Würmer flüchten

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
SuMiXaN
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 52
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 15:52
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer flüchten

Beitrag von SuMiXaN » Fr 5. Jul 2019, 21:35

Hi,

Freut mich das mein Tipp hilfreich war, wobei ich zugeben muss das ich ihn ursprünglich von Wurmcolonia habe :)
Zuerst habe ich es mit den Wassergläsern probiert. Das hat gut funktioniert, war aber auf Dauer für mich keine gute Lösung. Keine Ahnung ich fands einfach umständlich mit den eingegrabene Gläsern, danach reinigen und wieder ab in den Kühlschrank. Ich hab als Angler bei der Jahreszeit immer Kühlakkus im Gefrierfach. Für mich war es einfacher, funktioniert aber beides gut.

Ich hatte dein kleiner Update in "Verwendung von Hanfmatten und Co." leider übersehen...lag vermutlich an der Verschiebung ;D ich schreib dann dort auch nochmal was :)

Gruß SuMiXaN
Maggie215
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Do 27. Jun 2019, 12:03
Wormery: Wurm Cafe

Re: Würmer flüchten

Beitrag von Maggie215 » Sa 6. Jul 2019, 00:03

Hallo,
hat leider etwas gedauert mit der Rückmeldung. Die Würmer fliehen zwar gerne noch in den Auffangbehälter, aber sie flüchten nicht mehr komplett aus der Kiste. Auch nicht nachts ohne Lampe.
Der PH Wert liegt aktuell ungefähr bei 6,5.
Ich schaue regelmäßig nach, dass die Erde gut gefeuchtet ist, ohne das sie
matschig ist und gebe regelmäßig Mineralmix und Wrumfutter (1x die Woche eine Hand).

So richtig wollen die Würmer mein Gemüse aber nicht verwerten. Hatte zwischendurch recht wenig
drin und jetzt wieder etwas mehr, aber es ist schleppend. Ich habe auch das Gefühl,
dass die Würmer weniger sind. Ich habe in der Kiste vor allem noch sehr große und lange Würmer.
Die sehen auch ganz gesund aus. Kleine sind da kaum. Zudem finde ich immer mal halbe Würmer
und heute habe ich tatsächlich zwei Würmer auseinander gezogen, weil sich einer der beiden
gerade in den anderen "reingefressen" hat :shock:

Ist es normal, dass die Würmer sich auch gegenseitig angreifen? Es gibt genug Futter.
Aktuell ist Apfel, Paprika, Tomate, Eierschalen, Gurke, Kartoffel und Möhre sowie Pappe und Mineralmix und Wurmfutter drin. Dazu habe ich eine neue Hanfmatte aufgelegt, da die Alte nur noch Fetzen war.

Auch wenn es keine Kathastrophe ist und die Würmer großteils in der Erde bleiben (wenn man mal gräbt, dann findet man auch reichlich, vielleicht kommt es mir nur weniger vor, weil so wenig an der Oberfläche sind), könnte es besser laufen.
Ich weiss aber leider auch nicht mehr, was ich tun soll. Ich habe alle Notfallschritte befolgt.
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 667
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Würmer flüchten

Beitrag von Pfiffikus » Sa 6. Jul 2019, 10:23

Maggie215 hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 00:03
heute habe ich tatsächlich zwei Würmer auseinander gezogen, weil sich einer der beiden
gerade in den anderen "reingefressen" hat :shock:

Ist es normal, dass die Würmer sich auch gegenseitig angreifen?
Eigentlich sind das sehr gesellige Tiere, die sich nicht gegenseitig angreifen oder anfressen.


Pfiffikus,
der hofft, dass Du nicht so unsensibel warst, die Tiere bei der Paarung zu stören
Maggie215
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Do 27. Jun 2019, 12:03
Wormery: Wurm Cafe

Re: Würmer flüchten

Beitrag von Maggie215 » Sa 6. Jul 2019, 14:56

Also beim Paaren liegen sie ja nebeeinander und nicht "ineinander" XD.
Ich hoffe mal, dass bleibt ein Einzelfall
SuMiXaN
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 52
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 15:52
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer flüchten

Beitrag von SuMiXaN » Sa 6. Jul 2019, 18:13

Hallo Maggie215,

Würmer fressen sich definitiv nicht gegenseitig, es sei denn einer der beiden ist bereits verstorben und wird schon von Milben und co. zersetzt. In dem Fall könnte ich mir vorstellen das sie sich gegenseitig verwerten.
Ich befürchte du hast eine Paarung gestört ;) Die Würmer liegen bei einer Paarung nebeneinander oder schlingen sich auch umeinander, sie kleben sich aneinander fest um in Ruhe ihre Samen auszutauschen. Dabei sieht das Citellum (die Verdickung am Kopfende geschlechtsreifer Würmer) meist rot und geschwollen aus.

