Seite 3 von 6

Re: Speiseplan - was darf rein?

Verfasst: Fr 21. Sep 2012, 14:56
von Anni
Ich habe bisher ca. einen 3/4 Eierkarton (vom 10er Pack) in der Farm.
Meint ihr das ist zu wenig? :? Weil da liegt noch einiges an Schnippseln in der Farm drin...

Schredder habe ich leider nicht, aber Eierkarton lässt sich ja noch gut so zerreißen.

LG

Re: Speiseplan - was darf rein?

Verfasst: Mi 26. Sep 2012, 18:44
von Anni
Grade koche ich lecker Suppe und da fällt natürlich auch was für die Würmer bei ab. Möhrenschalen, Kartoffelschalen....ja und dann hängen da bei mir wieder Fragezeichen überm Kopf...

Wie sieht es aus mit Porree? Eigentlich ja sehr verwand mit Zwiebeln und die sind ja nicht so gut...
Knollensellerie....die Rinde und das Grünzeug dran? Bei der Rinde mache ich mir weniger Gedanken, der Sellerie an sich ist wohl nicht so schlecht, aber das viele Grünzeug oben drauf? Genauso das Möhrenkraut?

Re: Speiseplan - was darf rein?

Verfasst: Do 27. Sep 2012, 09:51
von Flomax
Hallo Anni,

mach Dir über das was in die Wurmfarm darf oder auch nicht keinen Kopf. Wenn es Sachen gibt bei denen Du Dir nicht sicher bist, dann füttere davon ein wenig in einer Ecke der Arbeitsschicht, und beobachte was passiert. Man kann durchaus auch Zwiebeln, Knoblauch und Zitrusfrüchte füttern, aber nur in kleinen Mengen und man darf sich auch nicht wundern, daß deren Umsetzung dann bis zu dreimal so lange dauert!

Die Sachen die als nicht zu verfüttern auf dem rot umrandeten Wurmweltenaufkleber aufgeführt sind, sind weder giftig noch sonst irgendwie kritisch für die das Weiterleben der Würmer, wenn sie denn nur partiell und in kleinen Mengen in die Farm gegeben werden. Ich habe selbst schon alles ausprobiert. Das Zeug bleibt halt viel länger in der Wurmfarm, weil auch die Destruenten mit den Inhaltsstoffen dieser Abfälle nicht so wirklich gut zurecht kommen. Aber irgendwann sind auch diese Stoffe umgesetzt und in Humus verwandelt. Bei Abfällen mit extrem viel ätherischen Oelen, wie Tannennadeln und/oder Thujaheckenschnitt, kann es passieren daß diese auch nach der Vermikompostierung immer noch zu riechen sind. Bei mir so geschehen beim Versuch Thujaheckenschnitt in der Wurmfarm zu entsorgen.

Wie fast immer bei der Vermikompostierung gilt auch hier, Versuch macht "kluch"! :-)

Weiterhin viel Spaß beim Experimentieren
Gruß
Flomax

Re: Speiseplan - was darf rein?

Verfasst: Fr 12. Okt 2012, 10:29
von Anni
Kurzer Bericht: Der Knollensellerie wir total verweigert, liegt immernoch unberührt rum, nicht mal die Springschwänze, die zu Hauf in der Farm sind, nehmen sich dessen an. Zwei kleine Stücke habe ich drin gelassen zur weiteren Beobachtung, den Rest wieder rausgenommen. Lauch und das Krautzeugs scheint größtenteils verspeist zu sein, konnte keine Nennenswerten Reste finden, bisschen Lauch noch, die dicken Enden halt.

Seit ein paar Tagen ist es auch tagsüber in der Farm nur knapp über 10°C warm und das merkt man deutlich. War grade 4 Tage weg und wollte eigentlich vorher nochmal ne Hand voll füttern. Hatte ich dann aber gelassen, weil noch einiges da war. Dachte dann, heute eben Fütterung nachholen, aber nix, fast unverändert.
Also meine Judels sind schon auf Sparflamme unterwegs, bzw. verkriechen sich nach unten. Heute nach 7 Tagen des nicht-aus-dem-Auffangbehälter-hochholens, habe ich nun eine ganze Hand voll Würumer aus dem Behälter geholt, nachdem ich oben auch beim Suchen kaum Würmer gefunden hatte.
Es gab dann noch ne Dusche, da immernoch kein Tropfen Flüssigkeit unten rausgekommen ist und daraufhin noch einen Eierkarton, damit es mir nicht zu feucht wird.

