Beratung für einen Anfänger

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
MarionS
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 170
Registriert: Di 20. Apr 2021, 18:20
Wormery: DIY Wormery

Re: Beratung für einen Anfänger

Beitrag von MarionS »

MinnaS. hat geschrieben: Di 20. Apr 2021, 07:22 Leider gucke ich jeden Tag mindestens einmal in den Bag, um mich zu vergewissern, dass die Würmchen leben
Ich glaub nicht, dass denen das sooo viel ausmacht, wenn du täglich nachguckst. Das mache ich auch. Und bei mir heißt es auch noch fast jeden Tag Unkraut zupfen, da ein Gutteil des Futters aus Getreidespelzen von meinen anderen Hausgenossen besteht, die nicht immer jedes Körnchen auffressen.
Wie soll man das - zumal ganz am Anfang! - auch aushalten, wenn man die nicht täglich besucht? :lol:
Eierschalen gibt es (noch) nicht, ich muss erst warten, bis der Mörser geliefert wird :lol:
Ich hab zwar nen Mörser, aber ich zerdrücke die nur mit den Fingern in 2-3mm kleine Stücke, das ist schnell gemacht.
LG,
MarionS
Benutzeravatar
MinnaS.
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 258
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Beratung für einen Anfänger

Beitrag von MinnaS. »

MarionS hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 18:59
MinnaS. hat geschrieben: Di 20. Apr 2021, 07:22 Leider gucke ich jeden Tag mindestens einmal in den Bag, um mich zu vergewissern, dass die Würmchen leben
Ich glaub nicht, dass denen das sooo viel ausmacht, wenn du täglich nachguckst. Das mache ich auch. Und bei mir heißt es auch noch fast jeden Tag Unkraut zupfen, da ein Gutteil des Futters aus Getreidespelzen von meinen anderen Hausgenossen besteht, die nicht immer jedes Körnchen auffressen.
Wie soll man das - zumal ganz am Anfang! - auch aushalten, wenn man die nicht täglich besucht? :lol:
Eierschalen gibt es (noch) nicht, ich muss erst warten, bis der Mörser geliefert wird :lol:
Ich hab zwar nen Mörser, aber ich zerdrücke die nur mit den Fingern in 2-3mm kleine Stücke, das ist schnell gemacht.
hallo, Marion 8-) ,

na ... gar nicht kann man das aushalten - zumindest nicht zu Beginn. Ich hoffe nur, diese übermäßige Zuneigung legt sich mit der Zeit, sonst mach' ich mir ernsthaft Sorgen um den Fortbestand meiner Ehe :lol: . Jedenfalls rede ich mir ein, ich muss den Deckel regelmäßig anheben, um (a) zu lüften, (b) Nachschau zu halten, wg. der aktuellen Verluste (irre) & (c) was Freßbares reinzugeben ... (das ich diese Momente auch zum Fotografieren nutze, behalte ich für mich :D ).

(wave)
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 852
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Beratung für einen Anfänger

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo ihr Besorgten,

euer Verhalten muss ganz normal sein, da man genau das, was ihr schildert, von beinahe jedem hört, der mit einer Wurmfarm beginnt. Macht euch keine Sorgen, das legt sich, langsam, gaaanz langsam, mit der Zeit, hört aber nie komplett auf, glaube ich zumindest (irre) :D ;) .

Zu den Eierschalen noch ein Tipp: Die Judels können zu große Stückchen von Eierschalen nicht verdrücken. Die bleiben im Substrat liegen und lösen sich nicht auf. Das ist nicht weiter schlimm, nur für die Judels sind sie nutzlos.
Daher sollte man sie fein genug zerkleinern, so dass sie in der kleine Mäulchen eines Kompostwürmchen passen. Dann sind die Judels glücklich :D , denn sie lieben Eierschalenpulver und die feinen Häutchen unter den Eierschalen über alles :D :D :D .

