Kokoserde als Substrat

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 230
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Kokoserde als Substrat

Beitrag von *Ces* »

Also ich kann nur zu Geduld raten. Nach zwei - drei Monaten sollten sich die Würmer an die Garm gewöhnt haben und die Farm dann auch laufen. Die Anzahl wird sich dann auch gesteigert haben.

Das ging uns alle so. Du wirst sehen? Was sie alles verdrücken können.
Peter. Werne
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 13
Registriert: Do 7. Feb 2019, 18:51
Wormery: Worm Works

Re: Kokoserde als Substrat

Beitrag von Peter. Werne »

Also dies Jahr nehm ich da gar nix zum Angeln raus. Die Entwicklung dieses "Biotops" finde ich viel spannender. Mein 2 jähriger Sohn auch:)
@wurmcolonia: Das Wurm Wachs Pulver soll zu grossen Teilen aus dem Mineral Mix bestehen, so stehts jedenfalls in der Shop Beschreibung,
Peter. Werne
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 13
Registriert: Do 7. Feb 2019, 18:51
Wormery: Worm Works

Re: Kokoserde als Substrat

Beitrag von Peter. Werne »

Ah,... Eine Frage habe ich noch : Leitungswasser oder Regenwasser.... Und warum???
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 857
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Kokoserde als Substrat

Beitrag von Wurmcolonia »

Ob man Leitungswasser oder Regenwasser für die Judels verwenden soll, wird wohl vor allem in Ländern diskutiert, wo dem Leitungswasser irgendwelche Zusätze, z.B. Chlor, beigesetzt werden.
Sofern du in deiner Gegend keine Zusätze im Leitungswasser hast, dürfte es wohl Jacke wie Hose sein, welches Wasser du nimmst, jedenfalls aus Sicht der Judels. Wenn du allerdings den Wurmhumus gärtnerisch einsetzen möchtest und dafür ein bestimmter pH-Wert erforderlich ist, musst du wohl auf die Wasserhärte des verwendeten Wassers achten. Oder kennt jemand noch einen anderen Grund?
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Kokoserde als Substrat

Beitrag von Pfiffikus »

Wurmcolonia hat geschrieben: Mo 18. Feb 2019, 14:57 Ob man Leitungswasser oder Regenwasser für die Judels verwenden soll, wird wohl vor allem in Ländern diskutiert, wo dem Leitungswasser irgendwelche Zusätze, z.B. Chlor, beigesetzt werden.
keine Panik vor Chlor! Du darfst davon ausgehen, dass keins im Trinkwasser vorhanden ist, wenn es der Wasserversorger nicht ankündigt.


Wurmcolonia hat geschrieben: Mo 18. Feb 2019, 14:57 Sofern du in deiner Gegend keine Zusätze im Leitungswasser hast, dürfte es wohl Jacke wie Hose sein, welches Wasser du nimmst, jedenfalls aus Sicht der Judels.
Vorsicht! Selbst wenn Du täglich das Wasser bedenkenlos literweise trinken könntest - eine Gasübersättigung mögen die Würmer überhaupt nicht. Das hatten wir vor geraumer Zeit schon einmal geklärt.


Pfiffikus,
der das Wasser mindestens einen Tag lang abstehen lassen würde
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Kokoserde als Substrat

Beitrag von Eisvogel »

Guten Morgen!
Meine Würmchen bekommen zusätzlich außer den Leckerlis aus der Küche:
Urgesteinsmehl : Lavastein, Kieselsäure, Kalk und Magnesium
Dazu füttere ich noch ein Mal die Woche Protein Futter bestehend aus Maismehl, Haferflocken, Weizenkleie, Milchpulver und Weizenmehl
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Kokoserde als Substrat

Beitrag von Eisvogel »

Als Substrat verwende ich natürlich auch Kokoserde. Da diese günstig ist und sie überall bekommt.
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Kokoserde als Substrat

Beitrag von Eisvogel »

Zum befeuchten ziehe ich Regenwasser vor
Peter. Werne
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 13
Registriert: Do 7. Feb 2019, 18:51
Wormery: Worm Works

Re: Kokoserde als Substrat

Beitrag von Peter. Werne »

Kokoserde gibt's überall..???... Aber nur die mit Dünger, hab ich festgestellt. Hier zumindest. Bin dann umgestiegen auf Graberde, die ich dann erst etwas gekalkt habe. Meine Farm ist nun fast ein Jahr alt und aus 120 Würmern sind nun sicher schon 500 geworden, die auf 3 Ebenen wohnen... Macht spass :)
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Kokoserde als Substrat

Beitrag von Eisvogel »

Ob jetzt meine Kokoserde gedüngt ist weiß ich nicht gerade. Habe sie schon zum 3. Mal.
Große Probleme hatte ich seit ich von Graberde umgestiegen bin noch nicht. Finde die Rotte mit Kokoserde besser, da das Wasser besser ablaufen und die Luft so zirkulieren kann. Im Notfall kann man ja Kokoserde aus dem Terrarium Bereich verwenden. Diese wird wohl nicht gedüngt sein
Antworten