Thermokomposter: Ein heißes Ding

Steht auch in Ihrem Garten ein halbvoller Thermokomposter rum, welcher seit Jahren nichts zu tun scheint? Da sind Sie nicht alleine! Hier können Sie lesen wie es anders geht:

Thermokomposter versprechen (Frisch-) Kompost innerhalb weniger Monate mit wenig Aufwand. Tatsächlich aber stehen viele dieser Modelle halbvoll mit trockenem Laub rum, ohne irgendetwas ausser Staub zu produzieren.

Woran liegt das? Die kurze Antwort ist: Meistens liegt es am fehlenden Wasser zum richtigen Zeitpunkt. ...

Weiter...

Huminsäuren – Humusaufbau beschleunigen

Bei den Huminsäuren handelt es sich um eine Untergruppe der Huminstoffe. Säuren dieser Art sind auf natürlicher Basis unter anderem in Braunkohle und in Torf enthalten.

Huminsäuren lassen sich jedoch auch wiederrum in weitere Untergruppen aufgliedern. Bei ihrer Entstehung spielt der Abbau von abgestorbenen Lebewesen eine wichtige Rolle. Vor allem mit Hinblick auf nährstoffreiche Humusböden handelt es sich bei den Huminsäuren um einen unersetzlichen Faktor. Denn: mit ihrer Hilfe ist es ...

Weiter...

Die Tierkot Wurmfarm als Grundlage für ein besseres Pflanzenwachstum

Wer den Gedanken an eine klassische Wurmkiste in der Vergangenheit mit einem eher unaufgeräumten optischen „Störenfried“ im Garten oder im Haus und dem Entsorgen klassischer Küchenabfälle verbunden hat, wird mit der Tierkot Wurmfarm eines Besseren belehrt. Denn: diese Art von Wurmkiste sieht nicht nur super und modern aus, sondern überzeugt zudem durch tolle Ergebnisse, unter anderem dank einer besonderen „Geheimzutat“. Denn: wie der Name der Tierkot Wurmfarm bereits vermuten lässt, werden hier keine klassischen Küchenabfälle, sondern die Ausscheidungen von Haustieren ...

Weiter...

Bokashi für Garten und Balkon

Effektive Mikroorganismen unterstützen das Immunsystem für Boden und Pflanzen. Sie schaffen ein positives Milieu für Wurzeln und z.B. Regenwürmer, verringern Schädlings- und Krankheitsbefall und wirken wachstumsfördernd. Dies wird in der „Bokashi Kompostierung“, welche aus Japan kommt, genutzt. Ihren eigenen Bokashi-Komposter können Sie hier erwerben.

Fertiger Bokashi stellt einen natürlichen Langzeitdünger dar, der außerdem den Boden auflockert und damit eine ausreichende Sauerstoffversorgung fördert. Das beste daran ist, dass man ihn ...

Weiter...

Bokashi – Der japanische Komposter

Bei Bokashi handelt es sich nicht um ein japanisches Nudelgericht oder ähnliches. Es geht um Recycling von organischen Küchenabfällen – sprich: Kompost. Ein Bokashi Kompost Eimer kann nämlich alle in der Küche anfallenden Abfälle kompostieren.

Die sogenannten Effektiven Mikroorganismen (EM) sind eine Mischung aus verschiedenen, universell vorkommenden aeroben und anaeroben Mikroorganismen, die wiederum aus der Lebensmittelindustrie stammen. Diese EM nehmen einen günstigen Einfluss auf den Prozess der ...

Weiter...

Blumenerde selber machen – so geht’s!

Wer die perfekte Basis für seine Pflanzen auf dem Balkon, der Terrasse oder im Beet schaffen möchte, muss die entsprechende Blumenerde nicht immer kaufen, sondern kann diese ganz einfach selbst herstellen. Sie können aber auch die passende Blumenerde oder die einzelnen Bestandteile fertig bei uns im Shop bestellen.

Das „klassische“ Rezept gibt es jedoch nicht! Vielmehr bestehen mehrere Möglichkeiten, die ...

Weiter...

Küchenabfälle durch das Kompostieren wiederverwenden

Müll produzieren wir Menschen viel zu viel, auch wenn es schon so einige Ansätze gibt, unnötige Abfälle zu vermeiden oder wenigstens wiederzuverwerten. Leider aber noch viel zu wenig und nicht konsequent genug. Natürlich ist das Vermeiden und Wiederverwerten zugegebenermaßen nicht immer so einfach möglich. Aber trotzdem kann man auch bereits jetzt schon einiges unternehmen, um unsere Umwelt zu entlasten. Wenn es um den Abfall geht, ist Mülltrennung schon lange ein Thema. Mit am besten lässt sich sicherlich dabei der organische ...

Weiter...

Orangen und Zitronenschalen auf den Kompost?

Immer wieder werden wir gefragt, ob es denn möglich sei, Zitronen, Mandarinen und Orangen, bzw. deren Schalen auf dem Komposthaufen oder in der Wurmfarm zu kompostieren.

Dementsprechend ist es an der Zeit, dieser Thematik ein wenig genauer auf den Grund zu gehen. Die grundsätzlichen Bedenken, die viele Gärtner beim Kompostieren von Zitronen, Mandarinen und Orangen haben, sind berechtigt. Tatsächlich wirken die Terpene (das sind die Stoffe, welche den Zitrusfrüchten Ihren Geruch geben) antimikrobiell und erschweren so die Arbeit der Komposthelfer ...

Weiter...
Seite 1 von 5 12345