Frau Sonjas unbedarfter Anfang...

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
FrauSonja
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 21:45
Wormery: None (yet)

Re: Frau Sonjas unbedarfter Anfang...

Beitrag von FrauSonja »

So, wieder Donnerstag, Wurmfarmtag.
Untere Ebene sauber gemacht, stinkt leider wieder schlimmer. Werde ich vorerst mal mindestens zwei mal die Woche machen.
In der Untersten Ebene bildet sich immer ein bischen Sickerwasser, Wurmtee sollte sich eigentlich erst nach Monaten bilden, wie ich gelesen habe, also sicher noch ein Zeichen, dass die Farm zu nass ist.
Also nach Dynaminds Rat reichlich Pappe untergearbeitet, Deckel ist jetzt auch halbe Tage weise offen, eine neue, Hanfmatte aufgelegt... Ich hoffe, ich übertreibe es jetzt nicht in die andere Richtung...
Weiter Futterpause denke ich, bis die Feuchtigkeit wirklich im Griff ist.
FrauSonja
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 21:45
Wormery: None (yet)

Re: Frau Sonjas unbedarfter Anfang...

Beitrag von FrauSonja »

Kolinahru, du hast geschrieben, dass du auch mit Dungmücken zu kämpfen hattest. Was hat bei dir geholfen?
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 741
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Frau Sonjas unbedarfter Anfang...

Beitrag von Trulllla »

FrauSonja hat geschrieben: Do 9. Jul 2020, 12:35 Ich hoffe, ich übertreibe es jetzt nicht in die andere Richtung...
Frau Sonja, mäßigen Sie sich! :lol:
FrauSonja
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 21:45
Wormery: None (yet)

Re: Frau Sonjas unbedarfter Anfang...

Beitrag von FrauSonja »

Oh ja, Trulllla, was für ein guter Rat! Mäßigkeit war nich nie meine Stärke! Entweder ich übertreibe oder ich mach gar nix! XD
Aber ne, im Ernst... Ich hab beschlossen, dass ein offensichtliches Zeichen von zu feucht ist, wenn das Kondenswasser am Deckel runterläuft, wenn man ihn abnimmt... Das war gestern Abend wieder mal der Fall. Und zwar, nachdem es die letzten 2 Tage deutlich weniger war. Irgendwie versteh ichs gerade nicht.
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 292
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Frau Sonjas unbedarfter Anfang...

Beitrag von Kolinahru »

Ich habe zufällig so ein Bienenabwehraufkuchenstelldings gefunden- so was ähnliches wie en Käseglocke nur aus Stoff und Draht und Quadratisch- EXAKT passend auf meine selbstgebaute Farm. Ansonsten hab ich oben in die Mitte der Käseglocke eine Glaserdbeere als Fliegenfalle reingehängt- gab es beim 1 Euro Laden zu kaufen. mit Fruchtsaft gefüllt, der natürlich etwas gährt und dann auch Dungmücken anzieht.

Nur der Effekt ist leider Minimal. da ich aber sowieso die Farm nochmal auseinandernehmen muss weil sie lekt, muss ich mir dann halt mal was passendes überlegen.
FrauSonja
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 21:45
Wormery: None (yet)

Re: Frau Sonjas unbedarfter Anfang...

Beitrag von FrauSonja »

Kolinahru, stimmt ja, dein Glaskasten, das Bild hatte ich gesehen.
Danke für den Bericht.
Ich stelle gerade fest, dass die Biester sich auch sehr gerne in der Hanfmatte aufhalten, wo man sie dann recht gut absaugen kann, solange die Matte noch recht trocken ist. Das mach ich gerade mehrmals täglich, zusammen mit dem Trocknen hat das die Biester zumindest für den Augenblick etwas reduziert. Mal sehen, wies weitergeht.
FrauSonja
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 21:45
Wormery: None (yet)

Re: Frau Sonjas unbedarfter Anfang...

Beitrag von FrauSonja »

Ok, neuer Befund...
Die Erde wird trockener, die Dungmücken etwas weniger, der Geruch besser. Stellenweise endlich Waldbodig, bzw. nach Gartenerde. Soweit so gut.
Nicht so gut: Es sterben nicht spührbar weniger Würmer, und von den toten würmern haben einige so Auftreibungen und Einschnürungen, wie ihr sie aufgrund von Kalkmangel beschreibt.
Was mach ich nu? Trozt (zu) hohem PH Wert Kalk füttern? Oder hoffen, dass es sich von alleine gibt, wenn sich das Klima verbessert? Mineralmix gebe ich eh.
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 292
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Frau Sonjas unbedarfter Anfang...

Beitrag von Kolinahru »

Es ist nicht nicht nur der Kalkmangel sondern auch die Menge an (Gift)stoffen, die sich nach meinem Verstäöndniss in den abgeschnürten bereichen ansammeln. (Also bei Säure auch? Das weis ich nicht). Und ausserdem kann der PH Wert von einer Stelle am Rand z.B. zur Mitte stark variieren, besonders wenn du halbseitig fütterst.

Wobei die Dosis das Gift macht - das gilt auch für Kalk, der in bezug auf den PH wert eine Zeitverzögerte Wirkung hat; pass auf das du nicht auf lange Zeit übersteuerst.
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 339
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Frau Sonjas unbedarfter Anfang...

Beitrag von Worma »

FrauSonja hat geschrieben: Di 14. Jul 2020, 17:07 Nicht so gut: Es sterben nicht spührbar weniger Würmer, und von den toten würmern haben einige so Auftreibungen und Einschnürungen, wie ihr sie aufgrund von Kalkmangel beschreibt.
Was mach ich nu? Trozt (zu) hohem PH Wert Kalk füttern? Oder hoffen, dass es sich von alleine gibt, wenn sich das Klima verbessert? Mineralmix gebe ich eh.
Hallo Frau Sonja, (wave)
das Phänomen mit den abgeschnürten Würmern taucht immer wieder auf. Ich hab fast den Eindruck, das ist was Typisches, nachdem eine Kiste ertmal ein paar Wochen oder Monate ganz gut lief. Aber dann... Es gibt meist Erklärungsversuche wie Kalkmangel, Proteinvergiftung etc., die aber nicht wirklich greifen.
In meiner Kiste war das auch so nach etwa drei Monaten der Fall. Es ist wieder verschwunden, nachdem urlaubsbedingt die Kiste drei Wochen sich selbst überlassen war. Irgendwie hat sich da ein besseres Gleichgewicht eingestellt und seitdem hab ich nicht wieder solche Tiere entdeckt.
Aufgrund meiner Erfahrung würd ich dir den Tipp geben, zuzuwarten und nicht zu vieles zu probieren, da sich alle Effekte nur mit langer Verzögerung zeigen. Mit der Gabe von Mineralmix machst du auf jeden Fall was Gutes.
Sonnige Grüße
Worma
Benutzeravatar
Sophie0816
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 283
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Frau Sonjas unbedarfter Anfang...

Beitrag von Sophie0816 »

Ich kann mich der Erfahrung von Worma anschließen. Das Abschnürungsphänomen tauchte in den ersten Monaten auf und verschwand dann wieder.
Antworten