Obstfliegen

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
Benutzeravatar
kreta2
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 07:23
Wormery: None (yet)

Obstfliegen

Beitrag von kreta2 » Do 30. Aug 2018, 16:36

Hallo, nachdem ich meine Deckel belüftet haben, habe ich jetzt Obstfliegen in der Box. Weiß jemand, ob Würmer riechen können? Ich habe die Hanfmatte jetzt gegen ein Handtuch ausgetauscht und im Internet gelesen, dass der Geruch von Eukalypttusöl die Obstfliegen vergrämt . Ein Gläschen mit ein paar Tropfen oben auf das Handtuch war meine Idee. Ich will aber nicht, dass den Judels die Äuglein/ Näschen brennen. Weiß jemand mehr? :idea:
Falls ich es vergesse: Ein freundliches Hallo und L.G. Gerlind ;)
City_Slider
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 26
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:05
Wormery: DIY Wormery

Re: Obstfliegen

Beitrag von City_Slider » Do 30. Aug 2018, 17:11

Hai,

Würmer haben mehrere Lungen und Herzen, aber nix, womit man riechen könnte. Das funktioniert alles über die Haut der Würmer. Also besser bleiben lassen. Was hilft ist der Einsatz von Brennesseljauche (unverdünnt). Bis Du die aber angesetzt hast und Einsatz fähig ist, hast Du längst Maden in der Farm.

Fruchtfliegenfalle für Wurmfarmen:

ein kleines Schraubglas nehmen (100ml-150ml) ein Obststückchen oder Marmelade auf den Boden platzieren, mit Frischhaltefolie die Öffnung bespannen und mittels Gummibandes fixieren. Die Folie muss schön straff über dem Glas sein. Mit einem Zahnstocher EIN Loch hinein stechen und in die Farm stellen.

Nach 12 Std. mal nachsehen und staunen ;) Die Fliegen kommen rein, aber nicht wieder heraus :D

Futter eingraben, sodass keine Fliegen mehr an das Futter kommen.

Auf der Wurmfarm einen Rahmen bespannt mit Fliegendraht legen. Als Bespannung eignen sich Nylon Strümpfe, die halten auch Milben fern.

Die Oberfläche mit einer Seite einer Tageszeitung abdecken und ständig feucht halten.

So solltest Du der Plage Herr werden, sollte jemals eine aufkommen.

*glückauf*
Benutzeravatar
kreta2
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 07:23
Wormery: None (yet)

Re: Obstfliegen

Beitrag von kreta2 » Do 30. Aug 2018, 17:27

Ui, das sind gut Tipps, da mach ich mich gleich an die Arbeit.
Falls ich es vergesse: Ein freundliches Hallo und L.G. Gerlind ;)
Worma
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 70
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Obstfliegen

Beitrag von Worma » Fr 31. Aug 2018, 08:40

City_Slider hat geschrieben:
Do 30. Aug 2018, 17:11
Fruchtfliegenfalle für Wurmfarmen:

ein kleines Schraubglas nehmen (100ml-150ml) ein Obststückchen oder Marmelade auf den Boden platzieren, mit Frischhaltefolie die Öffnung bespannen und mittels Gummibandes fixieren. Die Folie muss schön straff über dem Glas sein. Mit einem Zahnstocher EIN Loch hinein stechen und in die Farm stellen.

Nach 12 Std. mal nachsehen und staunen ;) Die Fliegen kommen rein, aber nicht wieder heraus :D
Ich hab neben der Kiste ein Marmeladenglas stehen, darin ca. 2 cm hoch Fruchtsaft oder Wein, ein Löffel Essig und ein kleiner Tropfen Spülmittel. Lockt die Fliegen an, sie sitzen auf die Flüssigkeit, wegen des Spülmittel ist die Oberflächenspannung so gering, dass sie untergehen und drinbleiben. Wirkt!
City_Slider hat geschrieben:
Do 30. Aug 2018, 17:11
Die Oberfläche mit einer Seite einer Tageszeitung abdecken und ständig feucht halten.

So solltest Du der Plage Herr werden, sollte jemals eine aufkommen.

*glückauf*
Andere hier im Forum schreiben, dass Zeitungspapier als Abdeckung zu dicht abschließt und die Judels nicht genügend Luft bekämen. Hab allerdings selbst damit keine Erfahrung.

Die Idee, Eukalyptusduft in die Kiste zu stellen, finde ich interessant. So wie du schreibst, kommen die Judels ja nicht direkt in Kontakt mit dem Öl, also dürfte das kein Problem, aber einen Versuch wert sein. :oops:
Sonnige Grüße
Worma
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 213
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Obstfliegen

Beitrag von Wurmcolonia » Fr 31. Aug 2018, 09:34

Bei mir stehen neben den Farmen mehrere Joghurtbecher mit verdünntem Orangensaft und einem Tropfen Spülmittel. Obstfiegen aber auch Trauermücken lieben das Zeug und ertränken sich.

