Zu arg gefüllt und nun?

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
Wurmbetsy
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 17:50
Wormery: Wurm Cafe

Zu arg gefüllt und nun?

Beitrag von Wurmbetsy » Di 4. Jun 2019, 20:19

Hiho,

seit einigen Wochen/Monaten habe ich eine Wurmfarm, ich hatte sie gebraucht gekauft und mit 500 neuen Würmern ausgestattet.
Das klappt auch alles superst, meine Schätze sind fleißig, dick und fett ;-)
Blöderweise habe ich jetzt die obere Etage zu voll gefüllt, ich wollte jetzt die neue leere Etage aufsetzen damit ich weiter füllen kann, aber ich habe nicht bedacht dass der Deckel nicht die Etage ist und die Etage ein wenig Spiel nach unten braucht.
Ausräumen ist blöd weil die Würmer da total aktiv sind. Sackt das zeitnah etwas zusammen damit die Etage doch passt oder muss ich jetzt wirklich einen Teil ausräumen?

Ah und Frage zur vollen Etage darunter. Ich habe mal nachgesehen, aber da leben ja ne Menge Würmer drin, heißt das, dass die Erde da noch nicht fertig ist und ich es noch lassen muss oder ist das normal und ich muss die Würmer und die Eier aus der Erde sammeln und wieder oben einsetzen?

Danke mal für Eure Hilfe!!
roman0906
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Di 8. Apr 2014, 20:22
Wormery: None (yet)

Re: Zu arg gefüllt und nun?

Beitrag von roman0906 » Di 4. Jun 2019, 20:52

Hi,

Das Futter sackt zusammen, dauert ein bisschen. Es ist erstaunlich wie wenig vom eingebrachten Material übrig bleibt.

Wenn noch Würmer in einer Ebene vorhanden sind ist noch Futter da, wenn es verbraucht ist steigen die normal nach oben.

Grüße
Roman
SuMiXaN
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 35
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 15:52
Wormery: DIY Wormery

Re: Zu arg gefüllt und nun?

Beitrag von SuMiXaN » Mi 5. Jun 2019, 00:53

Hallo Wurmbetsy,

Wie roman0906 bereits richtig bemerkt hat, sollte das Futter so stark zusammensacken, dass es mit der neuen Ebene klappen sollte. Solange du vorsichtig vorgehst und die Würmer nicht überfütterst, kannst du aber auch ein paar aus der obersten Schicht der zweiten Ebene direkt in die dirtte Ebene samt Futter umsiedeln um in der zweiten Ebene Platz zu schaffen. Sofern es ihnen dort noch nicht gefällt, wandern die Würmer einfach wieder nach unten.

Zu den einzelnen Ebenen und darin enthaltenen Würmern: Je länger du wartest, desto weniger Würmer werden in der untersten Ebene enthalten sein. Beim Lesen hier im Forum habe ich aber erfahren das selbst bei 4 Arbeitsebenen immer ein paar Würmer im bereits fertigen Humus vorhanden sind. Falls dich das stört, müsstest du die Würmer mühselig raussammeln. Sofern deine Kiste gut läuft, sollten die kleinen Verluste die Reproduktion anregen und schnell ausgeglichen werden. Ich würde warten bis die dritte Ebene gefüllt ist und man die Erste dann tatsächlich benötigt...man kann aber auch eher ernten, besonders wenn die Jahreszeit zum Garten düngen gut passt.

Gruß SuMiXaN
Wurmbetsy
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 17:50
Wormery: Wurm Cafe

Re: Zu arg gefüllt und nun?

Beitrag von Wurmbetsy » Do 6. Jun 2019, 07:35

Okay heißt, ich muss jetzt erstmal warten bis das Futter zusammenfällt und kann erst dann die oberste Ebene aufsetzen. Ich will die Mittelebene nicht stören, da sind sie grade am Aktivsten.
Bezüglich des Ausbringens der fertigen Ebenen - sprich diese Würmer dürfen auch in die Natur gelangen und versterben dort nicht? Also sind ganz normale Kompostwürmer die es auch bei uns gibt ja? Ich will ja nix falsch machen.

Grüße und Danke!
SuMiXaN
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 35
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 15:52
Wormery: DIY Wormery

Re: Zu arg gefüllt und nun?

Beitrag von SuMiXaN » Do 6. Jun 2019, 10:26

Hallo Wurmbetsy,

Die Würmer dürfen im Garten ausgebracht werden, es handelt sich um Arten die in Deutschland vorkommen.
Sie werden ja von vielen Leuten in einen Komposthaufen gesetzt um ihm auf die Sprünge zu helfen. Das alle Würmer das Aussetzen überleben kann ich dir leider nicht versprechen. Ich habe die Erfahrung gemacht das gerade die größeren Dendrobena Veränderungen nicht so gut vertragen. Die Kokons und Jungwürmer sind dagegen relativ anpassungsfähig. Die sollten sich einen neuen schönen Platz in Freiheit suchen an dem sie in ruhe ihrer Arbeit nachgehen können.
Beim Lesen im Forum hab ich mitbekommen das viele den Wurmhumus noch nach größeren Würmern durchsuchen und diese in die Wurmkiste zurücksetzen. Die wenigen verbliebenen Kokons und Jungwürmer sollten dann eine gute Chance im heimischen Garten haben und stellen keinen kritischen Verlust für die eigene Kiste dar. Wie viel Arbeit du dir mit der Ernte des Humus machen möchtest, musst du am Ende aber selbst entscheiden.

Gruß SuMiXaN
Eberhard
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 217
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Zu arg gefüllt und nun?

Beitrag von Eberhard » Do 6. Jun 2019, 10:59

Die sollten sich einen neuen schönen Platz in Freiheit suchen
Das sollte aber auch den Würmern möglich sein. Ein kahles "ordentliches" Beet, in welchem nur ein paar Tomatenpflanzen oder Salatköpfe stehen, dürfte von den wenigsten Würmern als schön empfunden werden.
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
Wuseline
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 49
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Zu arg gefüllt und nun?

Beitrag von Wuseline » Fr 21. Jun 2019, 02:10

Ich decke alle freien Flächen mit Rasenschnitt oder ausgerupften Unkräuter ab ( lasse sie zuvor antrocknen oder am sonnigen Tag vertrocknen sie schnell und können nicht mehr anwurzeln). Ich mach immer nur dünne Schichten, sonst fault es. Ist die Schicht ausgetrocknet, gebe ich neues frisches Gras drüber.
Ich sammel Gras beim Nachbar, wo ich weiß er düngt nicht ( oder nur biologisch). Besonders achte ich auf Abdeckung um die Pflanzen herum.

Vorteile ist, der Boden ist bedeckt, trocknet weniger aus, man muss weniger gießen. Es kommt weniger Unkraut durch. Förderung der Mikroben und der Regenwürmer.

Ein optimales Plätzchen draußen für die Würmer wäre ein Kompost, stehend im Schatten, der nicht mehr in die Heißrotte kommt. Ausreichend feucht sollte er sein.
Antworten