Herzliche Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
MinnaS.
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 258
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Beratung für einen Anfänger

Beitrag von MinnaS. »

einen verwehten & kühlen guten Morgen (wave) .

Also ... ich weiß nicht :( .
Irgendwann die Tage hatte ich mal kurzfristig das Gefühl, dass alles schon gut wird. Und im Moment bin ich derart unsicher, dass ich mich frage, ob das alles nicht ein Fehler war :)X (wall) . Leider gibt es in meinem sozialen Umfeld niemanden, mit dem ich mich austauschen könnte, daher wende ich mich an euch (obwohl ich mein Gejammere selbst nicht mehr aushalte (irre) ).

Wie ich meinen Worm Bag gestartet habe, habe ich bereits in anderen Threads beschrieben.
Inzwischen bin ich dazu übergangen, bestimmtes Futter (wenn ich überhaupt noch füttere) in den Ecken zu verteilen, damit sich die Würmchen aussuchen können, ob sie es fressen wollen od. nicht. Das viele Obst liegt unter Zeitungspapier, um die Fruchtfliegen zu vermeiden.

Leider hört das Würmchensterben nicht auf (cry) . Nicht alle weisen Perlschnüre auf, aber doch die meisten. Einige scheinen mir noch ein wenig zu jung, um in den Würmchenhimmel zu gehen. Ein Würmchen hat sein Schwanzende abgeworfen & an einer Seite klebt ein ekliger, unmöglich zu identifizierender Rest von irgendwas bzw. irgendwem :-(.
Ich hab' Millionen von anderen Insekten (vorwiegend winzige rot-orange Viecherl, die wohl laut Forum prima Helferlein sein sollen). Sie finden sich auch im Auffangsackerl für den späteren Wurmhumus, wo inzwischen auch schon längst verstorbene Würmchen ihren Weg hingefunden haben :-(. Aber es schwirren doch auch einige flugfähige Insekten im Esszimmer (wo der Worm Bag steht) herum.

Da wirklich viel Kaffee & Früchte im Worm Bag liegen, gebe ich regelmäßig total klein gemahlenen Eierschalenr rein & wöchentlich einen Teelöffel voll Mineralmix (gestern eine Sicherheitsextraportion). Bis gestern dominierte der Pferdeäpfelgeruch (horse) , seit heute riecht's "normal", wobei ich mich nicht getraut habe, das Zeitungspapier anzuheben (das wäre sehr viel Action), um darunter zu schnüffeln.

Je mehr ich hier lesen, desto verwirrter & unsicherer bin ich:

- Soll ich die Kiste mal komplett ausräumen & quasi frisch beginnen?

- Oder lassen wie es ist & abwarten?

- Oder - wie es - einst Wurmcolonia im Thread "Tulpinchens Würmer ohne Kiste" vorgeschlagen hat, ein eigenes, ganz sauberes Behältnis für die Kranken & Schwachen bereitstellen & hoffen, dass sie sich erholen & wieder zurück zu ihren Judel-Freund_innen können?

Zum Glück öffnen in Wien morgen die Baumärkte wieder, da werde ich wohl shoppen gehen (müssen). Aber - obwohl ich gerne dazu bereit bin - hatte ich eigentl. nicht mit so vielen Zusatzkosten (vll. auch manchmal unnötig) gerechnet.

Eine sehr ratl- & hilflose Minna grüßt euch & hofft, dass wenigstens ihr einen gemütlichen, erholsamen Sonntag verbringt (wave) .
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 852
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Beratung für einen Anfänger

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Minna,

hast du mal den pH-Wert des Substrats gemessen? Du schreibst, dass "wirklich viel Kaffee & Früchte im Worm Bag liegen". Kaffee hat einen pH-Wert von etwa 5 und auch Obst kann das Substrat sauer machen. Nimm mal so viel Kaffee wie möglich aus dem Substrat raus und höre vorerst auf Kaffee und Obst zu füttern. Wahrscheinlich ist das Substrat deutlich zu sauer für die Judels. Das kann auch zu Wurmsterben führen. Für die Judels ist ein neutraler pH-Wert von 7 optimal mit einer Toleranzspanne von +/- 1,5.

