Seite 7 von 10

Re: Fütterungsverhalten der Wurmbesitzer

Verfasst: So 23. Sep 2012, 13:58
von bhambuh
Bea hat geschrieben:...Bonsaiboas.... Ich fass es nicht! Ich werde sie nie wieder anders bezeichnen!
Zum Fütterungsverhalten melde ich mich später, da ich es selbst noch nicht so genau weiß.
Gruß Bea
Hab erst seit zwei Wochen ein Worm Café, jedoch meine Boa bereits seit 1998. Die ist nun schon etwas grösser als ein Bonsai :)

Auf der Bühne: http://www.sweet-magic.ch/zauberer.htm
und daheim http://www.sweet-magic.ch/bhambuh.htm

Die Bonsais leben in der Garage. Bisher entdeckte ich diverse Mini-Problemchen die hier schon oft beschrieben wurden. Seit 2 Tagen schein sich die Situation aber etwas zu beruhigen.

Re: Fütterungsverhalten der Wurmbesitzer

Verfasst: Di 2. Okt 2012, 21:04
von Goldregen
Moin ,

eindeutig B Typ und viel kleingerissenen und zerknuellte Zeitung.
Meine Freundin wird schon manchmal eifersüchtig, wenn sie sieht wie ich mich um meine Bande kümmere.
Ansonsten Gemuesereste fast ausschliesslich Apfelkerngehäuse-, Karotten- und Kartoffelschalen Gurkenschalen, Tee Kaffee Bananenschalen.
Meist wird etwa 0,5kg gesammelt (ein wenig vorgegammelt) und dann in einer Hälfte (ca 30cm*30cm) verteilt wenn in der nichts mehr vom alten Rest zu sehen ist.
damit sind die Lütten rund 1-2 Wochen beschäftigt .
Kiste steht bei etwa 16 Grad im Arbeitszimmer.

Re: Fütterungsverhalten der Wurmbesitzer

Verfasst: Mo 3. Jul 2017, 11:19
von Aleonor
Mischung aus B und C
Meist kommt alles so rein, die Bananenschale gestern hab ich in feine Streifen geschnitten

Dazu meine Fragen:

1. Was füttert Ihr? (Schwerpunktmäßig)
Kaffeesatz, Tee (fertig Beutel und loser Tee), Obst- und Gemüsereste, Eierkarton, Zeitung

2. Sammelt Ihr die Abfälle über einen gewissen Zeitraum oder gebt Ihr alles frisch zu?
frisch

3. Verarbeitet Ihr das Futter in irgendeiner Form? (Pürrieren, klein schneiden, kompostieren, Heißrotte, vorkauen etc.)
teilweise klein schneiden, Kaffeepads und Teebeutel reiße ich auf

4. Mischt Ihr Zeitungen und Kartons unter das Futter oder gebt ihr sie extra zu?
wird klein gemacht, drübergestreut und ggfs. etwas untergehoben

5. Wie oft füttert Ihr? (Täglich, wöchentlich)
alle 2-3 Tage

6. Welche Mengen füttert Ihr?
frei Schnauze

7. Füttert Ihr Mineralmix (oder ähnliches) gleichzeitig mit dem normalen Futter oder getrennt?
gleichzeitig

8. Wie bringt Ihr das Futter auf? (Dünne, flächendeckende Schicht; streifenweise, wechselnde Orte, Mund-zu-Mund-Fütterung etc.)
wechselnde Orte, da ich noch kleinere Mengen füttere landet mal was hier, mal da

9. Sonstige Besonderheiten?
Die Würmer gehen tierisch ab, wenn des Roibostee-Beutel gibt. Da ist Party im Beutel angesagt

Re: Fütterungsverhalten der Wurmbesitzer

Verfasst: Do 6. Jul 2017, 20:45
von mexman
Das ist mal (und schon seit langem) ein netter Thread!

