Wurmtee stinkt – soll Komposttee so sein?

Diese Frage kommt direkt aus unserem Forum!

Wurmtee_smallFrage: Ich habe gemerkt, dass der Wurmtee aus der untersten Schicht meiner Wurmfarm beim Abfüllen oft schlecht riecht. Kann ich den Wurmtee trotzdem anwenden?

Jasmin R. aus Schlanstedt

Antwort: Diese Frage kann ich mit einem klaren Ja beantworten. Der Geruch verfliegt in der Erde schnell wieder, Sie können also auch Ihre Zimmerpflanzen damit gießen. Um zu erfahren warum das so ist, lesen Sie weiter:

Der Wurmtee (auch Komposttee genannt) entsteht, wenn die Kompostwürmer und Bakterien Ihren Biomüll verwerten. Er ist voller Nährstoffe und deshalb sehr als Dünger gefragt. Oft sind unsere Kunden aber verunsichert. Steht doch überall geschrieben, dass eine Wurmfarm geruchslos sein soll. Der Wurmtee in der untersten Schicht stinkt aber oft wenn man ihn ablässt.

Dieses Paradox hat mit den Bakterien im Kompostvorgang zu tun. Es sind immer aerobe (sauerstoffliebende) und anaerobe (sauerstoffhassende) Bakterien in einer Wurmfarm vorhanden. Die Kompostwürmer nutzen vor allem die aeroben Bakterien, kultivieren diese sogar. Durch die ständige Bewegung der Kompostwürmer in der Wurmfarm, ist immer genügend Sauerstoff im Substrat um diese aeroben Bakterien mit Sauerstoff zu versorgen.

Der Vorteil dieser Bakterien ist – unter anderem – ein höherer Nährwert des Wurmhumus bzw. Wurmtees und dass es nicht riecht. Stark vereinfacht ausgedrückt: Die aeroben Bakterien benutzen den Sauerstoff um die anaeroben zu zerstören.

In der untersten Schicht steht der Wurmtee aber still und wird nicht bewegt. Je nach Temperatur, können bereites wenige Stunden dazu führen, dass der Sauerstoff im Wurmtee verbraucht ist und die anaeroben Bakterien gewinnen. Also fängt es wieder zu stinken an. Aber keine Sorge, wie Sie wahrscheinlich bemerkt haben, ist dieser Geruch außerhalb der Wurmfarm nicht wahrnehmbar.

Wenn Sie nun diesen Wurmtee ablassen und damit Ihre Pflanzen gießen, verteilt sich die Flüssigkeit über die Erde und kommt so wieder mit Sauerstoff in Verbindung. Je nachdem wie langer der Wurmtee ohne Sauerstoff war, reaktivieren sich jetzt die aeroben Bakterien wieder. Aber selbst wenn das nicht passiert, ist der Wurmtee immer noch eine gute Quelle für Nährstoffe für Ihre Pflanzen.

PflanzensprüherAm besten mischen Sie frischen Wurmtee mit bis zu zehn teilen Teilen chlorfreiem Wasser (1:10). (Bei gechlortem Wasser dieses 30 Min. offen stehen lassen). Dieses Mischung am besten einmal richtig durchquirlen, um Sauerstof im Wasser zu lösen. Sofort damit Gießen oder den Tee filtern und auf die Blätter der Pflanzen sprühen.

Noch ein paar Tipps um den Umgang mit Wurmtee zu optimieren:

  • Schütteln Sie frischen Wurmtee in einer Flasche. Dadurch kommt guter Sauerstoff in die Mischung.
  • Lagern Sie Wurmtee nie in geschlossenen Glasflaschen. Anaerobe Bakterien können auch noch unter hohem Druck leben und zum Bersten der Glasflasche führen.
  • Überschüssiger Wurmtee kann problemos über die Toilette entsorgt werden

Haben Sie Fragen rund um diesen Artikel? Möchten Sie es genau wissen und uns auf den Zahn fühlen? Hier haben Sie die Gelegenheit!

  Weitere Artikel