Tag des Regenwurms: Der Held des Bodens

Kleiner Wurm mit großer Kraft: der Regenwurm

Am 15. Februar feiern wir den Tag des Regenwurms. Er wurde 2005 von Naturschützern zu Ehren dieses kleinen Tieres, das doch eine große Aufgabe für unsere Böden hat, eingeführt. Aber warum brauchen wir überhaupt einen Tag, an dem wir an Regenwürmer denken? Was machen die kleinen Tiere überhaupt? Werden sie vielleicht, gerade von Nicht-Gärtnern, vollkommen zu Unrecht als Störenfriede angesehen? Schauen wir uns die Würmer doch einmal genauer an…

Fakten über Regenwürmer

Sie sehen klein und ...

Weiter...

Verpackunsgerde senkt Versandkosten

Neue Verpackungserde –besser für Sie, besser für die Würmer, besser für die Umwelt. Neues Futtersubstrat bei Kompostwürmern sorgt für weniger Gewicht beim Versand und vitalere Würmer.

Einige unserer Stammkunden haben es schon bemerkt: In den letzten Monaten haben wir viel mit dem Verpackungs- und Futtersubstrat für unsere Kompostwürmer experimentiert. Dabei kam erstaunliches heraus!

Das Ziel war eigentlich, den Einsatz von Torf in der Wurmzucht noch weiter zu reduzieren. Wir haben mit vielen umweltfreundlichen Substraten ...

Weiter...

Bau eines Regenwurmschaukastens

schule_regenwurmInhalt + Ziel:

Wurm InfoIn diesem Experiment wird ein Regenwurmschaukasten gebaut und Regenwürmer dabei beobachtet, wie sie organisches Material zersetzen und dabei den Boden durchmischen („Bioturbation“). Auf diese Weise sollen die Themen Bodenzersetzung und Bodenlebewesen nähergebracht und ihre Bedeutung für die Umwelt deutlich gemacht werden.

Teilnehmer:

Gruppenarbeit bis max. 25 Personen, geeignet ab sechs Jahren.

Zeitaufwand:

Ca. 30 Minuten

Marterial ...

Weiter...

Warm-/Kaltanpassung der Regenwürmer

Regenwurm Informationen

Wurm InfoRegenwürmer sind wechselwarme Tiere, genau so wie Schlangen, Schildkröten und Fische. Ihre Körpertemperatur hängt von ihrer Umgebungstemperatur ab. Wenn es kälter ist, dann bewegen sich die Würmer weniger. Ab 5°C fallen SIe in eine Art WInterschlaf und unter 0°C erfrieren sie. Steigt die Temperatur an, dann werden die Würmer aktiver und schlüpfen aus ihren Kokons. Sie mögen Temperaturen von 15°C bis 25°C : Hier ...

Weiter...

Bewegung der Regenwürmer

Regenwurm Informationen


 

Wurm InfoEin Muskel kann sich entweder zusammenziehen oder entspannen. Wenn ein Muskel sich zusammenzieht, wird er kürzer. Entspannt er sich, wird er schlaff. Regenwürmer bewegen sich fort, indem sie ihre Muskeln wellenartig zusammenziehen und entspannen. Dabei wechseln sich Ringmuskeln und Längsmuskeln ab.

Die Anspannung der Ringmuskeln treibt den Wurmkörper vorwärts. Stell Dir das so vor: Fülle einen Luftballon mit Wasser, knote ihn zu und quetsche ihn ...

Weiter...

Das Wurzel-/Wurmhaus

Wie die Regenwürmer sich ihre Wege im Boden suchen oder Wurzeln sprießen und wachsen, kann man im Wurm-/Wurzelhaus prima beobachten. Besonders Kinder haben viel Freude dabei zu entdecken, was für spannende Dinge sich unterirdisch im Boden abspielen!

Hierzu befüllt man das Wurm-/Wurzelhaus zunächst mit einer dünnen Schicht Kieselsteinchen, die gut für die Durchlüftung ist und vor Staunässe schützt. Angefeuchtete Gartenerde und Farbsand werden nun abwechselnd geschichtet, um die Bioturbation(„Durchmischen des Erdreiches“)der Würmer sichtbar zu machen.

Gibt man nun Regenwürmer ...

Weiter...

Kompostwürmer selber züchten um Pferdemist zu entsorgen

Pferdemist EntsorgenKompostwürmer (Eisenia foetida) können Ihre Population etwa alle 8 Wochen verdoppeln, aber das nur unter optimalen Bedingungen. Es wird oft vergessen, dass diese Werte unter Laborbedingungen entstehen.

Damit sich die Kompostwürmer gut vermehren, müssen Sie sich erst einmal finden. Je öfter die Würmer aneinander vorbei kriechen desto höher die Reproduktionsräte. (Natürlich nur bis zu einem gewissen Grad).

Um einen optimalen Umsatz ...

Weiter...

Warum kriechen Regenwürmer bei Regen aus dem Boden?

Nach Regenschauern kommt es oft vor, das man Regenwürmer auf dem Boden findet. Viele Menschen glauben, das dies daran liegt das Regenwürmer oder Tauwürmer sonst in Ihren Wohnröhren ertrinken würden.

Der Stand der Wissenschaft im Moment neigt eher dazu, dass die Würmer keine Angst vor dem Ertrinken haben, sondern entweder vor dem Ersticken oder vor Maulwürfen.

Ertrinken vs. Ersticken

Regenwürmer nehmen Sauerstoff über die Haut auf und sondern Co² wieder ab. Dabei benötigen Sie viel weniger Sauerstoff als z.b. ...

Weiter...
Seite 1 von 2 12