Daher besorgst du zunächst am besten errst einmal pH-Messstreifen, bevor du weiteres Futter gibst. Da das MineralMix von Wurmwelten einen neutralen pH-Wert hat, kannst du ihnen das vorerst weiterhin geben. Mit dem Calcium im MineralMix kannst du den pH-Wert etwas anheben, ohne Angst haben zu müssen, dass er zu hoch werden könnte.

Mit Eierschalen kannst du allenfalls wenig für die Calciumversorgung der Judels tun, da das Calcium in den Schalen nicht oder, wenn überhaupt, nur minimal für sie verfügbar ist. So liest man es jedenfalls meistens. Das Eierschalenpulver ist allerdings eine gute Verdauungshilfe, weswegen die Würmchen es wohl lieben. Außerdem lieben sie das dünne Häutchen unter der Schale :D .

Bei mir bekommen meine kleinen Kaffeejunkies alle zwei bis drei Wochen eine Filtertüte mit Kaffeesatz, den ich trocknen lasse bevor sie ihn bekommen, gemischt mit einem knappen Teelöffel Gartenkalk (ich gebe keinen MineralMix, was an den Enchies in meinen beiden Kisten liegt, die sich regelmäßig darauftürzen und es den Judels wegfuttern) . Dann dauert es ein paar Tage bis die Judels "Schlange kriechen", um sich ihre Portion abzuhohlen. Sie ligen dann auch unter der Kaffeetüte und feiern Judel-Kaffeklatsch (party) . Neuen Kaffee bekommen sie erst, wenn sie den Kaffee komplett und die Tüte zu einem großen Teil verdrückt haben. Trotzdem feiern sie dann immer noch in der Ecke, wo die Kaffetüte regelmäßig liegt, wahrscheinlich weil dort auch das Substrat unter der Tüte nach Kaffee schmeckt (irre) .

Das wird schon wieder.

Herzliche Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
MinnaS.
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 258
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Beratung für einen Anfänger

Beitrag von MinnaS. »

Wurmcolonia hat geschrieben: So 2. Mai 2021, 12:34 Hallo Minna,

hast du mal den pH-Wert des Substrats gemessen? Du schreibst, dass "wirklich viel Kaffee & Früchte im Worm Bag liegen". Kaffee hat einen pH-Wert von etwa 5 und auch Obst kann das Substrat sauer machen. Nimm mal so viel Kaffee wie möglich aus dem Substrat raus und höre vorerst auf Kaffee und Obst zu füttern. Wahrscheinlich ist das Substrat deutlich zu sauer für die Judels. Das kann auch zu Wurmsterben führen. Für die Judels ist ein neutraler pH-Wert von 7 optimal mit einer Toleranzspanne von +/- 1,5.

Daher besorgst du zunächst am besten errst einmal pH-Messstreifen, bevor du weiteres Futter gibst. Da das MineralMix von Wurmwelten einen neutralen pH-Wert hat, kannst du ihnen das vorerst weiterhin geben. Mit dem Calcium im MineralMix kannst du den pH-Wert etwas anheben, ohne Angst haben zu müssen, dass er zu hoch werden könnte.

Mit Eierschalen kannst du allenfalls wenig für die Calciumversorgung der Judels tun, da das Calcium in den Schalen nicht oder, wenn überhaupt, nur minimal für sie verfügbar ist. So liest man es jedenfalls meistens. Das Eierschalenpulver ist allerdings eine gute Verdauungshilfe, weswegen die Würmchen es wohl lieben. Außerdem lieben sie das dünne Häutchen unter der Schale :D .

