So werden Garten und Terrasse zur Wohlfühloase in der Natur





So werden Garten und Terrasse zur Wohlfühloase in der
Natur

Kaum lockt die Sonne mit ersten warmen Strahlen im Frühjahr,
da ruft der Garten, die Natur und die Terrasse. Jetzt heißt es spätestens alles
auf Vordermann zu bringen, um sich so lange es möglich ist draußen in der
freien Natur vor der Haustüre aufhalten zu können. Denn nichts ist angenehmer
und entspannender, als nach getaner Arbeit und gestresstem Alltag die Füße in
der Hängematte zwischen zwei Obstbäumen gespannt hochzulegen. Oder einfach in
der Liege liegend die warmen Sonnenstrahlen der Frühjahrssonne genießen zu
können. Das Gläschen Rotwein an einem lauen Sommerabend mit Freunden auf der
Terrasse genießen zu können, oder einfach einmal die Seele baumeln zu lassen,
ganz in aller Ruhe im Garten auf der Bank sitzend und den Fischen im Teich
zuzuschauen und vieles mehr.

Wer die Möglichkeiten hat, sich sein ganz persönliches Reich
fürs sich und die Familie in der Natur vor der Nase gestalten zu können, ist
immer klar im Vorteil, was das Relaxen und Wohlfühlen unter freiem Himmel
angeht. Denn die einzigartige Wohlfühloase kann sich jeder mit nur wenigen
Mitteln einfach selbst gestalten und einrichten.

Die richtigen Gartenmöbel

Für die Sitz- und Liegegelegenheiten gibt es eine gigantische Vielzahl an unterschiedlichen Terrassen- und Gartenmöbeln. Hier reicht die Auswahl vom rustikalen Holzmöbel, über Kunststoff in allen Varianten, bis hin zu Bambusmöbel oder Baststühle und vieles mehr. Auch in puncto Tische gibt es für jeden Geschmack das richtige Gartenmöbelstück und wer sich Sonnen möchte und die Beine lang machen will zum Entspannen, der kann auch auf eine Vielzahl an verschiedenen Sonnenliegen zurückgreifen. In allen Größen, Designs, Variationen und Ausstattungen. Auch hier ist die Auswahl recht üppig und keinesfalls eintönig und langweilig. Die Farbgebung, wie auch die Konstruktion jedes einzelnen Gartenmöbelstücks ist einzigartig, wie auch sehr funktional und widerstandsfähig. Denn schließlich stehen diese Möbel mitunter auch bei Regen und Sturm und manchmal sogar auch bei Kälte draußen in der Natur. Wichtig ist, dass man bedenkt wie viel und oft diese Möbel genutzt werden und wie sie über die Herbst- und Wintermonate schlussendlich gelagert werden. Denn dies ist für deren Langlebigkeit und Aufbewahrung von großer Bedeutung, da viele Möbel aus natürlichen Materialien wie Holz oder Bambus beispielsweise bevorzugt gekauft und ausgewählt werden. 

Die Terrasse als tropische Oase einrichten

Die Terrasse ist, wenn sie groß genug ist, eine sehr gute
Möglichkeit den bestehenden Innenwohnraum einfach nach draußen zu verlagern und
zu vergrößern. Denn in Anbetracht der klimatischen Veränderungen stehen uns
immer häufiger warme bis heiße Sommertage bevor, die monatelang anhalten
können. Da sind schöne, schattige Plätze auf Terrassen und in Gärten eine
willkommene Wohlfühloase für die ganze Familie. Der Bodenbelag der Terrasse
spielt dabei ebenso eine wichtige Rolle, wie auch die Gestaltung selbst.
Holzdielenböden oder auch Natursteinplatten lassen das Gefühl Natur pur unter
den Füßen spüren zu können verstärken. Dazu noch große Blumenkübel, die man
dann mit schönen, teils ruhig tropischen Pflanzen und Palmen bestückt.
Bananenpalmen, Kokospalmen, oder auch Oleander und Bambus geben dem Ganzen
einen Hauch von tropischer Landschaft mit. Wenn man dann auch noch einen großen
schwarzen Kunststoffbottich mit Wasser befüllt, einen kleinen Brunnen dort
hineingibt, den Minitümpel dann noch mit Seerosen und Wasserpflanzen bestückt
und zu Guter Letzt ein paar niedliche Goldfische einsetzt. Dann ist die
tropische Landschaft inmitten der Terrasse perfekt inszeniert. Jetzt noch die
richtigen Möbel zum Entspannen und relaxen, fertig!

Der chinesische Garten

Viele Menschen lieben die Art und Weise chinesischer
Gartenpflege und ihre Akribie, wenn es ums liebevolle und gekonnte
Zurückschneiden, Bepflanzen und auch Gestalten der Gärten geht. Schon allein
der kleine, oder auch größere, künstlich angelegte Teich im Garten, über den
dann eine kleine Brücke führt, oder eine Bank am Ende des Teichs steht, die zum
Entspannen und Besinnen einlädt, können wahre Wunder bewirken und Körper, Geist
und Seele tatsächlich bei diesen täglichen Ritualen in Einklang bringen. Denn
die Ruhe für die Muße sind die zwei wichtigsten Komponenten und Aspekte, um
seinem Körper eine Auszeit geben und gönnen zu können. Aber auch bei der
Bestückung des Teichs mit echten Kois kann so das asiatische Flair noch einmal
bestärkt und untermauert werden. Allerdings muss man im Vorfeld wissen, dass
diese hochempfindlichen und äußerst kostbaren Fische auch einer sehr intensiven
Pflege und Hege bedürfen. Als weiteres Highlight können auch Hängematten, die
zwischen zwei Bäumen auf der Wiese aufgespannt werden eine Wohlfühloase
präsentieren. Denn wer einmal ein kleines Nickerchen am Nachmittag unter dem
Schatten der Obstbäume in der Hängematte wiegend gemacht hat, will nirgends
sonst mehr zur Ruhe kommen wollen. Auch diese Einrichtung kann den
Outdoorbereich vor der Nase ganz schön aufwerten.

Über den Autor:

Jasper hat Wurmwelten.de im Jahr 2006 gegründet. Nach einer Ausbildung im Kompostieren und einem Buch über Wurmkisten, widmet er sich in letzer Zeit neben dem Versandhandel, der Forschung über Regenwürmer und Komposttee.
  Weitere Artikel
  • No related posts found.