Es freut mich jedenfalls das deine Flucht ein Ende zu haben scheint. Die Würmer ziehen sich immer mal wieder ein bisschen tiefer zurück, da man am Anfang nur eine Ebene hat landen sie so leider schnell im Auffangbehälter. Das ist ein ganz normales Startproblem und wird von selbst aufhören, sobald die Würmer sich erholt haben und ihr neues Zuhause akzeptieren. Sammel einfach regelmäßig die Würmer vom Auffangbehälter ein und gibt sie wieder in die Futterebene.

Die schleppende Gemüseverwertung ist am Anfang ebenfalls ganz normal und hat mehrere Ursachen. Um ein paar zu nennen:
1. Auch bei einer ordentlichen Startpopulation von 1000 Würmern ist die Kiste noch lange nicht voll. Will sagen es sind noch zu wenig Würmer für eine optimale Verwertung und das braucht einfach Zeit.
2. Es fehlen noch Helferlein wie Springschwänze, Enchyträen und Milben die das Futter für die Würmer vorbereiten. Im Normalfall solltest du einige haben oder sie werden bald auftauchen. Die müssen sich ebenfalls ersteinmal vermehren um deinem kleinen Ökosystem auf die Sprünge zu helfen.
3. Die Würmer fressen nicht nur das Gemüse sondern auch Mineralmix, Pappe, Kokoserde, Hanfmatte usw. Diese Dinge sind gerade am Anfang leichter verfügbar.

Es ist gut möglich das deine Population geschrumpft ist. Manche Würmer überleben den Umzug leider nicht. Transport, neue Kiste, steriles Substrat...all das ist Stress pur für sie. Es wundert mich das gerade die größeren Exemplare überlebt haben sollen, das habe ich eher anders erlebt. Kokons und Jungwürmer kommen normalerweise mit Veränderungen besser zurecht. Aber hey: Ist doch gut wenn gerade die Geschlechtsreifen überlebt habe, dann können die schnell für Nachwuchs sorgen. Hast du denn schon Kokons? (kleine zitronenförmige Kügelchen die je nach Entwicklungsstadium grün bis braun sind)

Würmer können aus unterschiedlichen Gründen einen Teil des Körpers abschnüren um sich zu schützen. Damit können sie sich z.B entgiften oder Fressfeinden entkommen. Ich glaube manche machen das auch aus Stress, aber das wäre reine persönliche Erfahrung.

Du hast ja jetzt ersteinmal mit Hilfe des Notfallplans einiges kontrolliert und vermutlich auch Änderungen vorgenommen. Jetzt gilt es Ruhe und Geduld zu bewahren. Lass ihnen ruhig mal 1-2 Wochen Zeit. Sofern keine neue Wurmflucht einsetzt und die Würmer im Auffangbehälter nicht deutlich zahlreicher werden, scheint es Bergauf zu gehen. Bin mir sicher das du bald über die Startprobleme hinweg sein wirst. Der beste Rat zum Umgang mit der Wurmkiste ist Geduld, Geduld und noch mehr Geduld.

Grüße
SuMiXaN

Ups hab was vergessen: 6,5 als PH-Wert ist in Ordnung. Miss den einfach in einem Monat nochmal, sofern er weiter runter geht solltest du zusätzlich zum Mineralmix noch Kalk geben. (Gartenkalk, Algenkalk, Pulver aus gemahlenen Eierschalen etc.) Es ist gut möglich das deine ganze Flucht nur an den Temperaturen lag. Zur Kühlung wurde in diesem Thread ja schon etwas geschrieben. Ansonsten einfach nochmal nachfragen.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 434
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer flüchten

Beitrag von Trulllla » Sa 6. Jul 2019, 20:31

Maggie215
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Do 27. Jun 2019, 12:03
Wormery: Wurm Cafe

Re: Würmer flüchten

Beitrag von Maggie215 » Mo 8. Jul 2019, 21:23

Kenne die Wurmpaarung^^.
Ist auch egal. Es sind reichlich Babywürmer im Komposter.
Die Würmer flüchten nicht mehr Nachts und es sind auch sehr selten noch welche auf dem Flies oder im
Auffangbehälter (vielleicht 5-6 pro Tag).
Das Gemüse wird verwertet. Aktuell läuft es also :).
Bin ganz glücklich, dass es Ihnen anscheint wieder gut geht. Sie sind auch alle wieder rosig.
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 108
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Würmer flüchten

Beitrag von Wuseline » Di 9. Jul 2019, 01:12

Freut mich
Antworten