Bei mir bekommen meine kleinen Kaffeejunkies alle zwei bis drei Wochen eine Filtertüte mit Kaffeesatz, den ich trocknen lasse bevor sie ihn bekommen, gemischt mit einem knappen Teelöffel Gartenkalk (ich gebe keinen MineralMix, was an den Enchies in meinen beiden Kisten liegt, die sich regelmäßig darauftürzen und es den Judels wegfuttern) . Dann dauert es ein paar Tage bis die Judels "Schlange kriechen", um sich ihre Portion abzuhohlen. Sie ligen dann auch unter der Kaffeetüte und feiern Judel-Kaffeklatsch (party) . Neuen Kaffee bekommen sie erst, wenn sie den Kaffee komplett und die Tüte zu einem großen Teil verdrückt haben. Trotzdem feiern sie dann immer noch in der Ecke, wo die Kaffetüte regelmäßig liegt, wahrscheinlich weil dort auch das Substrat unter der Tüte nach Kaffee schmeckt (irre) .

Das wird schon wieder.

Herzliche Grüße
Wurmcolonia
liebe Wurmcolonia, liebe Alle :-).

Ich möchte mich herzlich auch bei dir für deine Zeit, deine Geduld & deine Antwort bedanken (danke) .

Die Apotheke hatte nur die ph-Streifen für Urin, von denen ich nicht wusste, ob es die richtigen sind. Ich bin noch dabei herauszufinden, wo ich andere bekomme (ev. im Baumarkt, der bei uns erst morgen wieder öffnet).

Den Kaffeesatz an sich finde ich natürlich im Substrat nicht mehr, aber die Filter habe ich inzwischen entfernt.
Beim Nachsehen sind mir noch etliche (tote) Würmchen bzw. Teile von ihnen in die Hände gefallen (cry) & der Geruch war teilweise, besonders an den Stellen, wo ich den Kaffee hingelegt hatte, na ja ... wie formuliere ich es??? Vll so: Mit dem Abendessen warte ich lieber noch ein bisschen :roll: .
Es war eine sehr ambivalente Erfahrung. Einerseits bricht es mir das Herz, zu wissen, dass ich dafür verantworlich bin, dass die Würmchen krank wurden & starben (bat) . Andererseits habe ich doch einige Kokons in unterschiedl. Stadien, sowie einige sehr dicke, sehr agile, sehr gesund wirkende Würmchen gefunden - die haben sich in der Ecke mit den Pferdeäpfeln gesammelt.
In Folge habe ich mich dazu entschieden, das Futter zu belassen, wo es ist, Verwesendes :| herauszunehmen. Es liegen etliche Toilettenpapierrollen (in Schnipseln & ganz) im & auf dem Substrat, welches ich mit Wasser besprüht & anschließend mit Sand & Mineralmix (der von der österreichischen Konkurrenz stammt) dünn bestreut habe. Und ab heute öffne ich den Worm Bag bis auf Weiteres nur noch zum Lüften, sowie Befeuchten & tue ansonsten, als wäre ich in Urlaub .... & hoffe, dass sich mein kleines Ökosystem bald erholt hat.

Wie gesagt, ph-Streifen besorge ich noch (die Vermutung, dass es zu sauer ist, hege ich ohnehin schon länger) & auch Gartenkalk, sofern es in vertretbaren Mengen abgegeben wird.

Klingt das nach einem Plan :?:

Ich gehe jetzt und suche meine Gelassenheit ... & euch wünsche ich herzlichst einen gemütlichen Sonntagabend :-). Lieben Gruß aus Wien, Minna.
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1231
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Beratung für einen Anfänger

Beitrag von Pfiffikus »

Hallo Minna,
MinnaS. hat geschrieben: So 2. Mai 2021, 17:11 Die Apotheke hatte nur die ph-Streifen für Urin, von denen ich nicht wusste, ob es die richtigen sind.
die kannst Du erstmal nehmen. pH-Wert = pH-Wert.

Wenn Du auf die Streifen pieselst, dann misst Du den Wert vom Urin. Alternativ kannst Du sie (ein frischer Streifen natürlich!) auch in Deinen Tee tunken, dann wird der pH-Wert vom Tee gemessen.

