2. Versuch eine Wurmfarm mit 10l Eimern

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 837
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: 2. Versuch eine Wurmfarm mit 10l Eimern

Beitrag von Pfiffikus » Fr 10. Jan 2020, 18:08

Wuseline hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 11:37
Ich hab gelesen, dass zwischen den Etagen nur max 1 cm Luft sein darf, bei mehr Abstand könnten sie nicht von Etage zu Etage kletter .
Das halte ich für falsch. Wenn die wollen, können insbesondere Dendrobena, auch aus viel höheren Gefäßen heraus kriechen.


Pfiffikus,
bei dem die Würmer ausschließlich die Wände nutzen können, um in höhere Etagen zu gelangen
Benutzeravatar
Sophie0816
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 123
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: 2. Versuch eine Wurmfarm mit 10l Eimern

Beitrag von Sophie0816 » Fr 10. Jan 2020, 18:52

Pfiffikus hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 18:08
Wuseline hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 11:37
Ich hab gelesen, dass zwischen den Etagen nur max 1 cm Luft sein darf, bei mehr Abstand könnten sie nicht von Etage zu Etage kletter .
Das halte ich für falsch. Wenn die wollen, können insbesondere Dendrobena, auch aus viel höheren Gefäßen heraus kriechen.
Hallo Pfiffikus,
unsere Systeme sind glaube ich nicht vergleichbar. Deine Kisten liegen aufeinander auf. Deshalb können deine Würmer einfach an der Wand hochklettern und gelangen so zur Kiste darüber.
Meine Würmer, keine Dendrobena, klettern auch die Wand hoch, aber landen dann am Eimerrand, wo es nur noch außen wieder runter geht und nicht nach oben (außer an den kleinen Holzstücken, wo die Eimer aufliegen).

Insofern ist diese Information, von 1cm Abstand schon interessant für mich, da die Würmer in meinem System tatsächlich einen Luftabstand überwinden müssen.


Stand der Dinge.
Die 1. Arbeitsebene riecht nach 3 Tagen offen stehen, immer noch hintergründig beizend, scharf. Hab nun doch alles mal gelockert und keine Stelle gefunden, die diesen Geruch direkt ausströmte. Kann es sein, dass das von der Nussschalenschicht ganz unten kommen kann, die tatsächlich ziemlich luftabgeschlossen ist? Hab nur darüber gelockert.

Nach zwei Tagen sind auch schon wieder ca. 7-8 Würmer in der Auffangebene und sie halten sich tatsächlich vorwiegend im Moos auf und ziehen dieses der Erde vor. Da war nur ein Wurm drin, weißlich, schlapp. Der machts nicht mehr lang.

20200110_182019[1].jpg

Auf was ich aufmerksam geworden bin. Es sah so aus, als habe der obere Wurm weiße Teile/Kügelchen in seinem Körper. Könnt ihr das auf dem Foto sehen? Besser gings nicht zu fotografieren. Ist das normal?

20200110_182032[1].jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wurmtraum
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 183
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: 2. Versuch eine Wurmfarm mit 10l Eimern

Beitrag von Wurmtraum » Sa 11. Jan 2020, 18:01

Das mit den weißlichen Teilen im Wurmkörper ist mir auch aufgefallen.
Erst dachte ich das es die Kalkteilchen sein könnten die durchschimmern.
Da die Würmlein eber die Nahrung aufsaugen scheinen mir die Kalkpartikel doch zu groß.
Vielleicht sind es die Organe bzw. Innereien die durch die zarte Haut schimmern.
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 78
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: 2. Versuch eine Wurmfarm mit 10l Eimern

Beitrag von Stadtfarmerin » Di 14. Jan 2020, 22:20

Gibt es nicht eine Sorte Kompostwürmer die so eine gefleckte Zeichnung auf dem Rücken haben?
Viele Grüße
Christina
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 197
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: 2. Versuch eine Wurmfarm mit 10l Eimern

Beitrag von Wuseline » Mi 15. Jan 2020, 01:10

Die Würmer können Fett anlagern, ist es vielleicht das?
Benutzeravatar
Sophie0816
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 123
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: 2. Versuch eine Wurmfarm mit 10l Eimern

Beitrag von Sophie0816 » Di 21. Jan 2020, 14:21

Interessant Eure Vermutungen zu den Flecken und es zeigt sich, wir haben irgendwie alle keine Ahnung. :)

Heute sind die Raubmilben Hypoaspis eingetroffen und auf allen Ebenen verteilt worden, unter der Hanfmatte und über der Hanfmatte, sowie in alle Topfpflanzen drinnen und auf dem Balkon.
Und den großen Rest hab ich in die Büsche vorm Haus gestreut.

20200121_124846.jpg
20200121_124857.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten