März 4

Welche Vorteile bringen Würmer im Garten?

0  KOmmentare

Würmer sind eigentlich nicht etwas, mit dem man sich gerne identifizieren möchte. Sie sehen nicht sonderlich schön aus und haben allgemein ein schlechtes Image. Viele wollen sich im sprichwörtlichen Sinne vom Wurm befreien und tun alles, um die aus ihren Augen existierende Wurmplage zu entfernen. Im Garten möchte man sie schon gar nicht haben. Wenn die schöne Kirschlorbeere im Sommer zu blühen beginnt, dann ist vielleicht die Kausalität zu prüfen und nicht der Wurm zu verteufeln. Gerade die neuen Eigenhaus-Besitzer haben aufgrund ihrer Unerfahrenheit mit der Bebauung ihres neuen Gartens mit diesen Herausforderungen zu kämpfen.

Kompostwürmer

Kompostierung der Erde für einen fruchtbaren Garten

Würmer spielen eine wichtige Rolle bei der Bebauung des Bodens. Vor allem die Kompostierung der Erde ist ein wichtiger Vorgang und die Nutzung von organischen Abfällen kann viele Vorteile bringen. Nach der Kompostierung der Erde ist sie fruchtbarer und viele Pflanzen blühen darin im wahrsten Sinne des Wortes auf. Würmer sind ein Teil dieser Wertschöpfungskette und sollten nicht als Last angesehen werden. Insbesondere im Zusammenhang mit der Nutzung von organischen Abfällen spielen Würmer eine gewichtige Rolle. Als wesentlicher Teil eines gesamten Netzwerkes können Würmer den Kompostabfall in nährstoffreichen Boden verwandeln.

Welche Funktionen erfüllen Würmer im Garten?

Diese verstärkte Ansammlung von Nährstoffen sind einer der Vorteile von Gartenwürmern für das Pflanzenwachstum. Damit erfüllen Würmer im Garten auch eine gewisse Art von Kultivierungsfunktion. Würmer sorgen zum Beispiel für mehr Sauerstoff im Boden. Ein sauerstoffreicher Boden sorgt wiederum für mehr Wachstum bei den Pflanzen. Je mehr Sauerstoff die Wurzeln der Pflanzen erreichen, desto besser ist das für die Pflanzen. Mit regelmäßigem Gießen kann sich der Sauerstoff noch besser entfalten und bis zur Wurzel vordringen.

Tauwürmer sammeln
Würmer sind die perfekten kleinen Gartenhelfer

Das sollte für Sie Grund genug sein, sich mit dem Thema Würmer näher zu beschäftigen. Außerdem sorgen Würmer für eine Durchwühlen der Erde. Wenn Sie Böden gesehen haben, die eine poröse Oberfläche besitzen liegt das auch unter einem Mangel an Würmern im Boden. Dass es sich dabei nicht alleinig um dieses Thema handelt, ist auch klar. Würmer brauchen ebenso Wasser zum Überleben. Daher ist immer auf ein gesundes Gleichgewicht zu achten. Die Porosität des Bodens wird aufgrund des höheren Anteils an Sauerstoff verschwinden.


Du willst noch mehr spannende Infos zum Thema Kompostieren?

Melde dich jetzt kostenfrei für unseren Newsletter an.

Nadine

Über den Autor

Jasper hat Wurmwelten.de im Jahr 2006 gegründet. Nach einer Ausbildung im Kompostieren und einem Buch über Wurmkisten, widmet er sich in letzer Zeit neben dem Versandhandel, der Forschung über Regenwürmer und Komposttee.


Das könnte dir auch gefallen

Welche Vorteile bringen Würmer im Garten?

Wie Nützlinge bei einem Mottenbefall helfen können

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Wurmkisten, Kompostwürmer, Bokashi Eimer uvm. im Wurmshop