Wie ernte ich Kompostwürmer aus meiner Wurmfarm?

Diese Anleitung kann für Kompostwürmer sowohl als auch für Regenwürmer benutz werden.

Kompostwurm Lichternte in Haufen

Kompostwurm Lichternte in Haufen

Sie werden folgendes brauchen:

  • Eine helle Lampe oder viel Sonnenlicht
  • Eine möglichst helle Unterlage (Weiße Folie, heller Tisch)
  • Einen Haufen Erde mit Regenwürmern oder Kompostwürmern
  • Etwas Geduld

Natürlich kann man einzelne Kompostwürmer aus der Wurmfarm sammeln, aber das ist ein langwieriger Vorgang. Wenn man relativ einfach, viele Würmer ernten möchte, (etwa als Angelköder für ein langes Wochenende) ist diese Anleitung zum Ernten von kompost- und Regenwürmern genau das richtige.

Um das Ernten zu vereinfachen, nutzt man die Tatsache dass alle Erdwürmer photophobisch sind und so vor Licht fliehen, und das meist nach unten. So können Sie jetzt in wenigen, leichten Schritten große Mengen an Regen – und Kompostwürmern ernten:

  1. Kompostwurm Lichternte in Haufen

    Kompostwurm Lichternte in Haufen

    Kippen Sie das Substrat mit allen Würmern auf die helle Unterlage und legen sie diese in die Sonne, bzw. schalten Sie die helle Lampe darüber an. Jetzt formen Sie das Substrat zu einem Hügel in der Mitte der Unterlage. Zu den Rändern sollten mindestens 10 cm Abstand sein.

  2. Jetzt warten Sie 10-15 Minuten. Die Würmer werden vor dem Licht nach unten in die Mitte des Haufens fliehen.
  3. Nach etwa 10 Minuten fangen Sie an das Substrat an der Oberfläche des Hügels abzutragen. Tun sie dies am besten indem sie mit behandschuhten Händen die Erde nach untern weg streichen. Tun Sie dies mit bis wieder viele Würmer sehen.
  4. Jetzt wiederholen Sie Schritt 2 und 3 bis nur sich nur noch Würmer auf der Unterlage befinden.

Jetzt können Sie die Würmer zusammen mit etwas frischer Futtererde in einen Hältereimer geben um diese mehrere Wochen frisch und aktiv zu halten. Achten Sie dabei auf die Lager Temperatur (Kompostwürmer wie Eisenia fetida >20°C und Tauwürmer (Lumbricus terrestris) bei 3-5°C) und darauf das die Futtererde feucht ist.

Tipps: Es hilft, wenn das Substrat etwas trocken ist. Um das zu erreichen können Sie in der Woche vor der Ernte etwas mehr Kartonage füttern als sonst.
Je nach Menge der zu verarbeiteten  Regenwürmer, kann man auch mit mehreren Haufen gleichzeitig arbeiten.

Achten Sie darauf Ihrer Wurmfarm nicht zu viele Regenwürmer gleichzeitig zu entnehmen, um zu verhindern das die Würmer nicht mehr mit dem Fressen Ihrer Küchenabfälle hinterherkommen.

Dieser Tipp kommt aus dem Wurmwelten.de Newsletter. Um den kostenlosen Newsletter zu erhalten können Sie sich hier eintragen.

Die Druckversion dieser Anleitung finden Sie hier: Wie ernte ich Kompostwürmer.

  Weitere Artikel