Seite 1 von 3

Gläserner Wurmturm

Verfasst: Sa 1. Mai 2021, 20:02
von Wurmofant
Hallo,
vor ein paar Tagen habe ich schließlich doch meine Idee (viewtopic.php?f=4&t=4749) umgesetzt. Bis jetzt läuft es wie geplant. Interessant wird dann irgendwann mal die Entnahme von Wurmhumus.
Bild
Bild
Bild
Bild

Re: Gläserner Wurmturm

Verfasst: Mo 3. Mai 2021, 00:12
von Kolinahru
WOW! Ich bin begeistert! Zur Wurmhumusentnahme: Eher nicht kippen, weil dann das ganze Gewicht auf einer Ecke ruht und das Material dann dreiachsigen, hohen Spannungszuständen auf kleinem Raum ausgesetzt ist. Vielleicht schraubenförmig mithilfe leichter Schläge nach oben drehen und dann mit einer Schaufel unten den Humus rauskratzen?

Re: Gläserner Wurmturm

Verfasst: Mo 3. Mai 2021, 20:00
von Wurmofant
Ja, genau, in meiner Vorstellung bleibt da ein Wurmhumuskern stehen und ich schiebe einfach nur die Röhre senkrecht ein Stückchen nach oben. Mal sehen inwieweit Therorie und Praxis zusammenfinden ;) Wenn der Schlonz aber innen festklebt und nicht rutscht, naja, dann... schau mer mal.

Re: Gläserner Wurmturm

Verfasst: Fr 7. Mai 2021, 00:13
von Kolinahru
und Kosta quanta bei der Röhre?

Re: Gläserner Wurmturm

Verfasst: Fr 7. Mai 2021, 19:57
von Wurmofant
Teuer, kannste ein paar Wurm Cafes für bekommen (irre). Läuft übrigens sehr gut, ein irres Geschmatze, das durch die Röhrenform wie durch ein Sprachrohr verstärkt wird. Kann man im ganzen Bad hören, wenn es ruhig ist. Außerdem stelle ich fest, dass im unteren Drittel absolut nix mehr los ist. Der Wurmhumus ganz unten ist gut ein Jahr alt und wird durch das enorme Eigengewicht ziemlich komprimiert. Die ganze Erdsäule ist auf 63cm geschrumpft. Ein paar wenige Würmer sieht man in der Mitte (30cm vom Boden). Witzig sind die ganzen Drainage-Gänge, die da gegraben wurden. Also das Wasser tropft sehr gut bis ganz nach unten durch. Deckel habe ich keinen, ich sprühe täglich mit einem Zerstäuber etwas Wasser drauf, damit es feucht und fressbar bleibt. Der Wurmtee läuft in den Untersetzer, den ich dort mit einer Spritze entnehme. Zur Zeit kommen täglich zwei Spritzen voll Wurmtee, ca. 120ml zusammen (ph bei 8+).

Re: Gläserner Wurmturm

Verfasst: So 9. Mai 2021, 09:19
von Blub
Wirklich klasse Idee

Re: Gläserner Wurmturm

Verfasst: Mo 10. Mai 2021, 12:00
von Kolinahru
damit hätte sich die Wurmbefreiung der Erdevon selbst erledigt. Allerdings sehe ich die Gefahr der anaeroben Vergärung; das war in meiner Glasbox auch so, wenn der Kram oben zu viel wurde. Das stinkt sehr.

Re: Gläserner Wurmturm

Verfasst: Mi 1. Sep 2021, 20:46
von Wurmofant
Hallo mitnander,

viel Zeit ist verstrichen und heute habe ich zum ersten Mal Wurmhumus entnommen. Klingt einfach, war es aber nicht. Die Röhre konnte ich nicht einen Millimeter anheben, das Zeug klebt innen zu stark fest und das Gesamtgewicht liegt locker bei 130kg. Das hatte ich aber schon befürchtet. So habe ich kurzentschlossen unten ein Loch reingearbeitet von wo aus man den Humus entnehmen kann. Auf den Bildern ist der Humuskern etwas nachgerutscht wie man an der oberen Kante erkennen kann - extrem langsam, hat wohl ne Stunde gedauert. Ist auch gut so, will ja nicht, dass mir das auf den Arm knallt, wenn ich da die Hand drin hab ;) Das Loch habe ich mit einem Stück Klarsichtfolie wieder verschlossen - bis zur nächsten Entnahme.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

(wave)

Re: Gläserner Wurmturm

Verfasst: Mi 29. Sep 2021, 18:05
von Sophie0816
Das sieht richtig klasse aus, finde ich. Wie war der Geruch bei Entnahme?

Re: Gläserner Wurmturm

Verfasst: Mo 4. Okt 2021, 20:46
von Wurmofant
Danke :) Der Geruch war nicht unbedingt waldig, aber noch angenehm. Ein paar Luftlöchter würden sicher nicht schaden. Ich hatte schon überlegt, ob ich in der Mitte eine kleine löchrige Röhre oder sowas ähnliches bis nach unten reinstecke, quasi ein Belüftungsschacht zur Sauerstoffversorgung von innen nach außen, aber das lass ich erstmal. Die Folie, die ich nun über das Loch geklebt habe, habe ich mit ner Stecknadel zerlöchert. Erstmal sehen wie das wirkt - noch zwei Monate bis zur nächsten Ernte.