Kompostwürmer selber züchten um Pferdemist zu entsorgen

Pferdemist EntsorgenKompostwürmer (Eisenia foetida) können Ihre Population etwa alle 8 Wochen verdoppeln, aber das nur unter optimalen Bedingungen. Es wird oft vergessen, dass diese Werte unter Laborbedingungen entstehen. Damit sich die Kompostwürmer vermehren, müssen Sie sich erst einmal finden. Je öfter die Würmer aneinander vorbei kriechen desto höher die Reproduktionsräte. (Natürlich nur bis zu einem gewissen Grad).

Um einen optimalen Umsatz von Pferdemist zu erreichen, werden 1000 Würmer pro m² als Mindesteinsatz empfohlen.

Kompostwürmer Eisenia fetida

Kompostwürmer Eisenia fetida

„1000 Kompostwürmer“ klingt nach sehr viel, aber diese Mischung aus jungen und adulten Tieren wiegt nur 300-700 Gramm und verteilt sich sehr schnell. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass dieser Mindesteinsatz nur dazu dient, dass sich die Würmer optimal vermehren. Leider sterben oft auch etwa 10% kurz nach dem Einsatz in neues Substrat. Besonders adulte Würmer sind nicht immer flexibel genug um sich an neues Material anzupassen. (Daher liefern wir immer Mischungen aus alt und jungen Kompostwürmern). Glücklicherweise legen diese Würmer aber schnell noch Kokons ab deren Nachwachs dann bereits an die neue Umgebung angepasst ist.

Um den Pferdemist umzusetzen, sind etwa 4000-6000 Würmer/m² nötig. (Die Mengenangaben beziehen sich übrigens auf Quadratmeter, nicht Kubikmeter da die Würmer sich nur in den oberen 20cm des Misthaufens aufhalten.)

Das würde allerdings sehr schnell 210€ pro Quadratmeter kosten! Das muss natürlich nicht sein.

Ich empfehle allen Pferdebesitzern die sich überlegen, Ihren Pferdemist mit einer Wurmmiete zu entsorgen, Ihre eigenen Kompostwürmer zu züchten. Dies senkt die Kosten entscheidend, auch wenn der Vorgang etwa 1 Jahr länger dauert. Dazu reicht es eine 2mx2mx30cm große Fläche von einem älteren Misthaufen abzutrennen und diese mit einem Eisenia Starter Packet zu impfen.

PferdekompostNach 2 Wochen können Sie anfangen ein wenig frischen Mist flach auf diese Fläche aufzubringen. Nach etwa 3 Monaten können Sie die Fläche halbieren um den mit den Hälften jeweils eine neue Fläche zu starten. Dann haben Sie 2 Flächen von jeweils 2x2m. Wiederholen Sie dies, bis Sie genügend Würmer haben um den Mist entsorgen zu lassen (Pro Pferd benötigen Sie etwa 10m² gut durchwurmte Fläche für eine richtige Wurmmiete).

Achtung: Verwenden Sie nie Mist von Pferden die frisch entwurmt wurden. Das Mittel schadet auch den Kompostwürmern. An dem Tag des Entwurmens und den darauffolgenden 3, sollte der Mist anders entsorgt werden.

Übrigens: Damit eine Wurmmiete ohne Unterflursicherung aus Beton (Betonplatte mit Jauchegrube) auskommen kann, müssen einige Dinge beachtet werden. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

  Weitere Artikel