Blumenerde selber machen – so geht’s!

Wer die perfekte Basis für seine Pflanzen auf dem Balkon, der Terrasse oder im Beet schaffen möchte, muss die entsprechende Blumenerde nicht immer kaufen, sondern kann diese ganz einfach selbst herstellen.

Das „klassische“ Rezept gibt es jedoch nicht! Vielmehr bestehen
mehrere Möglichkeiten, die „perfekte“ Blumenerde für die eigenen Ansprüche
(bzw. die des Gartens und der Pflanzen) anzumischen.

Aussaaterde für Samen und Stecklinge

Junge Sämlinge und Stecklinge gedeihen am Besten in Aussaaterde. Neben ...

Weiter...

Natürliche Ressourcen optimal nutzen

Der biologische Landanbau liegt voll im Trend und Nahrungsmittel, welche mit dem Zertifikat der biologischen Landwirtshaft angebaut werden, werden von Konsumenten gerne gekauft. Die Natur bietet aber noch vieles mehr und Sie selbst können aktiv daran teilhaben. Wenn man sich die natürlichen Aspekte unserer Natur einmal näher ansieht, dann fällt auch auf, dass man eigentlich mitten in einem Paradies sitzt. Wenn Sie eine alte Tomate sehen dann wird vermutlich ihr erster Gedanke sein, dass man sie nicht mehr benutzen kann. ...

Weiter...

Küchenabfälle durch das Kompostieren wiederverwenden

Müll produzieren wir Menschen viel zu viel, auch wenn es schon so einige Ansätze gibt, unnötige Abfälle zu vermeiden oder wenigstens wiederzuverwerten. Leider aber noch viel zu wenig und nicht konsequent genug. Natürlich ist das Vermeiden und Wiederverwerten zugegebenermaßen nicht immer so einfach möglich. Aber trotzdem kann man auch bereits jetzt schon einiges unternehmen, um unsere Umwelt zu entlasten. Wenn es um den Abfall geht, ist Mülltrennung schon lange ein Thema. Mit am besten lässt sich sicherlich dabei der organische ...

Weiter...

Orangen und Zitronenschalen auf den Kompost?

Immer wieder werden wir gefragt, ob es denn möglich sei, Zitronen, Mandarinen und Orangen, bzw. deren Schalen auf dem Komposthaufen oder in der Wurmfarm zu kompostieren.

Dementsprechend ist es an der Zeit, dieser Thematik ein wenig genauer auf den Grund zu gehen. Die grundsätzlichen Bedenken, die viele Gärtner beim Kompostieren von Zitronen, Mandarinen und Orangen haben, sind berechtigt. Tatsächlich wirken die Terpene (das sind die Stoffe, welche den Zitrusfrüchten Ihren Geruch geben) antimikrobiell und erschweren so die Arbeit der Komposthelfer ...

Weiter...

Gartenkalender Wurmwelten

Dürfen wir Vorstellen: Der Gartenkalender von Wurmwelten.de! Wir sind überzeugt, dass Ihnen unser Gartenkalender dabei helfen wird, mehr Freude und Ernte aus Ihrem Garten zu holen, ohne dass es sich wie mehr Arbeit anfühlt.

Wurmwelten GartenkalenderUnser Gartenkalender ist ein tolles Tool für alle Gärtner und Gartenbegeisterten, welche zusätzlich auf Ihren Komposthaufen oder Wurmkiste achten möchten.

Der Gartenkalender steckt voller saisonbezogener ...

Weiter...

Was macht einen guten Häcksler aus?

Viele Gartenbesitzer haben ihn in der Garage oder im Schuppen stehen: den Häcksler. Bei genauer Hinsicht fällt jedoch auf, dass es das klassische Modell hier überhaupt nicht gibt. Vielmehr unterscheiden sich die verschiedenen Produkte unter anderem nicht nur mit Hinblick auf den Preis, sondern auch im Zusammenhang mit der Funktionsweise.

Wichtig ist es damit unter anderem, dass der Häcksler selbst zum Anspruch des Nutzers passt. Um sich hier für das passende Modell entscheiden zu können, spielen mehrere Faktoren ...

Weiter...

Wurmwanderkasten bauen

Der Wurmwanderkastens – machen Sie sich die Arbeit der Regenwürmer zunutze!

Nicht nur Gartenprofis wissen: Regenwürmer sind unglaublich nützliche Tiere. Einer ihrer Vorteile ist es, dass sie nicht nur die Bodenstruktur merklich verbessern, sondern auch dabei helfen, den Boden im Allgemeinen fruchtbar zu halten. Dabei handelt es sich bei ihnen noch um vergleichsweise „genügsame Zeitgenossen“. Sie leben zusammen mit anderen Kleinstlebewesen und stellen -quasi ganz nebenbei- auch noch den nährstoffreichen Regenwurm-Humus her.

Regenwürmer im Garten

Regenwürmer charakterisieren sich unter anderem durch die Tatsache, ...

Weiter...

Kaffeesatz im Garten

Kaffee ist eines der meist getrunkenen Heißgetränke. In vielen Haushalten findet man daher eine traditionelle Kaffeemaschine, wobei Kaffeesatz das Überbleibsel ist. Doch wohin mit dem Kaffeesatz? Ab in die Mülltonne oder kann der noch wiederverwendet werden? Die gute Nachricht ist, dass Kaffeesatz noch in vielen Bereichen anwendung findet.

Die „schlechte“ Nachricht ist, dass man sich etwas mit dem pH Wert auseinandersetzten sollte, wenn man plant Kaffeesatz regelmäßig oder in größeren Mengen einzustetzen. Das ist aber ganz leicht.

Kaffeesatz als Dünger

Weiter...

8 Probleme im Komposthaufen

KomposthaufenDer Komposthaufen. Ein oft vernachlässigter Freund im Garten. Langsam wächst er immer höher und oft tut sich nicht viel. Dabei ist es einfach, ihn zur Arbeit zu bewegen. Meist reicht es 10 Minuten zu investieren um zügig gute Komposterde zu bekommen. Und wie wir alle wissen, ist Kompost (meist) der beste Dünger und Bodenverbesserer.

Möchten Sie Ihre Kompostererde noch verbessern? Dann lesen Sie ...

Weiter...
Seite 1 von 4 1234