In die Farm würde ich keinesfalls eine Falle stellen, selbst wenn sie mit Folie abgedeckt ist und nur ein Loch hat. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein neugieriger Judel da hoch klettert, das Loch entdeckt und rein kriecht. (irre)
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
City_Slider
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 26
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:05
Wormery: DIY Wormery

Re: Obstfliegen

Beitrag von City_Slider » Fr 31. Aug 2018, 15:34

Worma hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 08:40
Andere hier im Forum schreiben, dass Zeitungspapier als Abdeckung zu dicht abschließt und die Judels nicht genügend Luft bekämen. Hab allerdings selbst damit keine Erfahrung.

Die Idee, Eukalyptusduft in die Kiste zu stellen, finde ich interessant. So wie du schreibst, kommen die Judels ja nicht direkt in Kontakt mit dem Öl, also dürfte das kein Problem, aber einen Versuch wert sein. :oops:
Sonnige Grüße
Worma
Hai,

Zeitungspapier ist atmungsaktiv. Ergo kann man die auch verwenden. Was ungünstig ist, und die Sauerstoffzufuhr unterbindet, ist Plastikfolie.
Wurmcolonia hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 09:34
Bei mir stehen neben den Farmen mehrere Joghurtbecher mit verdünntem Orangensaft und einem Tropfen Spülmittel. Obstfiegen aber auch Trauermücken lieben das Zeug und ertränken sich.

In die Farm würde ich keinesfalls eine Falle stellen, selbst wenn sie mit Folie abgedeckt ist und nur ein Loch hat. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein neugieriger Judel da hoch klettert, das Loch entdeckt und rein kriecht. (irre)
Ich betreibe Wurmfarmen schon mehrere Jahr. In dieser Zeit ist kein einziger Wurm durch das Loch geflutscht. Warum auch? Würmer können den Geruch nicht wahrnehmen und kommen erst gar nicht auf die Idee da reinzurutschen.

Sammel Du erst einmal ein paar Jahre Erfahrung, bevor Du mit solchen Bemerkungen kommst. Dein oberlehrerhaftes ist mir hier schon öfters negativ aufgefallen.

Nix für ungut.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 152
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Obstfliegen

Beitrag von Trulllla » Fr 31. Aug 2018, 16:12

City_Slider hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 15:34
Ich betreibe Wurmfarmen schon mehrere Jahr. In dieser Zeit ist kein einziger Wurm durch das Loch geflutscht. Warum auch? Würmer können den Geruch nicht wahrnehmen und kommen erst gar nicht auf die Idee da reinzurutschen.

Sammel Du erst einmal ein paar Jahre Erfahrung, bevor Du mit solchen Bemerkungen kommst. Dein oberlehrerhaftes ist mir hier schon öfters negativ aufgefallen.

Nix für ungut.
Jetzt aber!
Farmen sind unterschiedlich, Würmer sind unterschiedlich, und jeder kann doch seine Meinung preisgeben.
Wir alle können nur davon lernen, gerade wenn die Erfahrungen sich unterscheiden.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 213
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Obstfliegen

Beitrag von Wurmcolonia » Fr 31. Aug 2018, 17:27

City_Slider hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 15:34

Hai,

Zeitungspapier ist atmungsaktiv. Ergo kann man die auch verwenden. Was ungünstig ist, und die Sauerstoffzufuhr unterbindet, ist Plastikfolie.
Wurmcolonia hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 09:34
Bei mir stehen neben den Farmen mehrere Joghurtbecher mit verdünntem Orangensaft und einem Tropfen Spülmittel. Obstfiegen aber auch Trauermücken lieben das Zeug und ertränken sich.

In die Farm würde ich keinesfalls eine Falle stellen, selbst wenn sie mit Folie abgedeckt ist und nur ein Loch hat. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein neugieriger Judel da hoch klettert, das Loch entdeckt und rein kriecht. (irre)
Ich betreibe Wurmfarmen schon mehrere Jahr. In dieser Zeit ist kein einziger Wurm durch das Loch geflutscht. Warum auch? Würmer können den Geruch nicht wahrnehmen und kommen erst gar nicht auf die Idee da reinzurutschen.

Sammel Du erst einmal ein paar Jahre Erfahrung, bevor Du mit solchen Bemerkungen kommst. Dein oberlehrerhaftes ist mir hier schon öfters negativ aufgefallen.

Nix für ungut.
Woher weißt du, City_Slider, wie lang ich Erfahrung mit Wurmfarmen habe und was ich in der Zeit bereits beobachtet habe? Zum einen habe ich meine beiden Farmen mit Dendros seit 2,5 Jahren und zum anderen sind die außerordentlich erkundungslustig. Wo die sich bereits durch- und reingezwängt haben, kannst du doch gar nicht wissen! Oder warst du dabei? So eine Fliegenfaalle wäre für sie jedenfalls sehr spannend. Da du keinesfallst wissen kannst, welche Erfahrungen andere Foristen bereits gemacht haben, solltest du dir deine Bemerkungen sparen.
Nichts für ungut.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Antworten