klein geschnitten und in kleinen Mengen. Das geht auch weg...

Liebe Grüße
Bine
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 181
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Vorbereitungen vor Einzug der Würmer..?!

Beitrag von Wurmcolonia » Do 16. Aug 2018, 10:09

Wurm-Bine hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 15:32
Hallo zusammen,

ich muss gestehen, dass ich sogar Zitrus-Schalen verfüttere. Ganz klein geschnitten und in kleinen Mengen. Das geht auch weg...

Liebe Grüße
Bine
Über das Verfüttern von Schalen von Zitrusfrüchten hat mal ein Forist aus Mexico, Mexman, berichtet:
mexman hat geschrieben:
Mi 16. Apr 2014, 17:29
Pfiffikus hat geschrieben:Schalen von Südfrüchten werdenüblicherweise gewachst, damit sie schön glänzen. In diesem Wachs ist ein Fungizid enthalten, damit die Früchte nicht so schnell schimmeln.
Hallo Freunde,

Schalen von Zitrusfrüchten sind problemlos, wenn man vorkompostiert. Oder zumindest trocknet!
Ich kenne ganze Dorfgemeinschaften hier (Mexiko) die kein anderes Material verwenden, aber ca. 2 Wochen vorkompostieren.
Eigene Versuche ohne Vorkompostieren waren von erheblichem Gestank und Fruchtfliegenbefall begleitet, aber geschadet hat es scheinbar nicht (psychische Schäden meiner Eisenia fetida kann ich nicht beurteilen ;-)

Überhaupt ist jede Methode der Wurmkompostierung in nennenswerten Mengen OHNE Vorkompostieren m.E. Tierquälerei und der "Wurmtee" ist dann auch nicht das, was er sein sollte.

Gruss
Michael
Ich nehme mal an, dass die Mexikaner an die Würmer unbehandelte Schalen verfüttern. :)
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Antworten