Allenfalls wenn der extreme Wert aus dem Messbereich fällt, haben diese Streifen ihre Grenzen. Wirst wahrscheinlich mit den Urinstreifen nicht den pH-Wert von Zitronensaft, Essig oder Sodawasser damit bestimmen können.


Pfiffikus,
der jetzt nicht weiß, in welchem Bereich die Urinstreifen messen können
Benutzeravatar
MinnaS.
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 258
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Beratung für einen Anfänger

Beitrag von MinnaS. »

toll, vielen Dank!!

Dann gehe ich die Tage auf Shoppingtour für meine Kleinen.

Gute Nacht & lieben Gruß, Minna.
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Benutzeravatar
TheFool
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 91
Registriert: Sa 10. Apr 2021, 09:25
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Munich

Re: Beratung für einen Anfänger

Beitrag von TheFool »

Ach Minna,
ich verstehe Dich wirklich gut...ich rase durch die ganzen und manchmal (scheinbar?) widersprüchlichen Informationen... ja keinen Fehler machen!!!
Bisher habe ich nur zögerlich gefüttert... musste mich beim Anblick mancher Fotos hier ja schon fast übergeben.. ;)
Vor dem Wochenende habe ich mal wieder (na ja, eigentlich erst zum zweiten Mal) mit der Hand gewühlt... wow... da war mehr Leben als erwartet (leider auch bei dem fliegenden Ensemble)... und dann habe ich auch mal meine Gefrierschale mutig auf der Oberfläche verteilt..,
Das Wurmleben pulsiert, in... und unter der Hanfmatte.
Aber, ja, es gibt „auch“ Abgänge... jedoch das Leben pulsiert und glücklicherweise sind es noch so viele, dass es mich überfordern würde jeden einzelnen Wurm mit Namen zu begrüßen;)
Sie lieben die Hanfmatte und so fressen sie freihändig von derselbigen schwebend von oben und von unten.
Mit Hanf habe ich so meine Erfahrungen (nicht so wie jetzt alle vermuten)... eher so: ich bestelle mein Fleisch online (zumindest das meiste) und der Versender isoliert mit Hanfmatten, die sich danach zur Kressezucht verwenden oder im Bio Müll entsorgen lassen... ich habe so ein Aufhebe-Syndrom, das kommt mir jetzt zu gute...
(Der versteckte Tipp: frag mal ob jemand auch auf diese Weise Fleisch bestellt)... jedenfalls sind es keine Extrakosten (ich neige auch dazu für meine Wurmis das Beste zu haben/zu kaufen) und meine Juwels... ähhh Junkies lieben es...
Und auf die Gefahr hin mich zu wiederholen...Geduld!
Im Übrigen ist meine DIY Kiste nicht auf Wurmtee ausgelegt und vermutlich im Vergleich zu vielen Beschreibungen hier eher zu trocken... aber ich frage mich auch welche Qualität mein Wurmhumus hat, wenn alles vorher ausgewaschen wurde??? (Ich sinniere noch darüber...)
Du machst das, vertrau Deinem Instinkt und Deiner „Liebe“ zu den Würmern ;)
Und nun Ende meiner Klugschei****erei...
Ich warte schon auf den herben Gegenwind...
Liebe Grüße und toi toi toi
(Ubrigens, wie Pfiffikus schon sagte, ich denke Du kannst Deine ph Streifen nehmen, ich habe sicherheitshalber Vergleichsmessungen gemacht: einmal in Essig, in Rotwein, in Wasser und auch in ...., um en Gefühl für die Aussagekraft zu bekommen)
Wurmige Grüße
Klaus
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 748
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Beratung für einen Anfänger

Beitrag von Trulllla »

MinnaS. hat geschrieben: So 2. Mai 2021, 21:06 toll, vielen Dank!!

Dann gehe ich die Tage auf Shoppingtour für meine Kleinen.

Gute Nacht & lieben Gruß, Minna.
Ich mag den Spruch in deiner Signatur! :D
Antworten