Und heute oder morgen gibts dann mal einen Pferdeappel, wäre doch gelacht, wenn das die Judels nicht nach oben locken würde. :D

LG
Anni

Re: Speiseplan - was darf rein?

Verfasst: So 14. Okt 2012, 23:20
von dynamind
Also bei um die 10 Grad passiert bei mir auch nicht mehr viel in der Farm. Pass jetzt auf jedem Fall auf, dass du nicht überfütterst und es dann grossflächig fault. Also immer mal die Nase dranhalten und eher zuwenig als zuviel füttern.
Auch mit der Feuchtigkeit aufpassen - kipp nicht zuviel Wasser rein, es muss nicht unbedingt etwas unten heraus kommen. Wenn es oben feucht genug ist (wie war das? Ausgdrückter Schwamm oder so?) dann reicht das! Zu feucht ist nicht ungefährlich bei niedrigen Temperaturen (du kannst dir dazu meine recht langen Klageberichte über umgekippte und abgestorbene Wurmfarmen hier im Forum durchlesen :P )

Re: Speiseplan - was darf rein?

Verfasst: Mo 15. Okt 2012, 16:10
von Anni
Huhu,
ja deine Berichte habe ich gelesen. Ich kippe nun auch nix mehr nach.
Es ist mir übrigens seit heute der Vorkomposter umgekippt...da hatte ja auch schon wer die Wahrnung ausgesprochen... :oops: ...aber wenn die Judels auch einfach so wenig fressen, dann staut sichs halt im Eimer. Naja, nun bringe ich das Zeugs gleich in die Tonne und wir fangen eben wieder von vorne an.
Wobei sie grade sehr fleißig seit Samstag an ihren 2 Pferdeäppel mampfen. Kaum hatte ich die reingetan waren sie von den Springschwänzen übersäht, das hat nur Sekunden gedauert.
Alledings scheinen einige Judels sich auch vor den Äppeln zu ekeln und verkriechen sich mal wieder in den Auffangbehälter. Vielleicht ändert sich das ja endlich, wenn die 2. Ebene drauf kommt? *hoff*

LG
Anni

Re: Speiseplan - was darf rein?

Verfasst: Fr 26. Okt 2012, 14:09
von Anni
Hallo zusammen,

die Äppel sind bis auf wenige kleine Reste verputzt worden.
Ich hatte übrigens vonr relativ langer Zeit mal 2-3 Hüllen von Physalis reingetan. Hatte damit gerechnet, dass die relativ schnell weg sein werden, da das ja nur so dünnes pergamentartiges Zeugs ist. Aber noch heute finde ich fast komplette Hüllen wieder, oder zumindest das Skelett der Hüllen. Die Zwischenräume sind meist weg, aber ancheinend schmeckt das Gerüst nicht wirklich gut.
Nur so zur allgemeinen Info. ;)

LG
Anni

Re: Speiseplan - was darf rein?

Verfasst: Sa 3. Nov 2012, 07:07
von Wurmmama
Mit schmecken hat das nichts zu tun. Ist halt viel mehr Rohfaser und die will erst mal geknackt werden. Sowas kannst du drin lassen, es hilft, den Humus ein wenig lockerer zu halten und entzieht Feuchtigkeit, weil es sehr trocken ist. Untergraben und gut ist...

Re: Speiseplan - was darf rein?

Verfasst: So 21. Aug 2016, 19:36
von wurmmama3x
Hallo Wurmfans!
ich zerkleinere die Eierschalen im Mörser zerstoßen oder im Standmixer, je nach Menge. Ich hab wo gelesen, dass m
an gekochte Eierschalen nicht verfüttern soll, weiss jemand warum?

Re: Speiseplan - was darf rein?

Verfasst: Mo 22. Aug 2016, 06:45
von Pfiffikus
Wo auch immer Du das gehört hast, das Calciumkarbonat der Schalen verändert sich durch das Kochen nicht. Schalen von rohen Eiern, da klebt hin und wieder noch Eiklar dran. Und zu viel Protein kann schädlich sein.


Pfiffikus,
der nur Schalen von gekochten Eiern verwendet