richtig kalken?

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: richtig kalken?

Beitrag von Wurmmama »

Eierschalen bestehen aus Calciumcarbonat!
Und? Liege ich als Eierschalenpulverfanatiker nun daneben? ;)
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: richtig kalken?

Beitrag von Wurmmann »

In meiner privaten Kiste (wo ich fast nie den pH Wert messe) kalke ich nur extra wenn ich bemerke das sich die Enchyträen (also die vielen kleinen Weisswürmer) stark vermehren. Ich füttere aber auch kaum Obst und gebe immer den Mineral Mix dazu. Da versauert es sehr viel langsamer. Um den Mineral Mix kommt man allerdings nicht vorbei.

Ohne den Mineral Mix geht es ein paar Monate gut. Dann werden die Würmer trotz gleicher Futtergabe immer dünner und vermehren sich kaum. Irgendwann bricht dann die Population zusammen, bis Sie nur noch einen Bruchteil der vorherigen Menge ausmacht.

In der Natur würden die Würmer sich die Mineralien aus dem Boden holen und auch nicht in einer so hohen Konzentration wie in einer Wurmfarm leben. Das sind gewisse Spurenelemente Mangelware...
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: richtig kalken?

Beitrag von Wurmmama »

:idea: Danke Jasper.
Genau das habe ich beobachtet, die Jungs werden duenner und duenner...
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: richtig kalken?

Beitrag von derdaniel1972 »

Der will doch bloß seinen Mineralmix verkaufen... ;)

Aber Spaß beseite, wenn ich in meine Farmen nicht regelmäßig einen Schwung Gartenerde einbringe, ist dieser Effekt auch nach längerer Zeit zu beobachten... Trotz Gesteinsmehl und sonstigen "Wunderzutaten". Ich setze dann immer neu an oder bringe mind. 50% frisches Substrat ein. Bisher war das aber nur bei den Eimern der Fall. Wahrscheinlich werde aber auch ich mal bei Jasper seinen ach so tollen Mineralmix bestellen (müssen)... :oops:

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: richtig kalken?

Beitrag von Wurmmann »

Ist doch ganz klar; was raus geht, muss doch auch reingehen ;)
floralila
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 17
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 14:17
Wormery: DIY Wormery

Re: richtig kalken?

Beitrag von floralila »

na, jasper, und was hälst du von heilerde? anstelle extra zugekauftem mineralmix? ich würd viel lieber was nehmen, was ich da habe anstelle davon abhängig sein zu müssen, immer was zu kaufen... (mache grad ne permakulturausbildung- geringster aufwand für grösstmöglichen nutzen mglst ohne verschmutzung und schaden etc., :D )
floralila
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 17
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 14:17
Wormery: DIY Wormery

Re: richtig kalken?

Beitrag von floralila »

hallo, ihr lieben-
wie isses denn zb mit gemörserten schneckenhäusern oder -ostseemuscheln? die werden in meinem mörder grösstenteils zu staub, und mir wiederstrebt einfach, zum baumarkt zu hoppeln, wenn ichs inner natur finden kann. momentan bin ich mit heilerde von der partie, soll auch calcium drin sein, is nur nix zu finden, wieviel anteilig drin is... :?

lg

floralila
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: richtig kalken?

Beitrag von Wurmmama »

Heilerde musst du doch auch kaufen... ;) Sicher wird das funktionieren. Ich hab schon eine grosse Buechse ueberlagerte Schindele's Mineralien in der Kiste verwurstet. Bei denen steht uebrigens genau drauf, was drin ist.

Ostseemuscheln und Sepiaschalen finde ich klasse! Ich wuerde sie allerdings ewig waessern. Die Jungs koennen Salz nicht so gut ab.
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: richtig kalken?

Beitrag von Wurmmann »

Bei Heilerde finde ich auch keine Angaben wie viel Kalk nun drin ist. Schaden tut Sie wahrscheinlich nicht, aber ob es ein Ersatz für den Mineral Mix ist, kann ich so nicht sagen.

Wenn Du den Nutzen des Humus gegen die Kosten für den Mineral Mix aufwiegts, machst Du immer noch ein großes Plus. Die 2Kg Tüte Mineral Mix (4,99) hält 18 Monate lang. Das ist noch nicht einmal 1ct pro Tag.

Es geht nicht um den Euro den ich dabei verdiene. Es ist mir viel mehr wert am Telefon nicht erklären zu müssen warum die Wurmkiste nicht richtig läuft...
floralila
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 17
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 14:17
Wormery: DIY Wormery

Re: richtig kalken?

Beitrag von floralila »

Heilerde musst du doch auch kaufen...
nöö, liegt uuralt in meinem badschränkchen, prima in ordnung, nur essen bzw. trinken will ichse nich mehr. :P
aaahhhh, muscheln wässern :idea: , wie lange ist denn ewig, wurmmama? das hab ich noch nicht, nächste runde geht gleich ab inne schüssel, baden :lol:
Antworten