C. Gegessen wird was auf den Tisch kommt.

1. Orangenschalen und aller Garten- und Küchenabfall. Entgegen aller Warnungen LIEBEN die Eisenia Foetida Zitrusfrüchte!
2. Je nach Futter. Normalerweise vorkompostiert ca. 3 Wochen im Freien.
3. Palmwedel, baumwurzeln und Äste werden zerkleinert, alles andere macht die Chemie/Biologie selber
4. Nein, kein Papier + Pappe!
5. Wie oft? Immer wenn eine Transportkiste (80l) voll ist
6. 30...100kg/Woche
7. Mineralmix? Manchmal Sägemehl (Verbessert C/N) und Eierschalen. Aber nicht nenneswert!
8. Lineares Wurmbett. Futter immer am Ende nachladen, am Anfang kann Kompost entnommern werden
9. Wurmkompost wird veredelt (Homogenisieren im Solartrockner gegen Tomaten-, Avokado- und Papaya-Samen, anschliessend wieder mit vorher gewonnenem "Wurmtee" wieder mit Mikroorganismen angereichert. Wurmtee an der Landwirtschafts-Universität analysiert!

Re: Fütterungsverhalten der Wurmbesitzer

Verfasst: Fr 7. Jul 2017, 10:44
von Hecke1987
Da hast aber ne grössere Wurmfarm bei den Mengen oder?

Re: Fütterungsverhalten der Wurmbesitzer

Verfasst: Sa 8. Jul 2017, 01:22
von mexman
Hi Hecke:
na ja.....sind ca. 2 x 3m linear für Trilixiviado und 2 Kisten á 50l zur Wurmzucht.
http://www.ecotecsa.com und dann "Fotos"
Gruss
Michael

Re: Fütterungsverhalten der Wurmbesitzer

Verfasst: So 9. Jul 2017, 13:12
von Rüdiger
Hallo Michael,

das ist ja eine Art "Hängematte" für Kompostwürmer. Im subtropischen Klima fühlen sich die "kalifornischen" Würmer bestimmt besonders wohl.

Befeuchtest du die Anlage regelmäßig um genügend "Tee" zu erhalten? Dieser wird dann eins zu zwei mit Wasser verdünnt ausgebracht?

Freundliche Grüße
Rüdiger

Re: Fütterungsverhalten der Wurmbesitzer

Verfasst: So 9. Jul 2017, 17:04
von Erfan
Hallo Mexmann,
bin noch neu hier im Forum, habe mir eine kleinere Wurmkiste für den Eigenbedarf ( 200 x 100 x 75 cm aus Duglasienholz gezimmert, Boden besteht aus Hochlochziegeln) , Grundstück ist ca. 750 Qm und schreit regelrecht nach Humus. Alle Beiträge hier kann ich nicht nachlesen aber dieser hier ist für mich sehr interessant. Ist halt ein kleiner Unterschied ob es sich um ein Wurmhotel oder etwas größeres Modell handelt
Ich würde ja auch ein paar Fotos gier einstellen, aber ich habe noch nicht geschnallt wie es funktioniert.
LG, Peter (gut)

Re: Fütterungsverhalten der Wurmbesitzer

Verfasst: Mo 10. Jul 2017, 01:10
von mexman
@Rüdiger: Subtropisch ist nicht. Wir sind hier über 2000m hoch. Regelmässig wird nur soweit befeuchtet, das sich die Brut wohlfühlt. Wenn die genug Miste erzeugt haben, wird gut durchgespült und dann wieder leicht trocken gelassen. Der "Tee" wird anschliessen nochmal zum spülen benutzt. Und dann nochmal (Tri-Lixiviado). Und dann je nach Anwendung bzw. bedarf 1:1 .. 1:2 ausgebracht. Aber wer macht schon eine Bodenanalyse um zu wissen, wieviel er aufbringen muss ;-) Die meisten Grünpflanzen giesse ich damit 1:1 alle zwei Wochen.
@Peter: na ja..... KLEIN ist die Kiste wirklich nicht ;-) Hochlochziegel sind klasse, wenn Du nur Humus erzeufgen willst! Da hast Du die stauende Nässe vom Hals. Und wenn Du Eisenia Foetida nimmst, hauen die auch kaum ab. Gut abdecken bei Starkregen!
Humus mache ich derzeit nicht weil mein Solartrockner im Umbau ist und ich habe keine Lust, mehr Papaya oder Tomate als sonstwas im Radieschenbeet zu finden!
Gruss
Michael

Re: Fütterungsverhalten der Wurmbesitzer

Verfasst: Mo 10. Jul 2017, 17:30
von Erfan
vielen Dank an mexman für schnelle Antwort. :)