Seite 2 von 2

Re: Wie klein kann eine Wurmfarm sein?

Verfasst: Sa 6. Nov 2021, 14:54
von MarionS
Wurmofant hat geschrieben: Sa 6. Nov 2021, 12:50 Ich hatte da vor langer Zeit mal nur einen großen Wurm reingesetzt. Entweder ist dabei auch ein Kokon mit reingerutscht oder Babywürmer, die ich nicht gesehen hatte.
Da es gerade durch die Medien geistert, werfe ich mal die Idee asexueller Vermehrung in den Raum (abgesehen davon, dass man auch einen schwangeren Wurm erwischt haben kann).

Re: Wie klein kann eine Wurmfarm sein?

Verfasst: Sa 4. Dez 2021, 13:13
von Kikolesa
Linux248 hat geschrieben: Fr 5. Nov 2021, 11:02 Mich würde interessieren wie klein man eine Wurmfarm aufbauen kann? Resp. wäre das auch in einem miniformat möglich? Z.B eine Box 20x20x20 und dort ein par Kompostwürmer rein. Die Boxen könnten ja auch gestapelt werden.

Mir ist klar, dass das Kompostieren auf diese weise nur geringfügig vorangeht, aber es wäre Interessant für meinen Sohn, um das ganze im mini Format nachbauen zu können. Vielleicht hat jemand schonmal so etwas probiert?
Meine Würmer leben in einer etwas größeren Kiste, ca. 20x30x40 - Eventuell kennst du das Trofast-System von Ikea? Das klappt sehr gut, nimmt natürlich nur einen Bruchteil unseres Biomülls auf, aber die Würmer sind fleißig und im neuen Jahr werde ich eine zweite Box einrichten.

Re: Wie klein kann eine Wurmfarm sein?

Verfasst: Mi 29. Dez 2021, 21:08
von fakur
Bevor ich mir eine Wurmbox gebaut habe, habe ich mit ineinandergestapelten Joghurt-Eimerchen und Krautsalatplastikboxen ähnlicher Größe experimentiert. Außerdem mit diesen schwarzen kleinen Eisbehältern - Hausmarke Edeka, glaube ich.
Ich finde diese Behältergrößen super, man kann sie überall unterbringen und die Würmer scheinen sich sehr wohl zu fühlen. Durch das dünne Plastik kann man für die Luftzufuhr kleine Löcher in den Deckel pieksen, die dann absolut fluchtsicher sind. Ich hatte die Boxen sogar im Büro hinter Aktenordnern stehen - sind nie jemandem aufgefallen.