Wichtige Infos zur Gebäudeversicherung






Die Gebäudeversicherung gehört nicht zur Riege der so genannten „Pflichtversicherungen“, ist jedoch schon jetzt für viele Menschen zu einem unverzichtbaren „Must Have“ geworden. Vor allem dann, wenn Sie planen, ein Haus zu finanzieren, kann die Bank eine derartige Versicherung sogar als Grundvoraussetzung zur Kreditvergabe stellen.

Was deckt eine Gebäudeversicherung eigentlich ab?

Generell gilt natürlich, dass die Anzahl bzw. die Art der Schäden, die im Zuge einer Gebäudeversicherung abgedeckt werden, von dem jeweiligen Versicherungsunternehmen abhängig ist.
Die meisten Anbieter offerieren jedoch eine Absicherung mit Hinblick auf Schäden, die infolge von…:

  • Bränden
  • Hagel
  • Blitzeinschlägen
  • Wasserrohrbrüchen
  • Explosionen
    und Sturm hervorgerufen werden. Weiterhin gibt es die Möglichkeit zusätzlicher Versicherungsfälle, wie beispielsweise Überschwemmungen oder Lawinen. Ob dieser Zusatz notwendig ist, entscheidet im Wesentlichen die Wohnlage.

Wer verschiedene Anbieter miteinander vergleicht, bemerkt schnell, dass die Versicherungssumme in vielen Fällen über kein Limit nach oben verfügt. Vielmehr können ganze Gebäude, jedoch auch „nur“ Einzelelemente, wie Rohrleistungen oder Elektrikanlagen ersetzt werden.

Ein weiterer Punkt der mit Hinblick auf das passende Versicherungsmodell berücksichtigt werden sollte, ist die Frage danach, ob lediglich das Haupthaus oder auch andere Gebäude, wie Garage oder Schuppen, mitversichert sind. Ermäßigungen mit Hinblick auf den Versicherungsbeitrag werden oft im Zusammenhang mit Photovoltaikanlagen gewährt.

Was kostet eine Gebäudeversicherung?

© Viktoria Gavrilina | Dreamstime.com

Hierbei handelt es sich um eine Frage, die sich nicht pauschal beantworten lässt. Vielmehr ist die Höhe des Versicherungsbeitrags unter anderem von dem Gesamtwert des Gebäudes und dessen Größe, dem jeweiligen Standort, dem Alter der Immobilie und etwaigen Extras wie Schwimmbad oder Sauna abhängig.

Hierbei handelt es sich also durchaus um ein breitgefächertes Feld, in dessen Zusammenhang einzelne Anbieter unbedingt miteinander verglichen werden sollten. Da hilft ein Gebäudeverischerung Test auf www.gv-vergleich.de weiter.

Informieren Sie sich in jedem Fall unter anderem auch über die Art der Schäden, die im Zuge der Versicherung abgedeckt werden und bringen Sie in Erfahrung, ob ein Limit mit Hinblick auf die maximal erstattbare Summe vorliegt. Interessant ist es auch, ob Schäden, die im Zusammenhang mit Einbrüchen hervorgerufen werden, von der jeweiligen Versicherung abgedeckt sind.

Übrigens: eine Gebäudeversicherung ersetzt noch keine Hausratversicherung, sondern soll diese -im Idealfall-lediglich ergänzen. Mit Letzterer werden nicht nur Einrichtungsgegenstände, sondern unter anderem auch Elektroartikel und Bargeldbestände im Haus abgesichert.

Über den Autor:

Jasper hat Wurmwelten.de im Jahr 2006 gegründet. Nach einer Ausbildung im Kompostieren und einem Buch über Wurmkisten, widmet er sich in letzer Zeit neben dem Versandhandel, der Forschung über Regenwürmer und Komposttee.
  Weitere Artikel
  • No related posts found.