Hoffentlich bald der Wurm drin

Bei Fragen zu unseren Plastik Wurmfarmen seid Ihr hier richtig.
Benutzeravatar
Katja_BN
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 18:17
Wormery: DIY Wormery

Re: Hoffentlich bald der Wurm drin

Beitrag von Katja_BN »

Stimmt, jetzt wo du es sagst :)
Kann man von der Farbe auf den Gesundheits-/Ernährungszustand schließen? Oder was genau steckt hinter den unterschiedlichen Färbungen? :?:
Benutzeravatar
Wurmtraum
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 263
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Hoffentlich bald der Wurm drin

Beitrag von Wurmtraum »

Nun ja, wenn die Judels an Farbe verlieren, also ganz blaß und fahl sind dann stimmt was nicht. Meist fehlt es ihnen dann Mineralien wie Kalk und Urgesteinsmehl.
Benutzeravatar
Sophie0816
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 283
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Hoffentlich bald der Wurm drin

Beitrag von Sophie0816 »

Katja_BN hat geschrieben: Do 11. Jun 2020, 19:54 Kann man von der Farbe auf den Gesundheits-/Ernährungszustand schließen? Oder was genau steckt hinter den unterschiedlichen Färbungen? :?:
Das habe ich mich auch schon oft gefragt. :D
Auf deinem Foto haben sie in sich Farbunterschiede. Meine These wäre, der dunklere Bereich ist das gefutterte Essen, da die Haut transparent ist.
Benutzeravatar
Katja_BN
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 18:17
Wormery: DIY Wormery

Re: Hoffentlich bald der Wurm drin

Beitrag von Katja_BN »

Ich bin geschockt, traurig und ratlos.
Meine Würmer sind vor einer Woche bei mir eingezogen. Gestern habe ich eine Hand voll Mineral-Mix gegeben. Ansonsten Futter wie oben beschrieben.
Heute sehe ich das und könnte heulen. Das ist doch das Perlenschnur-Syndrom oder?
Kann ich sie innerhalb einer Woche zu so einer Verzweiflungstat geführt haben?
Soll ich mehr Mineral-Mix geben oder Gartenkalk auf die Oberfläche streuen?
471AC0FA-1B8D-4FD5-A44E-69395E2DABB0_1_201_a.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Sophie0816
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 283
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Hoffentlich bald der Wurm drin

Beitrag von Sophie0816 »

Katja_BN hat geschrieben: So 14. Jun 2020, 15:35 Meine Würmer sind vor einer Woche bei mir eingezogen.
(...)Das ist doch das Perlenschnur-Syndrom oder?
Kann ich sie innerhalb einer Woche zu so einer Verzweiflungstat geführt haben?
Soll ich mehr Mineral-Mix geben oder Gartenkalk auf die Oberfläche streuen?
Hallo Katja,
ja das ist kein schöner Anblick und ich kann deine Bedenken nachvollziehen, ob du was falsch gemacht hast.
Ich habe trotzdem das Bedürfnis dich etwas zu beruhigen. Nach einer Woche ist noch lange, lange kein ausgeglichenes mikrobiologisches Verhältnis in der Box. Die Zersetzung nicht im Gleichgewicht. Ich stelle mir vor, dass dadurch ganz natürlich auch Stoffe entstehen, die dem Wurm nicht so bekommen und Gott sei Dank hat er diese tolle Strategie, Ungesundes in sich abzukapseln.
Also ich glaube, hier passiert was normales.

Meine Tendenz liegt zwischen Nichts-tun oder an einer Stelle ein klein wenig Kalk geben und beobachten, obs gebraucht wird.
Andere sagen vielleicht was anderes.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 857
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Hoffentlich bald der Wurm drin

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Katja,

der Anblick eines Wurms mit einem abgeschnürten Körperende ist kein schöner, aber noch kein Grund für Panik. Es kommt immer Mal wieder vor, dass ein Wurm etwas Falsches gefressen hat und das wieder loswerden will. Außerdem ist es ganz natürlich, dass Würmer in der Wurmfarm sterben.

In einer neu angelegten Wurmfarm kommt es sogar häufiger vor, dass Würmer, besonders die älteren, den Umzug mit der Umgebungsänderung nicht lange überleben. Auch das ist ein natürlicher Vorgang und bei Wurmhaltern ein bekanntes Phänomen (leider (cry) ). Dafür kannst du in den nächsten Wochen mal darauf achten, ob du Kokons findest (bitte nicht mit bloßen Händen anfassen). Dies ist wahrscheinlich, weil die adulten Würmer bevor sie sterben, oft noch versuchen, so viele Kokons wie möglich abzulegen, um ihre Spezies zu erhalten.

Das Bild mit deinen vielen Würmern finde ich großartig. Für mich sehen sie klasse aus. Würmer sind manchmal durchsichtig und du kannst sie bei der Verdauung beobachten. Das ist auch ganz normal und kein Grund zur Beunruhigung. Ich habe noch nicht gehört oder gelesen, dass sie dann krank sind.

Solange du nicht häufiger Würmer mit Abschnürungen beobachtest, ist diesbezüglich alles in mormalen Bereich.

Mit zu viel "Schrauben" am pH-Wert wäre ich vorsichtig. Wenn der Wert zu schnell rauf oder runter geht, mögen und vertragen sie das gar nicht. Daher Kalk oder andere pH-Wert beeinflussende Substanzen immer nur in kleinen Mengen geben und danach ein paar Tage beobachten, was passiert, pH-Wert messen und einpendeln lassen, bevor die nächste Maßnahme ergriffen wird, falls das dann noch nötig ist.

Liebe Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Katja_BN
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 18:17
Wormery: DIY Wormery

Re: Hoffentlich bald der Wurm drin

Beitrag von Katja_BN »

Vielen Dank euch beiden für eure Antworten :-)
Heute morgen hatte ich einen kurzen Blick unter die Matte und alles sah soweit gut aus: jede Menge Würmer, die schnell weghuschen, also sehr agil sind. Keine weiteren Auffälligkeiten.
Ich beobachte weiter und gebe einfach wöchentlich eine halbe Hand voll Mineral-Mix mit ein paar pürierten Gemüseabfällen und gebe der Kiste noch Zeit, um ins Gleichgewicht zu finden.
(Vor 14 Tagen hätte ich nie geglaubt, dass ich mir mal stundenlang den Kopf über den gesundheitlichen Zustand von Mistwürmern zerbrechen würde)
Antworten