Wie feucht soll es sein?

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
Frauke
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Di 13. Jun 2023, 10:22
Wormery: Wurm Cafe

Wie feucht soll es sein?

Beitrag von Frauke »

Hallo :)

ich bin ganz neu dabei. Seit Freitag habe ich ein Lombrico Wurmbox, habe sie wie beschrieben eingerichtet und 3 Tage beleuchtet. Gestern habe ich dann etwas Salat und Möhrenschalen, insgesamt 90 g, plus 2 zerkleinerte Klopapierrollen reingetan, die Hanfmatte und den Deckel draufgelegt. Seitdem versuchen die Würmer massenweise zu fliehen, sie sind hauptsächlich am oberen Rand des Behälters und unter der Matte, etwa 10 sind auch entkommen :(
Riechen tut es gut, waldbodenartig. Kann es sein, daß es nicht feucht genug ist? Und muß man die Matte auch feucht machen? Zu feucht ist es sicher nicht, eher so wie frisch gegossene lockere Erde. Im Auffangbehälter ist nur wenig Flüssigkeit, vielleicht 2 Eßlöffel. Oder woran könnte es noch liegen? Ich habe jetzt erstmal wieder die Lampe angemacht, so daß die Würmer nicht mehr flüchten.
Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet
Ach ja, die Box steht im Keller, 19° und 75% Luftfeuchtigkeit. Das sollte ja auch passen. Und daß die Hanfmatte überlappt und einen größeren Durchmesser hat, so daß man sie etwas umklappen muß ist wahrscheinlich auch so gewollt?
Herrje, Fragen über Fragen... (irre)

Lieben Gruß von Frauke
Küchenwurm
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 65
Registriert: So 28. Mai 2023, 06:39
Wormery: Wurm Cafe

Re: Wie feucht soll es sein?

Beitrag von Küchenwurm »

Hast Du Kokoserde drin? Oder welches Substrat ist in der Etage?
Liebe Grüße von der Urbalive-Küchencrew (wave)
Benutzeravatar
Heskella
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 16
Registriert: Mi 19. Apr 2023, 08:46
Wormery: Wurm Chest

Re: Wie feucht soll es sein?

Beitrag von Heskella »

Frauke hat geschrieben: Di 13. Jun 2023, 10:46 Kann es sein, daß es nicht feucht genug ist? Und muß man die Matte auch feucht machen?
Ich habe meine Kiste rückblickend lange recht trocken gehalten. Inzwischen habe ich mir eine kleine Ballbrause zugelegt und halte die Feuchtigkeit in der obersten Schicht auf einem Level, dass ich die Würmer wegglitschen höre, wenn ich die Matte anhebe. Ich habe mal ein Video gemacht, in dem das gut zu hören ist - extrem unterhaltsam. Das dürfte dem Feuchtigkeitsgehalt entsprechen, den SuMiXaN so beschreibt:
SuMiXaN hat geschrieben: So 29. Mär 2020, 14:35Ein guter Test für die optimale Feuchtigkeit ist, sich ein bisschen Substrat aus der Wurmkiste zu nehmen (achte darauf das weder Würmer noch Kokons enthalten sind) und es in der Hand fest zusammenzudrücken. Sofern ein paar Tropfen Wasser austreten ist es optimal.
Die Feuchtigkeit zeigt sich gut auf dem Körper dieses Prachtexemplars, das ich vorhin mit der Kamera einfangen konnte. Ich weiß, Wurmflucht ist immer großer Herzschmerz, aber gerade in den ersten 3 Monaten spielt sich die Kiste erst ein, was ein paar Überraschungen bedeuten kann. Keine Matte und viel Feuchitgkeit hat bei mir die Milben angezogen, zu wenig Feuchtigkeit in den Etagen hat bei mir dafür gesorgt, dass sich die Würmer für die Vermerhrung unter den Filter in die Badewanne zurückgezogen haben usw. Es ist eine Lernprozess, Eure Kennenlernphase sozusagen.

Alles Gute für Deinen Start ins Abenteuer! (willkommen)
Hes

P.S. Bei der Erhöhung der Feuchtigkeit würde ich das behutsam machen. Wenn das gesammte System auf ein mal klatschnass ist, wird auch das vermutlich zur Wurmflucht führen. Das ist der Grund, warum ich die winzige Ballbrause habe. Sie verteilt das Wasser so, dass es in der obersten Schicht bleibt und nicht in die unteren stürzt, während es oben so scheint, als könne ruhig noch mehr Wasser gegeben werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten